Kiels Abwehrspieler Hauke Wahl (l.) freut sich mit Keeper Ioannis Gelios. © imago images / Claus Bergmann

Holstein Kiel - VfL Bochum: Abwehrbollwerk gegen Tormaschine

Stand: 04.12.2020 08:03 Uhr

Es ist das überraschende Top-Duell in der Zweiten Liga. Mit einem Heimsieg gegen den VfL Bochum kann Holstein Kiel zumindest für eine Nacht Tabellenführer werden.

Es gibt viele Parallelen zwischen den viertplatzierten Kielern und den zweitplatzierten Bochumern, die am heute Abend (18.30 Uhr, im Livecenter bei NDR.de) an der Förde aufeinandertreffen. Neben den unerwarteten Tabellenplätzen spielen beide Teams attraktiven Offensivfußball und stellen zudem mit acht (Kiel) und neun Gegentoren (Bochum) die stärksten Abwehrreihen der Liga. Die "Störche" überraschten zuletzt gegen die Schwergewichte Hannover 96 (3:0) und HSV (1:1), der VfL siegte vor eineinhalb Wochen in Hamburg (3:1) und zog mit einem furiosen 5:0 über Bundesliga-Absteiger Düsseldorf in der Tabelle an den Hanseaten vorbei.

KSV-Trainer Ole Werner rechnet mit einem engen Match: "Die Liga ist unglaublich ausgeglichen, ich erwarte ein Duell auf Augenhöhe." Die Tabellenkonstellation sei eine "schöne Momentaufnahme. Wir sollten eher auf das Spiel schauen, als auf die Tabelle, und wollen über ein gutes Ergebnis oben dabeibleiben. Das ist Motivation genug."

Serra mit Top-Quote gegen seinen Ex-Club

Kiels Janni Serra (l.) und Paderborns Chima Okoroji kämpfen um den Ball. © dpa-Bildfunk Foto: Frank Molter/dpa
Inzwischen eine feste Größe in Kiel: Janni Serra (l.).

Einer, der beide Clubs kennt, ist Janni Serra. Der Stürmer steht nach der Partie gegen seinen Jugendclub Hannover 96 zum zweiten Mal in Folge vor einem Duell mit einem Ex-Verein. Vor zwei Jahren war er aus Bochum nach Kiel gekommen, wo er inzwischen eine feste Größe ist.

20 Tore in 70 Zweitligaspielen sind beileibe keine schlechte Quote, besonders zuverlässig traf Serra dabei gegen die Bochumer. In jeder der drei Partien (zwei Siege, ein Remis) war der Angreifer erfolgreich - und der 22-Jährige hofft, dass die Serie auch im vierten Duell hält: "Es ist natürlich ein Ansporn, gegen seinen alten Club zu spielen und zu treffen. Ich kenne noch ein paar Jungs beim VfL und habe mich dort sehr wohlgefühlt. Es wäre schön, wenn es wieder mit einem Treffer klappt", sagte der U21-Nationalspieler dem "sportbuzzer".

KSV-Bollwerk gegen Bochumer Tormaschine

Serras Traum, "irgendwann Bundesliga zu spielen", rückt mit jedem Kieler Erfolg näher. "Wir wollen oben dranbleiben, vielleicht wie Heidenheim letztes Jahr eine Überraschungsmannschaft sein." Für eine genaue Prognose sei es noch zu früh, "allerdings finde ich, das wir durchaus eine hohe Qualität im Kader haben".

"Es ist natürlich ein Ansporn, gegen seinen alten Club zu spielen und zu treffen." Kiels Mittelstürmer Janni Serra

Das zeigt sich vor allem in der Defensive. Notgedrungen wegen Verletzungen und Sperren agierten die "Störche" in den bisherigen neun Saisonspielen mit sechs verschiedenen Abwehrketten - dennoch gab es erst acht Gegentore. Torwart Ioannis Gelios spielte schon dreimal zu null und ist nach Aues Martin Männel zweitbester Keeper der Liga.

Gegen die Bochumer Tormaschine (jüngst acht Treffer in zwei Spielen) steht Phil Neumann nach abgesessener Rotsperre wieder zur Verfügung und könnte als Rechtsverteidiger auflaufen. Ob Marco Komenda nach seinem vor fünf Wochen erlittenen Ermüdungsbruch im Fuß spielen wird, ließ Werner offen: "Wir müssen bei ihm sehr vorsichtig sein."

Mögliche Aufstellungen:

Holstein Kiel: Gelios - Neumann, Wahl, Thesker, Dehm - Meffert - Mühling, Lee - Reese, Bartels - Serra
VfL Bochum: Riemann - Gamboa, Bella Kotchap, Leitsch, Danilo Soares - Losilla, Tesche - Blum, Zulj, Holtmann - Zoller

Weitere Informationen
Fußball-Tabelle © Panthermedia,  Screenshot/NDR Foto: Tobias Eble

Ergebnisse und Tabelle 2. Fußball-Bundesliga

Ergebnisse, Tabellenstände und die Spieltage im Überblick. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 2 Sport | 04.12.2020 | 23:03 Uhr

Mehr Fußball-Meldungen

Jiri Pavlenka von Werder Bremen (M.) © imago images/Team 2

Werder verpasst eine weitere Überraschung im Westen

Bundesligist Werder Bremen hat am Dienstagabend mit 0:1 bei Champions-League-Teilnehmer Mönchengladbach verloren. mehr

Jubel beim VfL Wolfsburg © picture alliance/dpa Foto: Torsten Silz

Bialek und Weghorst schießen "Wölfe" zum Sieg

Die Niedersachsen haben am Dienstagabend mit einiger Mühe mit 2:0 beim Tabellenvorletzten 1. FSV Mainz 05 gewonnen. mehr

Hamburgs Sonny Kittel (l) und Hamburgs Tim Leibold bejubeln den Treffer zum 1:0. © picture alliance/dpa | Axel Heimken Foto: Axel Heimken

Der HSV ist nicht nur der "FC Terodde"

Fünf Hamburger Treffer - und keiner vom Top-Torjäger. HSV-Trainer Daniel Thioune freut es sogar. Er setzt auf das Kollektiv. mehr

Die Kieler Mannschaft feiert ihren Sieg. © WITTERS Foto: Tim Groothuis

Corona und Profisport: Jubeln muss erlaubt sein

Sich in den Armen liegende Fußballprofis auf dem Platz wirken wie aus einer anderen Welt - doch sie zu verurteilen wäre weltfremd. Ein Kommentar. mehr

Fußball im Netz © Mikael Damkier

NDR Fußball-Tippspiel - Jetzt mitmachen!

Das NDR Tippspiel für die Saison 2020/2021 läuft. Einsteigen, mittippen und Teams gründen: Wir suchen den Fußball-Experten im Norden. mehr