Felix Dornebusch, Keeper von Eintracht Braunschweig © imago images / Hübner

BTSV - Nürnberg: Das besondere Spiel des Felix Dornebusch

Stand: 30.10.2020 11:17 Uhr

Zweitliga-Aufsteiger Eintracht Braunschweig trifft am Sonnabend auf den 1. FC Nürnberg. Für BTSV-Torwart Felix Dornebusch ist es ein ganz besonderes Spiel.

Im besten Fußballer-Alter arbeitslos - diese bittere Erfahrung hat der Schlussmann im vergangenen Jahr machen müssen. Nach sechs Jahren als Profi beim VfL Bochum war der Vertrag des gebürtigen Witteners nicht verlängert worden. Dornebusch war bis Mitte November ohne neue Anstellung. Dann nahm der 1. FC Nürnberg den 26-Jährigen unter Vertrag. Beim "Club" sollte er den verletzten Stammkeeper Christian Mathenia vertreten. Dornebusch machte es so gut, dass er gute Chancen besaß, auch nach der Genesung des früheren HSV-Torwarts weiter zwischen den "Club"-Pfosten zu stehen.

Doch im Spanien-Trainingslager der Franken im Januar wurde Dornebusch dann durch eine Ellenbogenverletzung ausgebremst. Er fiel mehrere Wochen aus, sodass Mathenia wieder zur Nummer eins wurde. Dornebusch kam nach seiner Gesundung im späteren Saisonverlauf zwar noch zu zwei Einsätzen, verließ Nürnberg jedoch nach Auslaufen seines Arbeitspapiers im Sommer dann in Richtung Braunschweig.

Meyer spricht Dornebusch das Vertrauen aus

Am Sonnabend (13 Uhr, im Livecenter bei NDR.de) kommt es für den 26-Jährigen nun zum Wiedersehen mit seinem Ex-Verein. Und obgleich Dornebusch beim Braunschweiger 2:1-Erfolg vor zwei Wochen gegen Bochum die Rote Karte gesehen hatte und deswegen zuletzt in Regensburg (0:3) fehlte, wird er ins Eintracht-Tor zurückkehren. "Löwen"-Trainer Daniel Meyer sprach dem ehemaligen "Clubberer" mit klaren Worten das Vertrauen aus: "Ich bin ein bisschen irritiert, dass die Diskussion wieder aufgekommen ist. Wir haben uns klar positioniert und unsere Entscheidung für Felix Dornebusch begründet. Der Platzverweis war unglücklich und er hat vorher in keiner relevanten Szene unsicher gewirkt oder etwas gemacht, was ihn und seine Position in Frage stellt."

Weitere Informationen
Fans von Eintracht Braunschweig beim DFB-Pokalspiel gegen Hertha BSC. © picture alliance / dpa Foto: Swen Pförtner

Nordclubs: So viele Fans dürfen in die Fußball-Stadien

NDR.de gibt einen Überblick über die möglichen Zuschauerzahlen bei den Partien mit Nordbeteiligung für den kommenden Spieltag. mehr

Fejzic muss auf Ersatzbank zurück

Publikumsliebling Jasmin Fejzic muss also wieder auf der Bank Platz nehmen. Bitter für den 34-Jährigen, der sich aber wohl auf Dauer mit der Rolle als Ersatztorwart wird anfreunden müssen. "Er hat gezeigt, dass wir uns auf ihn als starke und erfahrene Nummer Zwei verlassen können. Das ist uns auch aufgefallen, ändert aber nichts an der Grundsatzentscheidung und dem Ranking, zu dem wir gekommen sind. Wir haben diese bewusste Entscheidung getroffen und zu der stehen wir auch", erklärte Meyer.

Suche nach der Idealformation hält an

Die Torwart-Frage hat der 41-Jährige geklärt, die Idealformation aber noch immer nicht gefunden. Ein Umstand der zum einen dem großen personellen Umbruch nach dem Aufstieg geschuldet ist. Zum anderen plagen den Trainer Verletzungssorgen, sodass er einige personelle Gedankenspiele gar nicht umsetzen kann. "Wir haben vor der Saison sehr stringent versucht zu erklären, in welcher Situation wir uns befinden und welche Möglichkeiten wir in der Kaderzusammenstellung hatten. Eine große Thematik war, dass uns durch diesen großen Umbruch die Erfahrung und die Automatismen fehlen. Wir können gar keine Stabilität haben", sagte Meyer, der dennoch optimistisch in die Zukunft blickt: "Wir wissen, wo wir bis Weihnachten stehen wollen und wir sind der Überzeugung, dass wir mit der Zeit besser werden."

So könnten sie spielen

Braunschweig: Dornebusch - Ziegele, Wydra, Nikolaou - Wiebe, Kroos, Ben Balla, Schlüter - Kobylanski - Kaufmann, Proschwitz
Nürnberg: Mathenia - Mühl, Margreitter, Sörensen - Krauß, Valentini, Handwerker - Geiß, Nürnberger - Schäffler, Lohkemper

Weitere Informationen
Fußball-Tabelle © Panthermedia,  Screenshot/NDR Foto: Tobias Eble

Ergebnisse und Tabelle 2. Fußball-Bundesliga

Ergebnisse, Tabellenstände und die Spieltage im Überblick. mehr

Daniel Meyer von Eintracht Braunschweig © imago images/Hübner Foto: Michael Tager

Trainer Meyer: "Fußball macht in Corona-Zeiten nur bedingt Spaß"

Fußball zwischen Corona, Entfremdung von den Fans und dem sportlichen Überleben. Braunschweig-Trainer Daniel Meyer im Interview. mehr

Dieses Thema im Programm:

Die NDR 2 Bundesligashow | 30.10.2020 | 15:00 Uhr

Mehr Fußball-Meldungen

Die Bremer Tahith Chong (v.l.), Jean-Manuel Mbom, Theodor Gebre Selassie und Felix Agu jubeln © imago images/Sven Simon Foto: Elmar Kremser

Tugend aus der Not: Jugend forsch bei Werder Bremen

Gezwungener Maßen haben die Bremer in der Hinrunde auf junge und unbekannte Spieler gesetzt. Der Erfolg kann sich durchaus sehen lassen. mehr

Lukas Hinterseer © Witters

HSV: Hinterseer-Abgang nach Südkorea perfekt

Der Angreifer war beim Zweitligisten in dieser Saison nicht über die "Joker"-Rolle hinausgekommen. Er spielte nur vier Mal. mehr

Osnabrücks Trainer Marco Grote © imago images / Jan Huebner

Osnabrück will gegen Aue die Wende - Grote plant Veränderungen

Aus den jüngsten fünf Spielen setzte es vier Niederlagen für die Niedersachsen. Ein Problem ist die Heimschwäche des VfL. mehr

Trainerin Imke Wübbenhorst bei einer Pressekonferenz von Sportfreunde Lotte © imago images / Noah Wedel

Imke Wübbenhorst: "Ich sollte nicht ganz so viel ich selber sein"

Nach ihrer Entlassung beim Regionalligisten Lotte fragt sich die Fußballtrainerin im NDR 2 Bundesligashow-Podcast, ob sie zu authentisch ist. mehr

Fußball im Netz © Mikael Damkier

NDR Fußball-Tippspiel - Jetzt mitmachen!

Das NDR Tippspiel für die Saison 2020/2021 läuft. Einsteigen, mittippen und Teams gründen: Wir suchen den Fußball-Experten im Norden. mehr