Stand: 11.01.2021 11:45 Uhr

Spiel "Codenames": Kreatives Wörterraten

In "Codenames" werden die Spieler zu Geheimdienstchefs und Ermittlern. Die Grundlage der Ermittlungen: ein Feld mit Kärtchen, auf denen Wörter stehen. Jedes Wort gehört entweder zum roten oder zum blauen Team - aber nur die Geheimdienstchefs wissen, welcher Codename zu ihrem Team gehört. Deswegen geben sie ihren Agenten abwechselnd Tipps, damit diese die richtigen Codewörter erraten.

Ein solcher Tipp besteht jeweils aus einem Überbegriff und einer Zahl. Liegen auf dem Feld beispielsweise die Wörter "Netz", "Wasser" und "Fisch", die dem blauen Team zugeordnet sind, könnte der Geheimdienstchef von Team Blau den Hinweis "Angeln 3" geben. So wissen seine Agenten, dass sie drei Wörter zum Thema Angeln finden müssen. Aber Vorsicht - vielleicht liegt auch das Wort "Haken" auf dem Feld, das zu Team Rot gehört! Das Team, das zuerst alle seine Begriffe erraten hat, gewinnt.

Fazit

Da das Codenamen-Feld nach jedem Spiel neu gemischt wird, gibt es unendlich viele Begriffskombinationen. Dadurch sind der Fantasie der Geheimdienstchefs, immer neue Überbegriffe für die gesuchten Codenamen zu finden und mit Sprache zu jonglieren, keine Grenzen gesetzt. Dabei müssen sie aber immer bedenken, wie ihr Hinweis von den Agenten aufgefasst wird. Genau diese unterschiedlichen Interpretationen machen jedes Codenames-Spiel zu einem riesigen Spaß - von Jubelschreien bis hin zu heftigem Kopfschütteln kann jede Reaktion vertreten sein.

Besonders viel Spaß macht "Codenames" übrigens, wenn die Spieler sich gut kennen und durch ähnliche Erfahrungen, Assoziationen und Denkweisen auf die gleichen Begriffe kommen.

"Codenames" auf einen Blick
Für wen?2-8 Spieler ab 10 Jahren
Wie lange?etwa 15 Minuten
SpieltypKommunikation, Kreativität
AuszeichnungenSpiel des Jahres 2016
VerlagCzech Games Edition
Preisum 20 Euro
Übersicht
Eine Spielesammlung steht auf einem Tisch.  Foto: Anja Deuble

Gesellschaftsspiele, die Erwachsenen und Kindern Spaß machen

Karten- und Brettspiele sind ein idealer Zeitvertreib. Welche lohnen sich? Eine Auswahl an Klassikern und Neuheiten. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | 14.12.2019 | 12:50 Uhr

Mehr Ratgeber

Eine Katze schnuppert an einer Grünpflanze © Colourbox Foto: Tanouchka

Vorsicht: Giftige Zimmerpflanzen für Katzen

Monstera, Drachenbaum und Aloe Vera: Viele Zimmerpflanzen sind giftig für Katzen. Was sollten Haustierbesitzer beachten? mehr