Stand: 11.08.2020 20:10 Uhr

Schleswig-Holstein aktuell: Nachrichten im Überblick

Kitesurfer treibt kilometerweit vor der Küste

Ein 15-jähriger Kitesurfer ist vor Fehmarn nach einem Sturz kilometerweit abgetrieben und in Lebensgefahr geraten. Seenotretter der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) hätten den jungen Urlauber nach einer rund einstündigen Suchaktion am Dienstag sechs Kilometer von der Küste entfernt entdeckt und nach Puttgarden gebracht, wo er leicht unterkühlt und mit einem Schock in ein Krankenhaus gefahren worden sei, teilte die DGzRS mit. Ein anderer Kitesurfer habe die Not des Jugendlichen bemerkt und Alarm ausgelöst. | NDR Schleswig-Holstein 12.08.2020 06:00

Lübeck: Weihnachtsmarkt bei über 30 Grad

Seit Dienstag gibt es in Lübeck einen Vorgeschmack auf einen möglichen Weihnachtsmarkt. Es ist der Testlauf für einen Winter unter Corona-Bedingungen. Bis zum 18. Oktober stehen immer fünf Buden für jeweils zwei Wochen auf dem Rathausplatz. Dann wird gewechselt und fünf andere Schausteller dürfen dort ihren Betrieb aufnehmen. Ist der Testlauf erfolgreich, könnte bis November ein Konzept für einen richtigen Weihnachtsmarkt erarbeitet werden. | NDR Schleswig-Holstein 11.08.2020 19:30

Fehmarn: Mann schlägt Autoscheibe ein und befreit Baby

Auf Fehmarn haben Eltern ihr Baby allein im Auto gelassen - bei Temperaturen um die 30 Grad. Ein Mann schlug daraufhin die Scheibe ein, um das Kind zu befreien. Der Vater erstattete jedoch Anzeige. Er will die Scheibe bezahlt haben. Sein Argument: Seine Familie habe sich nur für zehn Minuten die Beine vertreten wollen, das Baby habe fest geschlafen. | NDR Schleswig-Holstein 11.08.2020 19:00

Sporthallen in Heide fertiggestellt

Vor sechs Jahren haben jugendliche Brandstifter durch ein Großfeuer zwei Sporthallen in Heide (Kreis Dithmarschen) zerstört. Jetzt sind die neuen Hallen des Schulzentrums fertig. In den kommenden Tagen können die 1.300 Schüler dort wieder trainieren. Die Arbeiten dauerten so lange an, weil der Neubau zunächst europaweit ausgeschrieben werden musste. Anschließend gab es einen Wasserschaden bei dem fast fertigen Neubau. Das führte erneut zu Verzögerungen von einem Jahr. | NDR Schleswig-Holstein 11.08.2020 15:00

Einsatz in Heide: Feuerwehr wurde behindert

Das Feuer in einem Friseursalon in der Heider Fußgängerzone am vergangenen Mittwoch ist - wie schon von der Polizei vermutet - ein Fall von Brandstiftung. Sachverständige haben entsprechende Hinweise entdeckt. Die Polizei ermittelt außerdem wegen Behinderung der Löscharbeiten. Ein Mann soll sich vor ein Löschfahrzeug gestellt haben, als dieses möglichst nah an das brennende Geschäftshaus fahren wollte. Außerdem soll ein Löschfahrzeug von einem Kleinbus und einem größeren Transporter zugeparkt worden sein. Die Polizei sucht Zeugen. | NDR Schleswig-Holstein 11.08.2020 14:00

Sanierung an Carlebach-Synagoge in Lübeck abgeschlossen

Seit Dienstag erstrahlt die Carlebach-Synagoge in Lübeck wieder in neuem Glanz. Gemeinsam mit Bürgermeister Jan Lindenau (SPD) stellte die jüdische Gemeinde die Arbeiten zum Abschluss der seit 2014 laufenden Sanierung vor. Als nächstes muss der Gebetsraum noch geweiht werden. Dann können die Mitglieder der jüdischen Gemeinde dort wieder zusammenkommen. Die Synagoge war als einzige in Schleswig-Holstein nicht in der NS-Zeit zerstört worden. | NDR Schleswig-Holstein 11.08.2020 19:30

