Stand: 21.12.2019 15:51 Uhr

SV Meppen stellt Vereinsrekord auf

von Ingmar Deneke, NDR.de
Meppen applaudiert seinen Fans © imago images/Werner Scholz Foto: imago images/Werner Scholz
Die Meppener bedanken sich zum Jahresabschluss bei den mitgereisten Fans.

Der SV Meppen hat zum Abschluss eines ereignisreichen Fußball-Jahres einen Vereinsrekord in der Dritten Liga aufgestellt. Der SVM kam am Sonnabend beim FSV Zwickau zu einem 2:2 (0:2) und blieb zum neunten Mal in Folge ungeschlagen. Die Mannschaft von Trainer Christian Neidhart zeigte nach dem Zwei-Tore-Rückstand viel Geduld und große Moral und nutzte in der zweiten Hälfte eine Überzahl aus.

Meppen schnell hinten

Kein Abwarten, kein Abtasten - beide Mannschaften suchten sofort den Weg nach vorne. Und bereits nach wenigen Minuten zappelte der Ball zum ersten Mal im Netz: Zwickaus Ronny König, mit 36 Jahren ältester Feldspieler der Liga, traf im Strafraum aus spitzem Winkel zur FSV-Führung. Die Meppener brauchten etwas länger, um sich eine große Torchance herauszuspielen, doch in der 23. Minute war es soweit: Marius Kleinsorge brachte den Ball Richtung Tor, wo Marcus Godinho nach einem Patzer von Keeper Johannes Brinkies in höchster Not auf der Linie retten konnte. Pech für den SVM, der kurz zuvor aber auch Glück hatte, als Zwickaus Elias Huth aus guter Position neben das Tor schoss.

SVM-Defensive wackelt

Die Partie blieb temporeich und unterhaltsam, die Gastgeber strahlten dabei etwas mehr Torgefahr aus. Der Meppener Defensive war anzumerken, dass in Marco Komenda und Hassan Amin zwei Stammkräfte fehlten. Als Linksverteidiger musste Youngster Leonard Bredol einspringen, er kam zu seinem Drittliga-Debüt. Kurz vor der Pause war Bredol bei einem Zwickauer Konter gefordert, doch der 19-Jährige kam einen Schritt zu spät, sodass der schnelle Morris Schröter freie Bahn hatte und den Ball zum 2:0 für die Sachsen in die Maschen drosch (45.).

Kleinsorge trifft in Überzahl

Personell unverändert kamen die Meppener zurück auf den Platz.

20.Spieltag, 21.12.2019 14:00 Uhr

FSV Zwickau

2

SV Meppen

2

Tore:

  • 1:0 R. König (4.)
  • 2:0 Schröter (45.)
  • 2:1 Kleinsorge (63.)
  • 2:2 Evseev (86.)

FSV Zwickau: Brinkies - Godinho, Frick, Odabas - Schröter (71. Mäder), Reinhardt, Hehne (46. Wegkamp), Miatke - Viteritti - E. Huth (57. Handke), R. König
SV Meppen: Domaschke - Ballmert, Puttkammer, Osée, Bredol (61. El-Helwe) - Egerer, Leugers - Kleinsorge, Tankulic (61. Evseev), Guder (61. Düker) - Undav
Zuschauer: 4250

Weitere Daten zum Spiel

Die Emsländer mussten nun Lösungen finden gegen die stabile Defensive des FSV. Vor allem Topstürmer Deniz Undav wurde bis dahin zu wenig in Szene gesetzt. Den nächsten Torschuss hatte aber Zwickau zu bieten: Nach einem katastrophalen Fehlpass von Yannick Osee vor dem eigenen Tor zog König ab - SVM-Keeper Erik Domascke parierte (51.). Drei Minuten später sah Godinho nach einem Foul die Gelb-Rote Karte. Meppen drängte in Überzahl auf den Anschlusstreffer - erfolgreich: Kleinsorge nutzte eine Vorlage des eingewechselten Willi Evseev und traf zum 1:2 (63.).

Evseev besorgt den Ausgleich

In einer spannenden Schlussphase erhöhte Meppen den Druck, aber auch Zwickau blieb gefährlich: Ein abgefälschter Freistoß von Fabio Viteritti klatschte an die Latte (75.). Auf der anderen Seite zog Evseev aus der Distanz ab, sein strammer Schuss wurde aber noch abgeblockt (84.). Doch nur zwei Minuten später traf der ehemalige Wolfsburger per Volleyschuss zum 2:2. Danach belagerte der SVM den gegnerischen Strafraum, der Siegtreffer wollte aber nicht mehr fallen.

Weitere Informationen
Tabelle der 3. Fußball-Bundesliga © Panthermedia, NDR.de/Screenshot Foto: Alexander Ricci

Ergebnisse und Tabelle 3. Liga

Ergebnisse, Tabellenstände und die Spieltage im Überblick. mehr

Dieses Thema im Programm:

Sportreport | 21.12.2019 | 18:05 Uhr

Mehr Fußball-Meldungen

Die Spieler des FC St. Pauli jubeln. © picture alliance / foto2press Foto: Martin Ewert

Festtagsstimmung im "Freudenhaus": St. Pauli siegt 4:2

Zweitligist FC St. Pauli hat seinen ersten Saisonsieg gefeiert. Gegen Heidenheim gewann der Kiezclub mit 4:2. Die 2.226 zugelassenen Zuschauer sorgten für prächtige Stimmung im Millerntorstadion. mehr

Wolfsburgs Josip Brekalo im Zweikampf mit Freiburgs Baptiste Santamaria © picture alliance/Pressefoto Baumann Foto: Hansjürgen Britsch

Livecenter: Wolfsburg gleicht in Freiburg aus

Der VfL Wolfsburg will nach dem 0:0 zum Auftakt gegen Leverkusen beim SC Freiburg dreifach punkten. Die Bundesliga-Partie jetzt hier im Livecenter. mehr

Hamburgs Khaled Narey (l.) und Paderborns Jamilu Collins © Witters Foto: TayDucLam

HSV in Paderborn mit dem "Montags-Gesicht"?

Der Hamburger SV hat montags in den vergangenen Jahren zuverlässig gepunktet, verlor nur zwei von zwölf Partien. Setzen die Hanseaten auch in Paderborn diesen Positiv-Trend fort? mehr

Werder Bremens Stürmer Nicals Füllkrug nimmt nach seinen drei Toren auf Schalke den Spielball mit in die Kabine © imago images / Kirchner-Media

Schalke-Schreck Füllkrug: Ball weg, Trainer weg

Niclas Füllkrug hat Werder Bremen mit seinem Hattrick beinahe im Alleingang zum 3:1-Sieg auf Schalke geschossen. "Königsblau" hatte anschließend einen Spielball weniger. Und nun ist auch der Coach weg. mehr

Fußball im Netz © Mikael Damkier

NDR Fußball-Tippspiel - Jetzt mitmachen!

Das NDR Tippspiel für die Saison 2020/2021 läuft. Einsteigen, mittippen und Teams gründen: Wir suchen den Fußball-Experten im Norden. mehr