Stand: 26.10.2017 09:47 Uhr  | Archiv

Pfandflasche beschädigt: Recht auf Rückgabe?

von Matthias Adelmund
Plastikflasche wird in einen Leergutautomat gelegt © fotolia Foto: Jürgen Fälchle
Pfandautomaten nehmen beschädigte Flaschen oft nicht an. Welche Rechte haben Verbraucher?

Etwa vier Prozent der verkauften Plastik-Pfandflaschen werden nicht zurückgegeben - häufig, weil das Pfandsiegel zerkratzt oder die Banderole abgefallen ist. Jährlich kommen durch den sogenannten Pfandschlupf laut Naturschutzbund Deutschland (NABU) rund 180 Millionen Euro zusammen, die bei den Herstellern der Getränke verbleiben. Doch nicht alle Flaschen mit beschädigtem Barcode müssen im Müll landen, sagt Tristan Jorde von der Verbraucherzentrale Hamburg.

Ausnahme für Kioske und Tankstellen

Laut Jorde kann man PET-Einwegpfandflaschen und Getränkedosen überall dorthin zurückbringen, wo entsprechende Waren verkauft werden. Große Supermärkte und Discounter seien dann verpflichtet, Pfandflaschen von allen Marken anzunehmen. Dagegen müssten kleine Händler wie Kioske oder Tankstellen nur Pfandflaschen von Produkten annehmen, die sie selbst im Sortiment haben.

Pfandabzeichen muss erkennbar sein

Ist der Händler zur Rücknahme verpflichtet, gilt dies auch für deformierte und verschmutzte Flaschen und Dosen. Wichtig: Das Einwegpfandabzeichen muss zu erkennen sein. Fehlt die Banderole und ist somit das Pfandabzeichen nicht mehr erkennbar, kann die Flasche nicht mehr zurückgegeben werden.

Pfandautomat kaputt: Rückgabe an der Kasse

Nimmt der Pfandautomat verformte oder verschmutzte Flaschen oder Dosen nicht an, kann der Kunde das Pfand am Infostand, der Kasse oder beim Filialleiter im Supermarkt einfordern. Zur Herausgabe ist der Händler gesetzlich verpflichtet: "Tut er das nicht, ist das eine Ordnungswidrigkeit, die angezeigt werden kann", sagt Verbraucherschützer Tristan Jorde.

Weitere Informationen
Ein Berg Pfandflaschen

Getränkeflaschen: Chaos beim Pfandsystem

Das Pfandsystem in Deutschland ist kompliziert und teilweise absurd. Vor allem aber verfehlt es seinen Zweck, denn es führt zu immer mehr Einwegflaschen aus Plastik. mehr

Dieses Thema im Programm:

Markt | 30.10.2017 | 20:15 Uhr

Mehr Verbrauchertipps

Eine Schlange Autos im Stau © Panthermedia Foto: XXL Photo

Entspannt ans Ziel: Die "Anti-Stau-Therapie"

In der Ferienzeit staut es sich wieder auf vielen Autobahnen. Wie vermeiden Reisende Staus und verhalten sich richtig? mehr