Ratekau: Zwei Jahrgangsstufen geschlossen

Eine zweite Schule in Schleswig-Holstein ist indirekt durch die Corona-Pandemie getroffen. In Ratekau (Kreis Ostholstein) sind am Dienstag, nachdem ein Geschwisterkind eines Schülers positiv getestet wurde, die Jahrgangsstufen 11 und 12 einer Gemeinschaftsschule nach Hause geschickt worden, wie ein Ministeriumssprecher in Kiel mitteilte. Die beiden Jahrgangsstufen bildeten eine Kohorte, also eine feste Lerngruppe. Die Schließung der Jahrgangsstufen dauere an, bis das Ergebnis des Corona-Tests für den Schüler vorliege - möglicherweise könne dies am Mittwoch sein. Die wegen der Corona-Infektion einer Lehrerin geschlossene Grundschule in Rantrum bei Husum wird an diesem Mittwoch wieder öffnen. | NDR Schleswig-Holstein 11.08.2020 17:00

A21 Richtung Norden nach Unfall wieder frei

Auf der A21 Richtung Norden hat es am späten Dienstagvormittag zwischen Trappenkamp und Bornhöved einen schweren Unfall gegeben. Nach Angaben der Polizei ist ein Auto von der Fahrbahn abgekommen und schließlich mit einem anderen Fahrzeug zusammengestoßen. Dieses überschlug sich und der 36-jährige Fahrer wurde lebensgefährlich verletzt. Er kam mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus. Die Autobahn war Richtung Kiel mehr als drei Stunden lang gesperrt. | NDR Schleswig-Holstein 11.08.2020 16:00

Greenpeace versenkt Gesteinsbrocken vor Fehmarn

Greenpeace-Aktivisten haben am Dienstag Felsbrocken vor Fehmarn versenkt. Wie die Umweltschutzorganisation mitteilte, wurden die bis zu eine Tonne schweren Granitsteine in den Fehmarnbelt geworfen, um "das Schutzgebiet vor weiteren Schäden durch die Grundschleppnetzfischerei zu schützen". Greenpeace-Meeresbiologe Thilo Maack forderte Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner (CDU) dazu auf, die "Schutzgebiete konsequent von zerstörerischer Fischerei zu befreien". | NDR Schleswig-Holstein 11.08.2020 19:30

Infrastrukturausbau bis 2030 trotz Corona

Das Land hat in den vergangenen zwei Jahren 1,3 Milliarden Euro in Hochschulen, Krankenhäuser, Landstraßen, Radwege und Digitalisierung gesteckt. Die größte Summe floss mit 452 Millionen Euro in den Ausbau des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein (UKSH). So steht es im Infrastrukturbericht, den Finanzministerin Monika Heinold (Grüne) am Dienstag vorgestellt hat. 2014 hatte das Land begonnen zusammenzutragen, wo es überall zu einem Sanierungsstau gekommen war. Bis 2030 soll sich dieser Stau aufgelöst haben. Daran soll laut Heinold auch Corona nichts ändern. | NDR Schleswig-Holstein 11.08.2020 15:00

OLG-Urteil zu Hansen-Klage rechtskräftig

Das Urteil des Oberlandesgerichts (OLG) Schleswig zu einer Entschädigungsklage der Landesdatenschutzbeauftragten Marit Hansen ist rechtskräftig. Dies bestätigte das OLG am Dienstag. Drei Jahre und acht Monate - so lange hatte das Ermittlungsverfahren gegen Hansen wegen mutmaßlichen Abrechnungsbetrugs bei Fördermitteln gedauert. Es wurde am Ende eingestellt. Hansen hatte daraufhin das Justizministerium als Dienstherrin der Staatsanwaltschaft Kiel auf eine finanzielle Entschädigung verklagt, weil sich das Verfahren gegen sie über Jahre hingezogen hatte.  Am 26. Juni bekam sie durch das Oberlandesgericht Schleswig (OLG) Recht. Es entschied damals, dass das Ermittlungsverfahren der Staatsanwaltschaft Kiel "unangemessen lang" war. Eine finanzielle Entschädigung wurde ihr aber nicht zugestanden. | NDR Schleswig-Holstein 11.08.2020 15:00

