Stand: 18.08.2019 14:52 Uhr

3:0! Braunschweig stürmt den Betzenberg

von Johannes Freytag, NDR.de

Die Fußballer von Eintracht Braunschweig haben die Heimpleite gegen den MSV Duisburg (0:3) gut verdaut und sich mit einem eindrucksvollen Auswärtssieg in Kaiserslautern zurückgemeldet. 3:0 gewannen die Niedersachsen am Sonntag auf dem Betzenberg und boten dabei eine bärenstarke Vorstellung. Mike Feigenspan, Leandro Putaro und Nick Proschwitz sorgten für den vierten Sieg im fünften Spiel der laufenden Drittliga-Saison. "Der Matchplan ist voll aufgegangen. Wir wollten in der ersten Halbzeit die Euphorie durch mutiges Angriffspressing im Keim ersticken und Kaiserslautern nicht zum Spielen kommen lassen. Wir hatten mit den Einwechslungen natürlich heute ein glückliches Händchen", freute sich BTSV-Coach Christian Flüthmann über den vierten Sieg im fünften Saisonspiel.

Braunschweig kontrolliert die Partie

5.Spieltag, 18.08.2019 13:00 Uhr

Kaiserslautern

0

Braunschweig

3

Tore:

  • 0:1 Feigenspan (69.)
  • 0:2 Putaro (76.)
  • 0:3 Proschwitz (79., Handelfmeter)

Kaiserslautern: Grill - D. Schad, Sickinger, Matuwila, Hercher - Bachmann - Hemlein (57. Skarlatidis), Kühlwetter (81. Jonjic), Starke, Pick - Thiele
Braunschweig: Marcel Engelhardt - B. Kessel (53. Amade), Ziegele, Nkansah, Kijewski - Pfitzner (59. Wiebe), Nehrig - Bär, Kobylanski, Feigenspan (72. Putaro) - Proschwitz
Zuschauer: 20494

Weitere Daten zum Spiel

Die Braunschweiger, die ohne ihren erkrankten Stammkeeper Jasmin Fejzic (grippaler Infekt) antraten, begannen gut. Früh attackierten sie die Pfälzer, schalteten nach Balleroberung schnell um und ließen die Gastgeber kaum zur Entfaltung kommen. Folgerichtig hatten die Niedersachsen auch erste Torgelegenheiten. Die beste von fünf Chancen in der Anfangs-Viertelstunde vergab Martin Kobylanski, der aus zentraler Position knapp über das Tor schoss (6.). Kaiserslautern hatte erst in der 20. Minute einen gefährlichen Abschluss, doch mit dem Distanzschuss von Florian Pick hatte Fejzic-Ersatz Marcel Engelhardt keine Mühe. Die Gastgeber wurden aber mit zunehmender Spieldauer gefährlicher. So war Engelhardt auch gegen Timmy Thiele zur Stelle (41.). Kurz darauf rettete Steffen Nkansah bei einem Schuss von Philipp Hercher auf der Linie (43.), und schließlich war es erneut Engelhardt, der weit vor dem Strafraum per Kopf vor dem heranrauschenden Hercher klärte (45.). Die Schlussoffensive der Pfälzer täuschte aber ein wenig darüber hinweg, dass es die Braunschweiger waren, die die Partie im Großen und Ganzen unter Kontrolle hatten.

Drei BTSV-Treffer binnen zehn Minuten

Mit offenem Visier ging es in den zweiten Durchgang. Feigenspan schoss aus spitzem Winkel knapp am Tor vorbei (48.), auf der Gegenseite brachte Christian Kühlwetter nach einer Ecke das Kunststück fertig, aus zwei Metern den Ball neben das Gehäuse zu befördern (49.). Im direkten Gegenzug vertändelte der alleine auf FCK-Torwart Lennart Grill zulaufende Feigenspan den Ball (50.) - eine exemplarische Szene für den Spielverlauf. Es ging hin und her, beide Mannschaften taktierten nicht, sondern suchten ihr Heil in der Offensive.

Weitere Informationen

Ergebnisse und Tabelle 3. Liga

Ergebnisse, Tabellenstände und die Spieltage im Überblick. mehr

Besser machten es dabei die Braunschweiger - vor allem dank der Personalentscheidungen von Trainer Flüthmann. Erst nickte Feigenspan eine butterweiche Hereingabe des eingewechselten Alfons Amade zur 1:0-Führung ein (70.). Wenige Minuten später sorgten die ebenfalls erst kurz zuvor ins Spiel gekommenen Danilo Wiebe als Passgeber und Putaro als Torschütze für das 2:0 (77.). Den Deckel auf die Partie machte Proschwitz, der per Handelfmeter traf (80.). Anschließen durfte sich Engelhardt noch zweimal auszeichnen: Einen Freistoß von Simon Skarlatidis faustete er über die Querlatte (82.), und auch im Eins-gegen-Eins-Duell mit Thiele ließ sich Braunschweigs Nummer zwei im Tor nicht bezwingen (90.).

Weitere Informationen
30 Bilder

Braunschweigs Kader der Saison 2019/2020

Von Keeper Jasmin Fejzic über Routinier Marc Pfitzner bis hin zu Angreifer und Neuzugang Nick Proschwitz: Der Kader des Fußball-Drittligisten Eintracht Braunschweig im Überblick. Bildergalerie

Dieses Thema im Programm:

Sportclub | 18.08.2019 | 22:50 Uhr