Stand: 05.04.2019 07:41 Uhr

Derby: Hoher Schaden für den FC St. Pauli

Bild vergrößern
Fans des FC St. Pauli zünden Pyrotechnik im Millerntorstadion. Dafür muss der Verein wohl eine empfindliche Strafe bezahlen.

Beim FC St. Pauli haben am Donnerstagabend etwa 800 Fans und die Vereinsführung über die Folgen des Stadtderbys diskutiert. Der finanzielle Schaden für den Verein liegt bereits jetzt im sechsstelligen Bereich.

Sponsor steigt aus

Entschädigungszahlungen an Zuschauer, die das Stadion aus Angst vorzeitig verlassen hatten, gekündigte Business-Seats auf der Haupttribüne und ein Sponsor, der sein Engagement nach den Vorfällen beim Stadtderby beendet: Vereinspräsident Oke Göttlich beziffert den Schaden für den FC St. Pauli auf mehr als 100.000 Euro. Dazu erwartet der Zweitligist eine Strafe durch den Deutschen Fußball-Bund (DFB), die noch höher ausfallen dürfte.

Eier- und Flaschenwürfe

Insgesamt 148 Pyro-Artikel wurden beim Stadtderby in beiden Fanblöcken gezündet. Die Partie wurde sechs Mal unterbrochen. Laut Sicherheits-Chef Sven Brux wurden zudem HSV-Spieler bei der Ankunft am Millerntor bespuckt und mit Eiern und Flaschen beworfen. Bei Auseinandersetzungen im Stadion wurden St.-Pauli-Fans von anderen Anhängern des Kiezclubs bedroht und zum Teil verletzt.

Ultras übernehmen Verantwortung

Die Ultras haben als Hauptgruppe in der Südkurve die Verantwortung für die Vorfälle übernommen. Deshalb wird das Kartenkontingent der Gruppe künftig von 300 auf 200 Tickets pro Spiel reduziert.

Weitere Informationen

Jubel beim HSV: So sehen Derbysieger aus

Der HSV ist der strahlende Sieger des Stadtderbys gegen St. Pauli und hat einen großen Schritt Richtung Bundesliga-Rückkehr gemacht. Bei den Kiezkickern hingen derweil die Köpfe. (12.03.2019) mehr

Pyro-Idioten zerstören Hamburger Fußballfest

Für Lars Pegelow steht fest: Pyro-Idioten haben im Fußballstadion nichts zu suchen. Der NDR Reporter kommentiert den Einsatz von Feuerwerkskörpern beim Spiel St. Pauli gegen HSV. (11.03.2019) mehr

Derby: Kaum Zwischenfälle, aber "hohe Aggressivität"

Rund um das Derby zwischen St. Pauli und dem HSV ist es nach Angaben der Polizei weitgehend ruhig geblieben. Das Spiel selbst stand wegen massiven Abbrennens von Pyrotechnik kurz vor dem Abbruch. (11.03.2019) mehr

HSV deklassiert St. Pauli - Fans sorgen für Eklat

Der HSV hat das Stadtderby beim FC St. Pauli deutlich mit 4:0 gewonnen. Überschattet wurde das Zweitliga-Spiel durch wiederholtes Abbrennen von Pyrotechnik. Die Partie wurde sogar unterbrochen. (10.03.2019) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | Sport | 05.04.2019 | 09:00 Uhr

Mehr Sport

03:46
Hallo Niedersachsen