Blumenkohlrisotto mit Schweinefilet auf einem Teller angerichtet. © NDR/Fernsehmacher GmbH Foto: Markus Hertrich

Blumenkohl-Risotto mit Schweinefilet und Thymianschaum

Rezept von Andi Ritsch
40Min.
mittel
- +
Person(en)

Zutaten für das Risotto:

    Den Blumenkohl teilen, ungefähr 3 Röschen pro Portion beiseitelegen, den Rest sehr klein schneiden. Schalotten und Knoblauch schälen und fein schneiden. Zusammen mit dem Reis in einem Topf mit Olivenöl kurz anbraten. Mit Sherry und Weißwein ablöschen. Gemüsebrühe hinzufügen, bis der Reis bedeckt ist. Unter ständigem Rühren bissfest garen, dabei wiederholt mit Brühe aufgießen.

    Zitrone auspressen, Parmesan reiben. Sobald der Reis bissfest ist, beides unterrühren. Mit Butter und Chiliöl abrunden und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

    Die übrigen Blumenkohlröschen mit Semmelbröseln in Butter anrösten.

    Zutaten für Schweinefilet und Soße:

    • 500 g Schweinefilet
    • 100 g (in Streifen) Frühstücksspeck
    • 100 g Cherrytomaten
    • Olivenöl
    • 100 ml Weißwein
    • 1 Zweig Thymian
    • Zucker
    • 100 ml Schlagsahne
    • Salz
    • Pfeffer

    Das Schweinefilet am Stück in Frühstückspeck-Scheiben einwickeln. Mit Olivenöl in einer Pfanne kurz anbraten, anschließend bei 180 Grad (Ober-/Unterhitze) 10 Minuten im Ofen garen.

    Cherrytomaten in einem Topf mit etwas Olivenöl bei leichter Hitze schmoren lassen, bis sie aufplatzen.

    Weißwein mit Thymian, 1 Prise Zucker und Salz aufkochen und auf eine leicht dickliche Konsistenz reduzieren. Den Thymianzweig herausnehmen. Sahne aufschlagen und unter die Weißweinreduktion mischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Bei leichter Hitze mit einem Handmixer kurz aufschäumen.

    Risotto in tiefe Teller füllen. Schweinefilet und Schmortomaten darauf platzieren und die Blumenkohlröschen daneben anrichten. Den Thymianschaum über das Schweinefilet geben.

    Dieses Thema im Programm:

    Familien-Kochduell | 04.07.2022

    Die neuesten Rezepte

    Das Logo von #NDRfragt auf blauem Hintergrund. © NDR

    Umfrage: Urlaub um jeden Preis?