Stand: 12.06.2020 11:06 Uhr

HSV: Eine "B-Lösung" als Hoffnungsträger

Joel Pohjanpalo vom Hamburger SV © imago images / Poolfoto
Leverkusen-Leihgabe Joel Pohjanpalo hat in zehn Spielen bereits sieben Tore für den HSV erzielt.

Die Verantwortlichen des Hamburger SV hatten in der Winterpause dieser Zweitliga-Saison ein klares Anforderungsprofil gestellt. Ein neuer Angreifer sollte verpflichtet werden, ein richtiger "Knipser" - am besten noch mit Entwicklungspotenzial. Man wurde auch fündig. Und zwar in der Slowakei. Der Wunschkandidat des Aufstiegsaspiranten hieß Robert Bozenik, war gerade 20 Jahre alte geworden und spielte für den MSK Zilina. Wochenlang wurde mit der Sturmhoffnung und seinem damaligen Club verhandelt. Zu einer Einigung kam es schließlich jedoch nicht.

"Bozenik haben wir versucht. Wir haben Mittel zur Verfügung gestellt bekommen. Da hat sich aber herausgestellt, dass das wahrscheinlich nicht reicht", erklärte HSV-Sportvorstand Jonas Boldt später der "Hamburger Morgenpost". Statt des Wunschangreifers, der schließlich zu Feyenoord Rotterdam wechselte, wurde Joel Pohjanpalo auf Leihbasis von Bayer Leverkusen geholt.

Sieben Treffer in zehn Spielen

Der Finne kam mit der "Empfehlung" von einer einzigen Saison-Einsatzminute für die Werkself an die Elbe. Weil den 25-Jährigen in der Vergangenheit zudem immer wieder Verletzungen aus der Bahn geworfen hatten, musste seine Verpflichtung aus objektiver Sicht eher skeptisch angesehen werden. Doch der blonde Hüne ist in den vergangenen Wochen von der einstigen "B-Lösung" zum Hoffnungsträger avanciert. Sieben Tore in zehn HSV-Spielen schlagen für Pohjanpalo bereits zu Buche. Auf seine Treffsicherheit hoffen die Hamburger auch heute Abend, wenn die Partie beim Schlusslicht Dynamo Dresden ansteht (18.30 Uhr, im Livecenter bei NDR.de).

Hecking lobt Pohjanpalo

"Er hat die Corona-Pause sehr gut genutzt", sagte Coach Dieter Hecking nach dem 3:3 am Montagabend gegen Holstein Kiel über den Nationalspieler. Gegen die KSV erzielte die Bayer-Leihgabe zwei Treffer und kommt nun schon auf fünf Tore nach dem Re-Start im Bundesliga-Unterhaus. So richtig freuen konnte sich Pohjanpalo über seinen Doppelpack gegen den Nordrivalen in Anbetracht des Last-Minute-Ausgleichs der "Störche" aber natürlich nicht. Doch es liegt offenbar nicht in seinem Naturell, lange Frust zu schieben. "Es gibt keine Höhen ohne Tiefen", schrieb der HSV-Profi auf seinem Instagram-Account.

Jatta und Kittel droht die Ersatzbank

Bildergalerie
Jubelnde HSV-Spieler © imago images / Michael Schwarz

Mögliche Aufstellung HSV

Die voraussichtliche Aufstellung des HSV. Bildergalerie

Während der Finne seinen Startelf-Platz für das Duell mit Dynamo sicher hat, droht anderen Hamburger Offensivkräften die Verbannung auf die harte Ersatzbank. Allen voran Bakery Jatta wusste zuletzt nicht zu überzeugen. "Er muss an sich arbeiten", forderte Hecking vom Außenangreifer. Auch Sonny Kittel ist von seiner Hinrunden-Form weit entfernt. Die gegen Kiel nicht von Beginn an berücksichtigten Louis Schaub und Martin Harnik scharren mit den Hufen. Und auch in der zuletzt wackeligen Defensive (zehn Gegentore in den vergangenen fünf Spielen) könnte es Änderungen geben. So ist Gideon Jung nach überstandener Verletzung wieder eine Alternative. Er könnte in die Innenverteidigung rücken, in der Rick van Drongelen und Timo Letschert in den vergangenen Begegnungen keine sonderlich gute Figur abgaben.

Weitere Informationen
Die Zweitliga-Meisterschale © Witters Foto: Valeria Witters

Das Restprogramm im Zweitliga-Aufstiegskampf

Der HSV kann im Zweitliga-Aufstiegskampf noch die Relegation erreichen. Schaffen die Hamburger den Sprung in die Fußball-Bundesliga? Das Restprogramm der Spitzenteams auf einen Blick. mehr

HSV-Stürmer Joel Pohjanpalo © Witters

HSV leiht Pohjanpalo von Bayer Leverkusen aus

Der HSV hat Angreifer Joel Pohjanpalo von Bayer Leverkusen ausgeliehen. Der Finne soll dabei helfen, den Bundesliga-Aufstieg zu realisieren. Viel Spielpraxis hat er jedoch nicht. mehr

Frust bei Coach Dieter Hecking (M.) vom Hamburger SV nach dem 3:3 gegen Holstein Kiel © picture alliance/dpa Foto: Christian Charisius

Hamburger Schlaf-Verein: Versetzung gefährdet

Beim 3:3 gegen Kiel kassierte der HSV bereits zum dritten Mal in den vergangenen fünf Partien in der Schlussphase ein Gegentor, das Punkte kostete. Die Hamburger drohen den Aufstieg zu "verschlafen". mehr

Fußball-Tabelle © Panthermedia,  Screenshot/NDR Foto: Tobias Eble

Ergebnisse und Tabelle 2. Fußball-Bundesliga

Ergebnisse, Tabellenstände und die Spieltage im Überblick. mehr

Dieses Thema im Programm:

Hamburg Journal | 11.06.2020 | 19:30 Uhr

Mehr Fußball-Meldungen

Hamburgs Manuel Wintzheimer, Simon Terodde und Khaled Narey (v.l.) bejubeln ein Tor. © Witters

HSV: Startrekord und Tabellenführung

Der HSV hat auch das vierte Zweitliga-Saisonspiel gewonnen und mit dem 3:0 gegen Aue Clubgeschichte geschrieben. mehr

Szene aus der Drittliga-Partie Hallescher FC - SV Meppen © imago images/Werner Scholz

Frings' Fehlstart perfekt: Meppen kassiert fünfte Pleite

In der Drittliga-Partie in Halle wurde es für die Emsländer sogar richtig bitter. Sie leisteten sich zu viele Fehler. mehr

Szene aus der Drittliga-Partie Hallescher FC - SV Meppen © imago images/VIADATA Foto: Holger John
3 Min

SV Meppen verliert deutlich in Halle

Drittligist Meppen war beim 1:4 beim Halleschen FC chancenlos. Das Spiel in der Zusammenfassung. 3 Min

Josip Brekalo © picture alliance / dpa Foto: Tom Weller

VfL Wolfsburg: Brekalo fällt nach Corona-Test aus

Der Offensivspieler aus Kroatien wurde positiv auf das Virus getestet und hat sich in häusliche Quarantäne begeben. mehr

Fußball im Netz © Mikael Damkier

NDR Fußball-Tippspiel - Jetzt mitmachen!

Das NDR Tippspiel für die Saison 2020/2021 läuft. Einsteigen, mittippen und Teams gründen: Wir suchen den Fußball-Experten im Norden. mehr