Osnabrücks Spieler bejubeln einen Treffer. © IMAGO / osnapix

VfL Osnabrück bei heimstarken Mannheimern gefordert

Stand: 24.03.2023 14:49 Uhr

Im engen Aufstiegsrennen der Dritten Liga hat der VfL Osnabrück am Sonnabend ein Topspiel vor der Brust. Für die Niedersachsen geht es zu Waldhof Mannheim, dem heimstärksten Team der Liga. Der NDR überträgt ab 14 Uhr live.

"Guter Gegner, gutes Stadion, gute Atmosphäre und viele Zuschauer von uns, da freut man sich drauf", sagte VfL-Verteidiger Timo Beermann und lässt bei der Zielsetzung für die Partie beim Tabellensiebten keine zwei Meinungen aufkommen: "Das Selbstvertrauen ist groß, wir sind gut drauf und wollen drei Punkte holen."

Weitere Informationen
Die Spieler des VfL Osnabrück bilden einen Spielerkreis. © IMAGO / Eibner

Sonnabend live: Waldhof Mannheim - VfL Osnabrück

Das Topspiel der Dritten Liga ab 14 Uhr im Video-Livestream. mehr

Zuletzt waren die Osnabrücker nicht über Teilerfolge hinausgekommen. In Essen und zu Hause gegen Freiburg II gab es jeweils "nur" ein 1:1. "Es ist eng oben und die Spiele werden weniger", weiß Beermann. Da können aus Unentschieden in der Endabrechnung kleine Niederlagen werden.

Schweinsteiger: "Wollen aggressiv und eklig spielen"

Ausgerechnet in Mannheim drei Punkte zu entführen, ist aktuell allerdings das schwierigste Unterfangen in der Dritten Liga. Die Mannschaft von Trainer Christian Neidhart hat zu Hause in dieser Saison erst eine Partie verloren (1:2 gegen Rot-Weiss Essen) und einmal Remis gespielt (1:1 gegen Verl). Dem gegenüber stehen zwölf Heimsiege.

Weitere Informationen
Eine Fußballtabelle vor eine Fußballmotiv © Colourbox Foto: Taweesak Jarearnsin

Ergebnisse und Tabelle 3. Liga

Ergebnisse, Tabellenstände und die Spieltage im Überblick. mehr

Tobias Schweinsteiger hat dementsprechend Respekt vor Waldhof, vertraut aber auf sein Team. "Wir wollen aggressiv und eklig spielen und unseren Fußball durchbringen", sagte der VfL-Trainer. "Es ist ein Spiel auf Augenhöhe."

Schweinsteiger kann bis auf den Langzeitverletzten Emeka Oduah auf alle Spieler zurückgreifen. "Das freut mich, macht es für mich aber nicht einfacher", fügte der 41-Jährige mit einem Lächeln hinzu.

Mögliche Aufstellungen:

Waldhof Mannheim: Bartels - Riedel, M. Seegert, Karbstein, Rossipal - F. Wagner, Bahn - Winkler, Taz - Sohm, Martinovic
VfL Osnabrück: Kühn - Traoré, Gyamfi, Beermann, Kleinhansl - L. Kunze, S. Köhler, Tesche - Niemann, Engelhardt, Simakala

Weitere Informationen
Osnabrücks Robert Tesche (M.) und Freiburgs Robert Wagner kämpfen um den Ball. © IMAGO / osnapix

3. Liga: Osnabrück im Topspiel nur remis - Oldenburg siegt weiter

Der VfL kam zu Hause gegen den SC Freiburg II nicht über ein 1:1 hinaus. Oldenburg schöpft mit Neu-Coach Fuat Kilic wieder Hoffnung im Abstiegskampf. mehr

Thomas Eisfeld (l., Essen) im Zweikampf mit Osnabrücks Omar Haktab Traore © IMAGO / kolbert-press

Osnabrück spielt nur remis - VfL-Fans zündeln kräftig

Nach acht Siegen aus neun Partien kam der VfL Osnabrück am Dienstag im zehnten Drittligaspiel 2023 bei Rot-Weiss Essen nicht über ein 1:1 hinaus. mehr

Dieses Thema im Programm:

Sportclub | 25.03.2023 | 14:00 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

3. Liga

VfL Osnabrück

Mehr Fußball-Meldungen

Stefan Kuntz, Vorstandskandidat beim HSV © imago / Sven Simon

Neuer Sportvorstand? Kuntz bestätigt Kontakt zum HSV

Stefan Kuntz ist beim Fußball-Zweitligisten als möglicher Sportvorstand im Gespräch. Es könnte vielleicht doch zu einer Ablösung von Jonas Boldt kommen. mehr