Senior kommt bei Unfall in Schleswig ums Leben

Nach Angaben der Polizeidirektion Flensburg ist am Dienstagmorgen in der Straße Mühlental in Schleswig ein 83-jähriger Fußgänger von einem rückwärtsfahrenden Lkw erfasst worden. Der Mann verstarb kurze Zeit später im Krankenhaus. Der Fahrer des Lasters erlitt einen Schock. Ein Sachverständiger soll die genaue Unfallursache klären. | NDR Schleswig-Holstein 11.08.2020 13:00

Einige Badeseen in SH mit Blaualgen belastet

Die hochsommerlichen Temperaturen sorgen dafür, dass die Algen in Binnenseen und Meeren in Schleswig-Holstein zunehmen. Besonders im Bereich Fehmarnsund und Lübecker Bucht hat sich die Zahl der Blaualgen zuletzt deutlich erhöht. Bislang ist das Baden im Meer nach Angaben des Landes aber unbedenklich. Badewarnungen gibt es derzeit für den Großen Eutiner See (Kreis Ostholstein) und den Bordesholmer See (Kreis Rendsburg-Eckernförde). Für den Rantzauer See (Kreis Pinneberg) gibt es sogar ein Badeverbot. Blaualgen bilden ein Gift, das beim Menschen zu Durchfall, allergischen Reaktionen und Fieber führen kann. | NDR Schleswig-Holstein 11.08.2020 13:00

Sensortechnik in St. Peter-Ording startet

Wie voll ist es gerade in der Touristenhochburg St. Peter-Ording (Kreis Nordfriesland)? Potenzielle Tagesgäste sollen eine Antwort auf diese Frage ab sofort mithilfe einer Web-App bekommen. Sechs Kameras und mehrere Lichtschranken messen, wie viele Menschen gerade da sind und schalten diesen Abschnitt auf rot. Der Besucher kann sich dann überlegen, einen weniger stark besuchten Strandabschnitt zu nutzen. Weil das System erst erlernen muss, wie es die Fotos zu bewerten hat, koordinieren zunächst noch Mitarbeiter der Tourismuszentrale die Werte. Langfristig soll das aber die Technologie übernehmen. | NDR Schleswig-Holstein 11.08.2020 12:00

Besuche im Städtischen Krankenhaus in Kiel wieder möglich

Im Städtischen Krankenhaus in Kiel ist das Besuchsverbot auf drei Stationen aufgehoben worden. Nachdem Ende Juli Patienten und einige Mitarbeiter positiv auf das Coronavirus getestet wurden, hatte das Krankenhaus außerdem die Unfall-Chirurgie geschlossen, weil Personal in Quarantäne ist. Kommende Woche soll die Station laut Krankenhaus wieder öffnen. Insgesamt 16 Personen wurden positiv getestet - inzwischen hat die Hälfte demnach keine positiven Testergebnisse mehr. Alle Betroffenen und ein weites Umfeld von Mitarbeitern und Patienten werden immer wieder getestet, das betrifft etwa 400 Personen. | NDR Schleswig-Holstein 11.08.2020 10:30

Jugendlicher nach Körperverletzung in Schenefeld verhaftet

Ein 17-jähriger Hamburger wurde am vergangenen Wochenende als Tatverdächtiger im Fall von gefährlicher Körperverletzung nach einer Auseinandersetzung auf den Bürgerwiesen in Schenefeld (Kreis Pinneberg) festgenommen, wie die Polizei nun mitteilte. Dem jungen Mann wird vorgeworfen, im Juli einen 33-Jährigen auf einem Grillplatz mit einem Messer an Arm und Rücken verletzt zu haben. Da der mutmaßliche Angreifer im Hamburg lebt, wurde das Landeskriminalamt der Hansestadt in die Ermittlungen einbezogen. | NDR Schleswig-Holstein 11.08.2020 10:30

