Stand: 16.07.2019 11:39 Uhr

HSV, VfL Wolfsburg und Co. gründen eigene U13-Liga

Acht Nordclubs haben eine eigene U13-Liga gegründet.

Die norddeutschen Profifußball-Clubs Hamburger SV, FC St. Pauli, Holstein Kiel sowie VfL Wolfsburg, Werder Bremen, Hannover 96, VfL Osnabrück und Eintracht Braunschweig werden von der kommenden Saison an eine eigene Liga für ihre Nachwuchsteams der Altersklasse U13 gründen. Das bestätigten einige dieser acht Vereine am Montag und Dienstag auf ihren Internetseiten.

"Regelmäßig auf höchstem Niveau messen"

"Hintergrund des Nordcups ist, dass wir uns bereits im U13-Bereich regelmäßig auf höchstem Niveau mit gleichaltrigen Teams messen wollten, wodurch sich die Jungs bereits früh enorm weiterentwickeln können", sagte Christian Riecks, Leiter des Grundlagenbereichs beim Zweitligisten Holstein Kiel. "Der Nordcup bietet unseren Spielern die Möglichkeit, sich im Wettkampfmodus um Punkte mit anderen Leistungszentren zu messen, um Trainingsinhalte direkt umzusetzen", erklärte dazu Florian Graudegus, Koordinator im Aufbaubereich des Ligakonkurrenten HSV. "Wir erhoffen uns durch diese neu geschaffene Liga, dass unsere Spielideen im Wettkampf Anwendung finden, was sich auf regionaler Ebene oft schwer durchführen lässt."

Nordcup: Neun Spieltage von August 2019 bis Mai 2020

Ausgetragen wird der Nordcup von August 2019 bis Mai 2020 an insgesamt neun Spieltagen, so dass einige der Vereine weiterhin am normalen Spielbetrieb ihres Landesverbands teilnehmen können. Vorbilder für diese Liga sind Clubs in Nordrhein-Westfalen.

 

Dieses Thema im Programm:

Sport | 16.07.2019 | 14:00 Uhr