Stand: 22.05.2017 16:01 Uhr  | Archiv

Was schützt vor Diebstahl im Supermarkt?

von Franz Jägeler

In Supermärkten kommt es vermehrt zu Taschendiebstählen. Ein unachtsamer Moment und der Geldbeutel ist weg. Meist treten die professionellen Diebe in Gruppen auf und gehen nach dem Prinzip der vier "A" vor: Ausspähen, Ablenken, Aktion durchführen, Abtransport der Beute.

Taschendiebstahl vorbeugen

Der Polizei ist das Problem bekannt. Sie rät vorzubeugen:

  • Wertsachen in verschließbaren Innentaschen dicht am Oberkörper tragen.
  • Taschen verschlossen halten.
  • Einkaufswagen niemals unbeaufsichtigt stehen lassen.
  • Nur so viel Bargeld mitnehmen, wie man benötigt.
  • An der Kasse darauf achten, dass andere Kunden Abstand halten.
  • Für den Fall eines Diebstahls wichtige Nummern notieren, zum Beispiel von Personalausweis, Reisepass, Führerschein, EC-Karte, Kreditkarte, IMEI-Nummer des Handys.

Was nach einem Diebstahl zu tun ist

Opfern eines Diebstahls rät die Polizei:

  • Wenn der Täter sich noch vor Ort befindet, sofort die Polizei unter 110 anrufen und das Verkaufspersonal informieren.
  • Nachfragen, ob ein anderer Kunde etwas beobachtet hat und die Kontaktdaten der Zeugen notieren.
  • Gestohlene EC-Karten, Kreditkarten und SIM-Karten unter der zentralen Notrufnummer 116 116 sperren lassen.

Downloads

Polizei Hamburg; "Achtung, Taschendiebe"

In der Broschüre "Achtung, Taschendiebe" informiert die Polizei, wie man Diebstahl verhindern kann und worauf nach einem Diebstahl zu achten ist (PDF zum Download). Download (245 KB)

Dieses Thema im Programm:

Markt | 22.05.2017 | 20:15 Uhr

Mehr Verbrauchertipps

Lebensmittelprodukte mit dem Nutri-Score Lable. © picture alliance / Geisler- Fotopress Foto: Christoph Hardt

Nutri-Score: Gesünder essen mit der Lebensmittelampel?

Lebensmittel mit einem grünem Nutri-Score gelten als gesund. Doch die Produkte können viel Zucker und Salz enthalten. mehr