VIDEO: HSV fliegt ins Trainingslager nach Spanien (1 Min)

Trainer Tim Walter verlängert Vertrag beim HSV

Stand: 11.01.2023 10:07 Uhr

Der Hamburger SV setzt auf dem Trainerposten auf Kontinuität. Der Tabellenzweite hat den Vertrag mit Tim Walter bis 2024 verlängert. Der 47-Jährige ist bereits jetzt Zweitliga-Rekordcoach des Traditionsclubs.

Nachdem zuletzt die Vorstände Eric Huwer und Jonas Boldt neue Arbeitspapiere beim Aufstiegsanwärter erhalten hatten, war es nur noch eine Frage der Zeit, bis der HSV auch Walter mit einem neuen Kontrakt ausstatten würde. Boldt, bei den Hanseaten auf Chefebene fürs Sportliche verantwortlich, hatte sich stets für einen Verbleib des Übungsleiters an der Sylvesterallee starkgemacht.

Kurz vor der Abreise am Mittwoch ins Trainingslager nach Sotogrande (Spanien) gab der HSV nun die Vertragsverlängerung mit dem Coach bekannt.

"Verein hat eine brutale Wucht"

"Ich freue mich, dass der Verein den eingeschlagenen Weg mit mir fortführen möchte. Es ist zum einen eine große Aufgabe, aber auf der anderen Seite eine große Ehre für den Verein zu arbeiten, weil er eine brutale Wucht hat und es mir jeden Tag Spaß macht, hier zu arbeiten", sagte Walter.

Neben dem Chefcoach verlängerten auch dessen Co-Trainer Filip Tapalovic, Julian Hübner und Merlin Polzin sowie Torwart-Trainer Sven Höh ihre Kontrakte.

Bildergalerie
Branko Zebec © picture alliance Foto: picture alliance

Alle HSV-Trainer seit Gründung der Bundesliga

Der Trainerstuhl beim Hamburger SV gleicht seit jeher einem Schleudersitz. Mehr als 40 Übungsleiter haben sich seit 1963 beim HSV versucht. Alle Coaches im Überblick. Bildergalerie

Walter mit HSV auf Aufstiegskurs

Walter hat das Amt beim früheren Bundesliga-"Dino" im Sommer 2021 übernommen. In seiner ersten Saison als HSV-Trainer führte er den sechsmaligen deutschen Meister auf Rang drei und erreichte damit das beste Ergebnis seit dem Abstieg 2018. In der Relegation scheiterten die Hamburger dann allerdings an Hertha BSC (1:0, 0:2).

In der aktuellen Spielzeit rangieren die Hanseaten vor Beginn der Rückrunde am letzten Januar-Wochenende auf dem direkten Aufstiegsplatz zwei.

Weitere Informationen
Eine Fußballtabelle vor eine Fußballmotiv © Colourbox Foto: Pressmaster

Ergebnisse und Tabelle 2. Fußball-Bundesliga

Ergebnisse, Tabellenstände und die Spieltage im Überblick. mehr

Bisher 60 Pflichtspiele als HSV-Trainer

Walter hatte vor seinem HSV-Engagement unter anderem beim VfB Stuttgart, Holstein Kiel und dem FC Bayern München als Trainer der U23 sowie im Nachwuchsbereich gearbeitet. Als erster Coach in der Zweitliga-Historie der Hamburger überstand er seine erste Saison im Volkspark.

Der Rückrunden-Auftakt gegen Eintracht Braunschweig (29. Januar, 13.30 Uhr, im Livecenter bei NDR.de) wird das 61. Pflichtspiel des 47-Jährigen als HSV-Coach sein.

Boldt: "Tim lebt Mut und Leidenschaft vor"

"Tim hat sich von Tag eins an komplett mit dem HSV identifiziert, lebt Mut und Leidenschaft vor. Gemeinsam mit unserem Trainerteam strahlt er in der täglichen Arbeit mit der Mannschaft eine immense Energie aus. Spieler haben sich für alle sichtbar unter Tim weiterentwickelt", lobte Boldt den emotionalen Übungsleiter.

Weitere Informationen
Mario Vuskovic © Witters

Doping: HSV-Profi Vuskovic hat mehr Zeit für Stellungnahme

Der Deutsche Fußball-Bund hat dem Antrag des wegen mutmaßlichen Dopings gesperrten Spielers auf eine Fristverlängerung stattgegeben. mehr

Mario Vuskovic vom HSV © Witters

Doping: Wie geht es im Fall von HSV-Profi Vuskovic weiter?

Welche Optionen hat der Kroate, kann der HSV auf Schadenersatz hoffen und wie lange dauert das alles? Antworten auf die sportrechtlichen Fragen. mehr

HSV-Verteidiger Tim Leibold (r.) © picture alliance/dpa Foto: Michael Schwartz

HSV: Ex-Kapitän Leibold wechselt in die USA

Der Verteidiger verlässt nach dreieinhalb Jahren den Zweitligisten und wechselt zu Sporting Kansas City in die Major League Soccer mehr

Dieses Thema im Programm:

Sportclub | 11.01.2023 | 19:30 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

HSV

2. Bundesliga

Mehr Fußball-Meldungen

Frust bei den Fußballerinnen des SV Meppen nach dem knapp verpassten Aufstieg am letzten Spieltag © IMAGO / Werner Scholz

Dramatisches Saisonfinale: SV Meppen verpasst Bundesliga-Aufstieg

Die Fußballerinnen aus dem Emsland standen am Sonntag schon mit einem Bein im Oberhaus, dann schlug die Aufstiegskonkurrenz doch noch zu. mehr