Stand: 22.07.2020 15:04 Uhr

Marco Grote neuer Trainer beim VfL Osnabrück

Fußball-Zweitligist VfL Osnabrück ist bei der Suche nach einem Nachfolger für den zum Hamburger SV abgewanderten Trainer Daniel Thioune fündig geworden. Marco Grote wechselt von der U19 bei Werder Bremen an die Bremer Brücke. Er unterschrieb am Mittwoch einen Zweijahresvertrag, teilte der VfL mit. "Hier in Osnabrück ähnelt mein Auftrag dem in Bremen: Spieler weiterentwickeln und erfolgreichen Fußball spielen", sagte Grote. "Der VfL hat in den letzten Jahren eine rasante Entwicklung genommen, diese möchte ich gerne mit harter und ehrlicher Arbeit fortsetzen." Am kommenden Montag soll der neue Coach bei einer Pressekonferenz offiziell vorgestellt werden.

Grote bisher U-19-Coach bei Werder

Die "Neue Osnabrücker Zeitung" hatte zuvor bereits darüber berichtet, dass der VfL sich mit Grote geeinigt habe. Der gebürtige Bremer, der als Spieler unter anderem für den VfB Oldenburg und die zweite Mannschaft des HSV am Ball war, hatte bis zum Sommer die U19 von Werder betreut. Sein Vertrag war nach 13 Jahren im Nachwuchsleistungszentrum nicht mehr verlängert worden. Der VfL ist seine erste Station als Cheftrainer im Profifußball. Thioune hatte Osnabrück nach der vergangenen Saison in Richtung HSV verlassen.

Letzte Amtshandlung von Schmedes?

"In den persönlichen Gesprächen mit Marco Grote hat er uns unter anderem mit seiner hohen Fachkompetenz überzeugt. Seine Vorstellung von Fußball und Ideen zur Weiterentwicklung von Spielern passt zu unserem Anforderungsprofil und unserer Mannschaft", sagte Benjamin Schmedes. Die Verpflichtung des neuen Cheftrainers könnte möglicherweise die letzte Amtshandlung des Sportdirektors der Lila-Weißen werden. Zweitliga-Konkurrent 1. FC Nürnberg hat die Fühler nach dem 35-Jährigen ausgestreckt.

Weitere Informationen
Sportdirektor Benjamin Schmedes vom VfL Osnabrück © imago images / Nordphoto

Osnabrück: Entscheidung über Schmedes-Zukunft naht

Zweitligist VfL Osnabrück bangt weiter um den Verbleib von Sportdirektor Benjamin Schmedes. In dieser Woche wird wohl die Entscheidung über einen Wechsel des 35-Jährigen nach Nürnberg fallen. mehr

HSV-Trainer Daniel Thioune © Witters

Thioune wird Hecking-Nachfolger beim HSV

Daniel Thioune wechselt als Trainer innerhalb der zweiten Fußball-Bundesliga vom VfL Osnabrück zum Hamburger SV. Der 45-Jährige unterschrieb an der Elbe einen Vertrag bis 2022. mehr

Fin Bartels © imago images / Revierfoto

Zu- und Abgänge der Zweitliga-Nordclubs

Alle Zu- und Abgänge der sechs norddeutschen Fußball-Zweitligisten HSV, Hannover 96, Holstein Kiel, VfL Osnabrück, FC St. Pauli und Eintracht Braunschweig in der Saison 2020/2021. mehr

Dieses Thema im Programm:

Sport aktuell | 22.07.2020 | 15:25 Uhr

Mehr Fußball-Meldungen

HSV-Akteur Amadou Onana kämpft gegen St. Paulis Luca-Milan Zander und Sebastian Ohlsson (v.r.) um den Ball. © WITTERS Foto: ValeriaWitters

2:2 - St. Pauli beendet Siegeszug des HSV im Derby

Damit geht das lange Warten des Hamburger SV auf einen Heimsieg im Derby weiter. Das Remis hilft dem HSV dennoch mehr als St. Pauli. mehr

Jubelnde Lübecker Spieler © imago images / Beautiful Sports

2:0 in Köln - VfB Lübeck schafft ersten Saisonsieg

Am achten Spieltag hat der Drittliga-Aufsteiger den ersten Dreier eingefahren und die Rote Laterne vorerst abgegeben. mehr

Diego Maradona (r.) mit einem Meppener Gegenspieler. © imago/Fricke Foto: Fricke

Maradona wird 60: Erinnerungen an seinen Auftritt in Meppen

1982 hat Meppen Fußballgeschichte geschrieben: Diego Armando Maradona feierte im Emsland sein Debüt als Spieler des FC Barcelona. mehr

Hansa Rostocks Trainer Jens Härtel mit Mund-Nasen-Schutz © imago images/Karina Hessland

Hansa Rostock zahlt Corona-Tests und kommt locker weiter

Im Landespokal gab es ein 9:0 gegen Penkun. Um sich zu schützen, zahlte Hansa Corona-Tests für den Landesligisten. mehr

Fußball im Netz © Mikael Damkier

NDR Fußball-Tippspiel - Jetzt mitmachen!

Das NDR Tippspiel für die Saison 2020/2021 läuft. Einsteigen, mittippen und Teams gründen: Wir suchen den Fußball-Experten im Norden. mehr