Stand: 24.07.2020 11:33 Uhr

Umworbener Schmedes hält VfL Osnabrück die Treue

Sportdirektor Benjamin Schmedes bleibt beim VfL Osnabrück.

Der vom Ligarivalen 1. FC Nürnberg umworbene Sportdirektor Benjamin Schmedes wird seinen Vertrag beim Fußball-Zweitligisten VfL Osnabrück erfüllen. Das gaben die Niedersachsen am Freitagmorgen bekannt. "Ich habe die handelnden Personen beim 1. FC Nürnberg informiert, dass ich unter den aktuellen Umständen zum gegenwärtigen Zeitpunkt nicht zur Verfügung stehe", wird der 35-Jährige in der Pressemitteilung der "Lila-Weißen" zitiert. Der gebürtige Hannoveraner war beim nur knapp dem Abstieg entgangenen "Club" als Nachfolger des entlassenen Robert Palikuca im Gespräch gewesen.

Schmedes hatte auch Verhandlungen mit den Franken geführt, wie er nun auch öffentlich bestätigte: "Aus meiner Sicht ist es legitim, sich mit einer konkreten Anfrage eines ehemaligen Erstligisten und mehrfachen deutschen Meisters mit entsprechenden Rahmenbedingungen und Zielen auseinanderzusetzen und inhaltlich zu prüfen. Letztlich müssen allerdings sowohl der Zeitpunkt als auch die Vorstellungen aller beteiligten Parteien zusammenpassen."

VfL will Vertrag mit Schmedes verlängern

Für den VfL wäre ein Abgang des früheren Scouts des Hamburger SV doppelt bitter gewesen, da in Coach Daniel Thioune ein anderer Architekt des Osnabrücker Aufschwungs der vergangenen Jahre die Bremer Brücke bereits verlassen hat. Er wechselte zum HSV. Von Schmedes erhoffen sich die Verantwortlichen des Zweitligisten, dass er langfristig bei den Niedersachsen bleibt. Der Club habe ihm ein Angebot unterbreitet, seinen bis 2021 datierten Vertrag zu verlängern, hieß es.

Der Fokus in den kommenden Tagen und Wochen soll nun aber nach VfL-Angaben erst einmal auf der "weiteren Kaderplanung" liegen. Und diesbezüglich hat Schmedes viel Arbeit vor sich. Nicht weniger als zehn Spieler haben die "Lila-Weißen" nach dem Saisonende verlassen.

Weitere Informationen

Marco Grote neuer Trainer beim VfL Osnabrück

Zweitligist VfL Osnabrück ist bei der Suche nach einem Trainer fündig geworden. Marco Grote, ehemaliger U-19-Coach bei Werder Bremen, hat bei den Lila-Weißen einen Zweijahresvertrag unterschrieben. mehr

Osnabrück: Entscheidung über Schmedes-Zukunft naht

Zweitligist VfL Osnabrück bangt weiter um den Verbleib von Sportdirektor Benjamin Schmedes. In dieser Woche wird wohl die Entscheidung über einen Wechsel des 35-Jährigen nach Nürnberg fallen. mehr

VfL Osnabrück: Geht nun auch Sportdirektor Schmedes?

Trainer Daniel Thioune hat den Zweitligisten VfL Osnabrück schon Richtung HSV verlassen. Jetzt droht den Lila-Weißen offenbar auch der Verlust von Sportdirektor Benjamin Schmedes. mehr

Dieses Thema im Programm:

Hallo Niedersachsen | 24.07.2020 | 19:30 Uhr

Mehr Sport

59:26
Sportclub
02:20
Schleswig-Holstein Magazin