Lübecks Trainer Rolf Landerl schaut nachdenklich. © imago images / Agentur 54 Grad

Dritte Liga: Trainerteam des VfB Lübeck in Quarantäne

Stand: 25.11.2020 16:58 Uhr

Fußball-Drittligist VfB Lübeck muss sein Auswärtsspiel beim 1. FC Kaiserslautern heute Abend (19 Uhr, im Livecenter bei NDR.de) ohne Trainer Rolf Landerl und dessen Assistenten bestreiten.

"Im Rahmen der üblichen Testreihe auf SARS-CoV-2 hat es am Dienstag einen positiven Fall gegeben. Das positive Testergebnis betrifft keinen Spieler, sondern ein Mitglied des Trainerteams", teilten die Lübecker wenige Stunden vor Anpfiff der Partie mit. Das zuständige Gesundheitsamt seien ebenso wie der Deutsche Fußball-Bund informiert und die nötigen Quarantäne- und Vorsichtsmaßnahmen ergriffen worden.

Weitere Schnelltests hätten in der Mannschaft und bei den weiteren Mitgliedern der VfB-Delegation ausschließlich negative Ergebnisse erbracht. Auf der Bank werden Sportdirektor Rocco Leeser, Aufsichtsrat Timo Neumann sowie der angeschlagene Spieler Martin Röser sitzen. Eine Rollenverteilung für das Ligaspiel gegen Waldhof Mannheim am Sonnabend ist noch nicht beschlossen.

Letzte Zweitliga-Pleite auf dem Betzenberg lange her

Im bislang letzten Gastspiel auf dem Betzenberg gab es ein 0:7. Dass die herbe damalige Zweitliga-Pleite lange her ist (1997), beweist auch der Blick auf die Protagonisten. VfB-Trainer war Karl-Heinz Körbel, auf dem Platz standen unter anderem André Golke und Daniel Jurgeleit. Die Pfälzer, trainiert von Otto Rehhagel, spielten mit Weltmeister Andreas Brehme und Stürmer Olaf Marschall, stiegen anschließend in die Bundesliga auf und wurden dort auf Anhieb deutscher Meister.

Erfolgsgaranten Steinwender und Deichmann

Die klingenden Namen sind längst passé, heute sorgen auf Lübecker Seite Spieler wie Pascal Steinwender oder Yannick Deichmann für strahlende Gesichter beim VfB-Anhang. Offensivmann Steinwender spielte im Frühjahr noch in der Vierten Liga für den VfB Oldenburg und kam in diesem Sommer als Leihgabe vom Zweitligisten SC Paderborn an die Lohmühle. In seinen acht Partien für Lübeck war der 24-Jährige an fünf Treffern beteiligt, zwei schoss er selbst, drei bereitete er vor. Beim jüngsten 3:0-Erfolg gegen Bayern München II gelangen ihm ein Tor und ein Assist.

VfB lebt vom Teamgeist

"Jeder hilft dem anderen, die Mannschaft arbeitet einfach gut zusammen", stellt Steinwender auf der Website der Lübecker aber sein Licht bescheiden in den Schatten. Wie gut der Teamgeist sei, habe beispielsweise Deichmanns Last-Minute-Siegtor in Verl gezeigt: "In solchen Momenten, wenn man weiß, dass wir das Ding gerockt haben, bricht einfach alles aus einem heraus. In dem Moment sind alle - Ersatzspieler, Trainer, Physiotherapeuten - hingesprintet. Da sieht man dann auch: Jeder ist für den anderen da, jeder freut sich für den anderen. Dieses Teamgefühl zeichnet uns als Mannschaft aus."

Deichmann sieht Lernprozess

Deichmann, an drei der jüngsten fünf Lübecker Tore beteiligt, sieht einen Lernprozess beim Aufsteiger, der sich in der Dritten Liga lange schwer tat und aus den ersten sieben Spielen nur zwei Punkte geholt hatte. "In der Zeit vorher haben wir gute Leistungen abgerufen, aber leider haben kleine Dinge den Ausschlag gegeben, dass wir nicht gewonnen haben. Vielleicht sind wir jetzt etwas abgezockter geworden", erklärte der 26-Jährige: "Wir haben gar nicht so viel geändert. Aber wir sind jetzt auf einem guten Weg."

Druck in der Misserfolgs-Phase habe das Team nicht verspürt, sagte Steinwender. "Wir haben weiterhin daran geglaubt, was wir können. Im Fußball gibt es nun mal Phasen, in denen es mal nicht so funktioniert. Wir haben weiter versucht umzusetzen, was die Trainer uns mitgegeben haben. Und dieser Weg hat sich als richtig erwiesen."

Betzenberg hat seinen Schrecken verloren

23 Jahre nach dem 0:7-Debakel tritt der VfB somit nicht nur ohne Trainerteam, sondern auch unter anderen Vorzeichen in Kaiserslautern an. Der einst gefürchtete Betzenberg hat seinen Schrecken längst verloren - vor allem in diesen Corona-Zeiten, in denen Publikum im Stadion nicht zugelassen ist. So warten die Pfälzer immer noch auf den ersten Heim-Dreier in dieser Saison. Und das soll auch heute so bleiben, denn die Lübecker sind noch lange nicht satt: "Jetzt fängt es erst richtig an", so die Kampfansage von VfB-Routinier Mirko Boland.

Weitere Informationen
Tabelle der 3. Fußball-Bundesliga © Panthermedia, NDR.de/Screenshot Foto: Alexander Ricci

Ergebnisse und Tabelle 3. Liga

Ergebnisse, Tabellenstände und die Spieltage im Überblick. mehr

Dieses Thema im Programm:

Schleswig-Holstein Magazin | 26.11.2020 | 19:30 Uhr

Mehr Fußball-Meldungen

Thomas Schulz, Vize-Präsident des HSV e.V. © Witters

HSV-Machtkampf: Vize-Präsident Schulz weist Vorwürfe zurück

Die HSV-Gremien haben eine außerordentliche Mitgliederversammlung beantragt, auf der Thomas Schulz abgewählt werden soll. mehr

Almuth Schult im Wolfsburger Trikot für die Saison 2020/2021. Im Hintergrund rechts ihre Konkurrentin Friederike Abt. © imago images / regios24

VfL-Frauen: Schult erstmals seit 2019 wieder im Tor

Nationaltorhüterin Almut Schult hat beim VfL Wolfsburg in einem Testspiel gegen Frankfurt ihr Comeback gegeben. mehr

Maurice Trapp, Kapitän des VfL Osnabrück © imago images / Claus Bergmann

Nach Desaster beim HSV: Osnabrück will gegen Aue die Wende

Aus den jüngsten fünf Spielen setzte es vier Niederlagen für die Niedersachsen. Ein Problem ist die Heimschwäche des VfL. mehr

Yannick Gerhardt vom Fußball-Bundesligisten VfL Wolfsburg © imago images / regios24

VfL Wolfsburg: Was wird aus Gerhardt?

Yannick Gerhardt hat jüngst mit starken Leistungen bei den "Wölfen" überzeugt. Die Vertragsverlängerung steht aber noch aus. mehr

Fußball im Netz © Mikael Damkier

NDR Fußball-Tippspiel - Jetzt mitmachen!

Das NDR Tippspiel für die Saison 2020/2021 läuft. Einsteigen, mittippen und Teams gründen: Wir suchen den Fußball-Experten im Norden. mehr