Verteidiger Stephan Ambrosius (v.) vom Hamburger SV wird von Reha-Trainer Sebastian Capel vom Trainingsplatz gefahren © Witters Foto: Tim Groothuis

Kreuzbandriss - HSV monatelang ohne Verteidiger Ambrosius

Stand: 28.04.2021 10:13 Uhr

Fußball-Zweitligist Hamburger SV muss mehrere Monate auf seinen Innenverteidiger Stephan Ambrosius verzichten. Der 22-Jährige zog sich einen Riss des vorderen Kreuzbands im rechten Knie zu.

Das teilte der HSV am Mittwochmorgen mit. Ambrosius hatte sich am Vortag im Training verletzt. Abends erhielt der U21-Nationalspieler nach einer MRT-Untersuchung im Universitätsklinikum Eppendorf dann die niederschmetternde Diagnose. Der gebürtige Hamburger hatte im Dezember 2018 dieselbe Verletzung erlitten. Seinerzeit kam er ausschließlich in der U21 der Hanseaten zum Einsatz.

Seit dieser Saison ist Ambrosius Stammkraft im Profi-Team. Er stand 26 Mal in der Startelf des Tabellendritten.

Ambrosius verpasst K.o-Runde der U21-EM

Doppelt bitter: Er fehlt dem HSV nun nicht nur im Endspurt um den Bundesliga-Aufstieg, sondern verpasst auch die K.-o-Runde der U21-Europameisterschaft. DFB-Coach Stefan Kuntz hatte den Verteidiger dafür fest eingeplant. Nun muss er umdisponieren. Wie auch HSV-Trainer Daniel Thioune für die verbleibenden vier Ligaspiele sowie mögliche Relegationspartien.

Am Donnerstagabend gegen den Karlsruher SC (18.30 Uhr, im Livecenter bei NDR.de) könnte Rick van Drongelen für Ambrosius in die Startelf rutschen. Für den Niederländer wäre es das Saison-Debüt in der Anfangsformation. Der 22-Jährige war monatelang mit derselben Verletzung ausgefallen, die nun Ambrosius erlitten hat.

Dieses Thema im Programm:

Hamburg Journal | 28.04.2021 | 19:30 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

HSV

2. Bundesliga

Mehr Fußball-Meldungen

Die Spieler von Holstein Kiel feiern die Führung in Magdeburg. © Imago/Eibner

Holstein Kiel feiert ersten Saisonsieg

Der schleswig-holsteinische Fußball-Zweitligist gewann am Sonntag mit 2:1 beim Aufsteiger 1. FC Magdeburg. mehr