Stand: 29.10.2019 14:20 Uhr  | Archiv

Service: Ihre Fragen an den Bürgerbeauftragten

Der Bürgerbeauftragte des Landes Mecklenburg-Vorpommern, Matthias Crone, am Telefon beim Serviceschwerpunkt von NDR 1 Radio MV. © NDR Foto: Franz Fanter
Der "Anwalt der Bürger" Matthias Crone beantwortet Ihre Fragen beim Servicetag.

Wenn Bürgerinnen und Bürger den Eindruck haben, dass Ämter, Verwaltungen oder Behörden Ihnen nicht helfen oder ungerecht entscheiden, hilft der Bürgerbeauftragte des Landes, Matthias Crone. In mehr als 1.700 Fällen wandten sich Menschen im vergangenen Jahr an ihn. Seit 2012 hilft er in sozialen Angelegenheiten, im Umgang mit Ämtern und Anträgen, schlichtet und hat schon so manchen Behördenmarathon beenden können. Crone sieht sich selbst als "Anwalt für die Bürger". Er setzt sich für ihre Belange ein. Regelmäßig ist er mit seinem Team im Land unterwegs und lädt zur Bürgersprechstunde ein.

Fragen und Antworten zum Nachhören

Eine ganz besondere Sprechstunde gab es am Dienstag: Matthias Crone war am Vormittag zu Gast im NDR Landesfunkhaus Schwerin und beantwortete gemeinsam mit seinem Expertenteam am Servicetelefon Ihre Fragen. Eine Zusammenfassung der Antworten können Sie auch im Podcast zur Sendung "Das Forum" nachhören.

Regelmäßig für die Bürger im Land unterwegs

Der Bürgerbeauftragte führt außerdem regelmäßig Sprechtage an verschiedenen Orten im Land durch:

  • 05.11.2019 Grimmen
  • 12.11.2019 Bad Doberan
  • 14.11.2019 Ludwigslust
  • 19.11.2019 Parchim
  • 28.11.2019 Neustrelitz
  • 04.12.2019 Rostock
  • 10.12.2019 Anklam
  • 12.12.2019 Schwerin
Termine können telefonisch unter (0385) 52 52 709 oder auf www.buergerbeauftragter-mv.de vereinbart werden.

Dieses Thema im Programm:

NDR Elbphilharmonie Orchester | Ihr Lieblingsmix am Vormittag | 29.10.2019 | 10:00 Uhr

Mehr Verbrauchertipps

Ein Flutopfer in Nordrhein-Westfalen begutachtet den Wasserschaden in ihrem Mietshaus. © Picture-Alliance/ dpa / Markus Klümper

Elementarschaden-Versicherung: Schutz bei Überflutungen

Wasserschäden durch Unwetter zahlt nur die Elementarschaden-Versicherung. Was müssen Verbraucher beim Abschluss beachten? mehr