Fußballprofi Lewis Holtby klatscht in die Hände. © IMAGO / Action Plus

Kiel ohne Punkt und Tor nach Düsseldorf: Hilft Holtby Holstein?

Stand: 20.08.2021 09:03 Uhr

Null Punkte, null Tore - Fast-Aufsteiger Holstein Kiel ist in der neuen Zweitliga-Saison nicht wiederzuerkennen. Um den Fehlstart auszubügeln, haben die "Störche" Lewis Holtby verpflichtet. Doch der Routinier brauche noch Zeit, sagt Trainer Ole Werner.

"Er hat zuletzt im Mai gespielt", warnte der Coach des Tabellenletzten auf der Pressekonferenz am Mittwoch vor zu hohen Erwartungen an den 30 Jahre alten Holtby, der die vergangenen beiden Spielzeiten beim englischen Zweitligisten Blackburn Rovers unter Vertrag gestanden hatte und zuletzt ohne Verein war.

Ob der bis 2023 verpflichtete frühere HSV-Profi schon heute bei Fortuna Düsseldorf (18.30 Uhr/ im NDR Livecenter und als Audio-Vollreportage) ein Kandidat für die Startelf ist, ließ Werner offen. "Das muss ich mir noch mal genau überlegen." Allein wegen dessen "Erfahrung und Präsenz" verspreche er sich einiges von dem Routinier. Nach drei 0:3-Niederlagen zum Start will Holstein Kiel am vierten Spieltag das Ruder unbedingt herumreißen.

Holtby soll für mehr "Struktur und Ordnung" sorgen

Holtby soll den Abgang von Spielmacher Jae-sung Lee (Mainz 05) auffangen und im zentralen Mittelfeld "für mehr Struktur und Ordnung sorgen", wie Sportchef Uwe Stöver betonte. In Torjäger Janni Serra, Mittelfeld-Sechser Jonas Meffert und Rechtsverteidiger Jannik Dehm hat die KSV drei weitere Leistungsträger verloren, was der aktuelle Kader bisher nicht annähernd kompensieren konnte.

Auch Ignjovski und Kirkeskov fallen aus

Neben den schon länger verletzten Profis Ahmet Arslan und Marco Komenda werden im Rheinland allerdings zwei weitere Spieler fehlen. Aleksandar Ignjovski hat eine Bänderverletzung, Mikkel Kirkeskov muskuläre Probleme im Oberschenkel. "Da wird die Zeit bis Freitag nicht reichen", sagte Werner.

Fortuna-Trainer Preußer: "Die werden sich richtig reinhauen"

Trotz der Nackenschläge für Kiel klingen die Gastgeber, die bislang drei Punkte gesammelt haben, keinesfalls siegessicher. "Die drei Niederlagen klingen deutlich, aber das muss man relativieren. Kiel hat einige wichtige Spieler verloren, dazu die kürzeste Pause von allen Teams gehabt", sagte Fortuna-Trainer Christian Preußer. "Die Kieler wollen den Start korrigieren, es wird sicherlich ein sehr körperliches Spiel. Sie werden sich richtig reinhauen."

Bis zu 25.000 Zuschauer zugelassen

Düsseldorf darf gegen Kiel bis zu 25.000 Zuschauer nach dem 3G-Konzept ins Stadion lassen. Dies teilte der Verein am Mittwoch mit Hinweis auf die neue Corona-Schutzverordnung für Nordrhein-Westfalen mit. Im ersten Heimspiel der Fortuna gegen Werder Bremen waren 17.500 Zuschauer erlaubt, gekommen sind allerdings nur 12.850.

Weitere Informationen
Lewis Holtby © picture alliance/dpa Foto: Christian Charisius

Ex-HSV-Spieler Lewis Holtby wechselt zu Holstein Kiel

Beim Fußball-Zweitligisten unterschrieb der 30 Jahre alte Mittelfeldspieler einen Zweijahresvertrag bis 2023. mehr

Dieses Thema im Programm:

Schleswig-Holstein Magazin | 18.08.2021 | 19:30 Uhr

Mehr Fußball-Meldungen

Trainer Kenan Kocak von Hannover 96 © picture alliance/dpa Foto: Sven Pförtner

Ex-Hannover-Coach Kocak wird Kuntz-Assistent in der Türkei

"Wir haben Großes vor", so der 40-Jährige, der nach der vergangenen Saison bei den Niedersachsen gehen musste. mehr