Stand: 28.05.2020 18:18 Uhr

Noch keine Regelung für Bundesliga-Saisonabbruch

Was passiert, falls die Saison in der Fußball-Bundesliga oder der Zweiten Liga wegen der Corona-Pandemie doch noch abgebrochen werden muss? Wie sind dann beispielsweise Auf- und Abstieg zu regeln? Das Präsidium der Deutschen Fußball Liga (DFL) will sich "zum gegenwärtigen Zeitpunkt nicht auf eine detaillierte Regelung im Falle eines nicht abzuwendenden Saisonabbruchs" festlegen. Dies teilte der Ligaverband am Donnerstag mit. Er werde außerdem auf eine weitere Befassung mit dem Thema durch die DFL-Mitgliederversammlung verzichten.

Dieser Beschluss ist im Sinne von Werder Bremens Aufsichtsratchef Marco Bode. Er hatte vor der Bekanntgabe durch die DFL im Podcast der NDR 2 Bundesligashow gesagt: "Man muss das sehr genau abwägen. Deswegen finde ich es wichtiger, dies sorgfältiger zu tun, als sich eine Deadline zu setzen."

Auf- und Abstieg sollten vor Restart geklärt werden

Über mögliche Auf- und Abstiegsszenarien sollte eigentlich schon vor dem Wiederbeginn (16. Mai) befunden werden. Doch bei der Mitgliederversammlung vor zwei Wochen war das strittige Thema vertagt worden. Damals hieß es, dass "innerhalb der nächsten beiden Wochen eine Regelung hinsichtlich der sportlichen Wertung entwickelt werden" solle.

Annullierung der kompletten Saison keine Option

Klar ist jetzt zumindest, was nicht passieren soll: Das DFL-Präsidium schließt aus, "die Hinrunden-Tabelle für die Abschlusswertung zugrundezulegen oder eine Annullierung der kompletten Saison vorzunehmen". Weiter hieß es: "Sollten nicht alle Clubs einer Liga bei einem vorzeitigen Saisonende gleich viele Spiele absolviert haben, wäre ein Ausgleichsmechanismus - zum Beispiel eine Quotienten-Regelung - zur Wertung der Tabelle erforderlich."

Die Quotienten-Regelung war beispielsweise beim Abbruch der Handball-Bundesligasaison sowie in der Regionalliga Nord beim Aufstieg des VfB Lübeck zur Anwendung gekommen.

Das Titelbild des NDR 2 Bundesligashow-Podcasts © istockphoto Foto: Aksonov

AUDIO: Bode, Schult und ausrutschende Bayern 2015 (52 Min)

Dieses Thema im Programm:

NDR 2 Sport | 28.05.2020 | 23:03 Uhr

Mehr Fußball-Meldungen

Bakery Jatta vom HSV © imago images / Eibner

HSV: Kein Ende im Fall Jatta - Ist das noch gerechtfertigt?

Die Staatsanwaltschaft Hamburg hat ein zweites Gutachten in Auftrag gegeben, das die Identität des Fußballprofis klären soll. Ist das noch verhältnismäßig? mehr

Wolfsburgs Marin Pongracic mit Mund-Nasen-Schutz © picture alliance/dpa | Swen Pförtner Foto: Swen Pförtner

Sportler, Corona und die Langzeitfolgen: "Manche haben zu knapsen"

Der Lungenfacharzt Klaus Rabe warnt vor langwierigen Problemen auch bei Sportlern. Die Gründe dafür werden gerade erst erforscht. mehr

Wout Weghorst jubelt © imago images/MIS

Platz vier winkt - Weghorst und Wolfsburg weiter hungrig

Treffer des Niederländers könnten den Niedersachsen zu einem Sieg in Mainz und zum Sprung auf einen Champions-League-Platz verhelfen. mehr

Davie Selke (l.) und Joshua Sargent von Werder Bremen © imago images/Nordphoto Foto: Kokenge

Werder im Kampf um die Klasse: Der Zweck heiligt die Mittel

Von der Spielidee des schönen Fußballs ist an der Weser nicht mehr viel übrig. Für Trainer Florian Kohfeldt schlicht Realismus. mehr

Fußball im Netz © Mikael Damkier

NDR Fußball-Tippspiel - Jetzt mitmachen!

Das NDR Tippspiel für die Saison 2020/2021 läuft. Einsteigen, mittippen und Teams gründen: Wir suchen den Fußball-Experten im Norden. mehr