Kreis Segeberg: Erster positiver Test nach Warnung aus App

Der Kreis Segeberg meldet den ersten positiven Corona-Test nachdem die Warn-App der betreffenden Person zuvor eine Risikobegegnung angezeigt hatte, so eine Sprecherin des Kreises. Bisher habe es schon zwei andere Warnungen im Kreis Segeberg über die App gegeben, dort seien jedoch die Tests negativ ausgefallen. Über eine Risikobegegnung wird zuerst immer nur die betroffene Person informiert. Ob diese dann einen Corona-Test durchführen lässt, ist ihr selbst überlassen. | NDR Schleswig-Holstein 11.08.2020 10:30

40 Euro Strafe für Maskenmuffel in Südholstein

Bei aktuellen Kontrollen in Bussen und Bahnen im Hamburger Verkehrsverbund (HVV) haben Stichproben ergeben, dass rund 15 Prozent der Fahrgäste keinen Mund- und Nasenschutz tragen und mehr als 20 Prozent die Nase nicht bedecken. Das hat jetzt Konsequenzen: Maskenmuffel erwartet voraussichtlich ab kommender Woche eine Strafe in Höhe von 40 Euro, so Henrik Falk, Vorstandsvorsitzender der Hochbahn, im Gespräch mit dem NDR. Eine entsprechende Vereinbarung wurde gestern zusammen mit den drei Bundesländern Hamburg, Niedersachsen und Schleswig-Holstein getroffen. Der Verbund reicht von Boostedt im Kreis Segeberg über Reinfeld im Kreis Stormarn und Wedel im Kreis Pinneberg bis Soltau in Niedersachsen. Seit Ende April gilt in Bussen, Bahnen und an den Haltestellen eine Mund-Nasenschutz-Pflicht. | NDR Schleswig-Holstein 11.08.2020 10:30

Kiel gewinnt Nachhaltigkeitspreis

Kiel hat den Deutschen Nachhaltigkeitspreis gewonnen. Ein neues Küstenkraftwerk, eine Landstromanlage mit 100 Prozent Öko-Strom und ein Netzwerk, das Firmen dabei hilft, energieeffizienter zu arbeiten - diese Projekte haben die Jury überzeugt. Kiel hat sich damit gegen Städte wie München oder Stuttgart durchgesetzt und bekommt ein Preisgeld von 30.000 Euro. Die Auszeichnung der gleichnamigen Stiftung erfolgt unter anderem in Zusammenarbeit mit der Bundesregierung. Mit dem Preis soll nachhaltige Entwicklung in Kommunen, Wirtschaft und Forschung ausgezeichnet werden. | NDR Schleswig-Holstein 11.08.2020 10:00

Harms: Bei Konflikten menschlich bleiben

In der Opposition muss man nicht alles schlecht finden, was die Regierung so macht - so jedenfalls sieht es Lars Harms vom SSW. Als Vorsitzender des SSW im Landtag will er schließlich auch etwas bewegen - und das, sagt Harms im Sommerinterview mit NDR Schleswig-Holstein, funktioniert nicht, wenn man immer nur dagegen ist. Kritisch sieht Harms aber den Umgang mit Ex-Innenminister Hans-Joachim Grote. Er vermutet, dass der Minister der CDU in Flüchtlingspolitik zu liberal war - und dass das der eigentliche Grund ist, warum Grote gehen musste. | NDR Schleswig-Holstein 11.08.2020 08:00

Zahl der Corona-Infektionen in SH steigt um 32 Fälle

Laut der Landesmeldestelle, dem Institut für Infektionsmedizin der Universität Kiel, wurden seit Ausbruch der Pandemie insgesamt 3.620 bestätigte Corona-Fälle (Datenstand 10.08.) gemeldet. Damit gibt es im Vergleich zum Vortag 32 gemeldete Sars-CoV-2-Infektionen mehr. | NDR Schleswig-Holstein 11.08.2020 08:00

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 11.08.2020 | 20:00 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Ein Bild von einer speziellen Kamera aus einer Abwasserrohrleitung wird auf einem speziellen Monitor angezeigt. © NDR

Abwasserleitungen: Dichtheitsprüfungen werden kontrolliert

Wer ein Haus in einem Wasserschutzgebiet in Schleswig-Holstein hat, hätte schon längst seine Rohre untersuchen lassen müssen. mehr

Videos