Markus Anfang © mago images/Jan Huebner

Impfpass-Affäre: Weitere Ermittlungen nach Geständnis von Anfang

Stand: 06.01.2022 15:15 Uhr

Werder Bremens Ex-Trainer Markus Anfang hat die Nutzung eines gefälschten Impfpasses zugegeben. Die Bremer Staatsanwaltschaft ermittelt aber auch wegen seines mutmaßlichen Besuchs einer Karnevalsfeier in Köln.

An dieser soll der 47-Jährige mit einem gefälschten Impfzertifikat teilgenommen haben. "Das ist eine weitere Tat, die ihm zur Last gelegt wird", sagte der Sprecher der Bremer Staatsanwaltschaft, Frank Passade, am Donnerstag. Beim Besuch der Veranstaltung am 11. November 2021 in Köln bestehe laut Passade der Verdacht, dass Anfang beim Einlass sein gefälschtes Impfzertifikat benutzt hat. Bei der Feier galt die 2G-Regel, es waren also nur gegen das Coronavirus geimpfte Personen und Genesene zugelassen.

Die Staatsanwaltschaft in Bremen ist zuständig, weil sie bereits mit dem Hauptvorwurf gegen Anfang betraut ist. "Man hat zwei Taten und am Ende wird es eine Gesamtentscheidung dazu geben", sagte Passade.

Anfang gibt Nutzung von gefälschtem Impfpass zu

Am Mittwoch hatte die Staatsanwaltschaft bestätigt, dass Anfang die Nutzung eines gefälschten Impfpasses zugegeben hat. "Er hat eingeräumt, einen falschen Impfausweis vorgelegt zu haben", so Passade. Im Zuge der Affäre war Anfang im vergangenen November beim Fußball-Zweitligisten Werder Bremen zurückgetreten. Sein Nachfolger wurde Ole Werner. Als Grund für sein Fehlverhalten soll Anfang den zunehmenden Druck angegeben haben, der für ihn als ungeimpfte Person immer größer geworden sei.

Wohl Geldstrafe und keine Gerichtsverhandlung

Denkbar wäre nun juristisch eine Entscheidung auf dem so genannten Strafbefehlswege. "Das ist noch hypothetisch, aber liegt sehr nahe", sagte Passade. Dabei würde die Staatsanwaltschaft dem Gericht eine Geldstrafe vorschlagen, und bei Akzeptanz des Gerichts bekäme Anfang den Strafbefehl mit einer Geldstrafe zugestellt. Der 47-Jährige dürfte ein großes Interesse daran haben, auf eine Gerichtsverhandlung mit viel Medieninteresse zu verzichten.

Herkunft der Fälschung unklar

Die Staatsanwaltschaft äußerte sich nicht konkret dazu, wie genau Anfang seinen Impfpass schlussendlich hat fälschen lassen oder möglicherweise selbst gefälscht hat. "Er hat eine Erklärung zur Herkunft abgegeben", sagte Passade lediglich.

Weitere Informationen
Markus Anfang © IMAGO / Nordphoto

DFB-Kontrollausschuss beschäftigt sich mit Fall Anfang

Der Verband prüft, ob es möglicherweise einen Verstoß gegen das geltende Hygienekonzept des DFB und der DFL gegeben hat. mehr

Dieses Thema im Programm:

Sport aktuell | 05.01.2022 | 17:17 Uhr

Mehr Fußball-Meldungen

St. Paulis Spieler bejubeln einen Treffer. © WITTERS Foto: TimGroothuis

Pokal-Coup der Kiezkicker: FC St. Pauli wirft Borussia Dortmund raus

Die Hamburger setzten sich nach starker Vorstellung verdient gegen den Vizemeister und Titelverteidiger durch. mehr