Stand: 14.06.2020 15:19 Uhr

Schleswig-Holstein aktuell: Nachrichten im Überblick

Verfolgungsjagd in Neumünster

In Neumünster hat sich ein Autofahrer am Sonnabend eine Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert. Den Angaben nach fuhr der 61-Jährige mit bis zu 120 Kilometern pro Stunde vor einer Kontrolle davon, missachtete eine rote Ampel und mehrfach Vorfahrtsregeln. Nach ersten Ermittlungen hat der Mann keinen Führerschein. Gegen ihn wird unter anderem wegen Gefährdung des Straßenverkehrs ermittelt. | NDR Schleswig-Holstein 14.06.2020 14:00

Musikunterricht kommt zu kurz

In Schleswig-Holstein hat der Schulunterricht wieder angefangen, wenn auch nur wenige Tage in der Woche. Die Schüler lernen vor allem Mathe und Deutsch, die sogenannten Kernfächer. Die musischen Fächer wie zum Beispiel der Musikunterricht fallen für die meisten Schüler aus. Der Bundesverband Musikunterricht fordert, dass spätestens im neuen Schuljahr der Musikunterricht wieder möglich sein muss - unter Einhaltung von Abstands- und Hygieneregeln. | NDR Schleswig-Holstein 14.06.2020 13:00

UKSH startet mit Blutspende-App

Das Universitätsklinikum Schleswig-Holstein (UKSH) will mit einer Handy-App mehr Menschen dazu bringen, Blut zu spenden. Seit heute steht die App zum Download zur Verfügung. Damit sollen vor allem junge Blutspender erreicht und zur Spende aufgefordert werden -zum Beispiel dann, wenn die jeweilige Blutgruppe knapp wird. Nach Angaben des Leiters des Instituts für Transfusionsmedizin am UKSH, Görg, wird dem Spender auch mitgeteilt, wenn seine Spende verwendet wurde. Das UKSH ist das erste Klinikum in Deutschland, das eine eigene Blutspende-App hat. | NDR Schleswig-Holstein 14.06.2020 13:00

Unternehmen bei Einstellung von Azubis zurückhaltend

Umsatzeinbrüche, Kurzarbeit und manchmal sogar Entlassungen: Die Lage zahlreicher Unternehmen ist durch die Corona-Pandemie prekär. Deshalb sind viele bei der Einstellung von Azubis derzeit zurückhaltend, manche wollen nach eigenen Angaben überhaupt nicht ausbilden. Bislang wurden z.B. im Handwerk etwa zehn Prozent weniger Ausbildungsverträge gezählt als im Vorjahr. Bei anderen Berufen ist das Minus nach Angaben der Kammern noch größer. Nicht auszubilden sei der falsche Weg, meint Schleswig-Holsteins Wirtschaftsminister Bernd Buchholz (FDP). Die Corona-Krise ändere nichts am Fachkräftebedarf, sagte der Minister. Er appellierte an die Unternehmen aber auch an die Schulabsolventen im Land, sich verstärkt für eine Ausbildung einzusetzen. | NDR Schleswig-Holstein 14.06.2020 11:00

Coronavirus: Eine weitere Infektion gemeldet

In Schleswig-Holstein hat sich die Zahl der offiziell bestätigten Infektionen mit dem neuen Coronavirus um einen Fall erhöht. Die Landesregierung gab die Gesamtzahl auf ihrer Webseite unter Berufung auf das Robert Koch-Institut zum Stand Sonnabend mit 3.120 an. Die Zahl der Toten im Zusammenhang mit dem Coronavirus stieg im um einen weiteren Fall auf 151. Rund 2.900 Infizierte gelten als wieder gesund. In Krankenhäusern wurden nach dem jüngsten Stand weiter acht an Covid-19 Erkrankte behandelt. | NDR Schleswig-Holstein 14.06.2020 11:00

Unwetter über Schleswig-Holstein

Ein Unwetter mit kräftigen Gewittern und Starkregen in Schleswig-Holstein hat am Sonnabend für zahlreiche Einsätze von Polizei und Feuerwehr gesorgt. Besonders betroffen war Lübeck. Dort meldete die Leitstelle bis zum Abend mehr als 200 Einsätze. Meist ging es um vollgelaufene Keller und überspülte Straßen. Auf der A1 waren zwischen Seeretz und Bad Schwartau zwischenzeitlich die linke und mittlere Spur auf einer Länge von mehr als einem Kilometer überschwemmt. Am Lübecker Hauptbahnhof verhinderte die Feuerwehr, dass Wasser in den Stromverteiler laufen und einen Stromausfall verursachen konnte. Zwei Menschen im Stadtteil St. Jürgen wurden verletzt, als in ihrer Nähe ein Blitz einschlug. Sie kamen in ein Krankenhaus. | NDR Schleswig-Holstein 14.06.2020 10:00

Bauernproteste in Nordfriesland sorgen für Irritationen

Politiker in Schleswig-Holstein haben eine Demonstration von Landwirten in Oldenswort (Kreis Nordfriesland), die am Donnerstag stattgefunden hatte, verurteilt. Diese versammelten sich dort aus Protest, um auf ihre Situation aufmerksam zu machen. Die Landwirte hatten ihre Traktoren so formiert, dass sie - aus der Luft aus gesehen - die Flagge der Landvolkbewegung von 1929 nachbildeten. Die Bewegung galt als völkisch und war für mehrere Bombenanschläge auf Landrats- und Finanzämter in Schleswig-Holstein Ende der 1920-er Jahre verantwortlich. Landespolitiker der FDP, SPD und Grünen kritisierten die Aktion heftig. | NDR Schleswig-Holstein 14.06.2020 09:00

Corona: SH ändert Quarantäneregeln für Reiserückkehrer

Wer aus einem Staat nach Schleswig-Holstein einreist, der nicht in der EU ist, muss sich aktuell pauschal in Quarantäne begeben. Ausgenommen davon sind ganz generell nur Rückkehrer aus Island, Liechtenstein, Norwegen, der Schweiz und dem Vereinigten Königreich. Damit ist ab Montag, 15. Juni, Schluss. Denn dann tritt eine neue Regelung in Kraft, wie die Landesregierung am Freitag mitgeteilt hat. Für 14 Tage in Quarantäne muss dann nur, wer aus einem Risikogebiet kommt und keinen negativen Corona-Test nachweisen kann - oder Corona-Symptome zeigt. | NDR Schleswig-Holstein 13.06.2020 09:00

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 14.06.2020 | 13:00 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Der Politiker Wolfgang Kubicki steht vor einer Hafenkulisse. © Kirche im NDR/ Christine Leibold Foto: Christine Leibold

Corona-Maßnahmen und Schließungen: Kubicki rät zur Klage

Der stellvertretende FDP-Bundesvorsitzende hält die neuen Regelungen teilweise für rechtswidrig. Auch von anderen gibt es Kritik. mehr

Ein Schild mit dem Wort "geschlossen" hängt hinter einer Glastür. © photocase Foto: axelbueckert

Kommentar: Neue Corona-Maßnahmen Ausdruck von Hilflosigkeit

Schleswig-Holstein trägt die bundesweit verschärften Maßnahmen mit. Machen diese Regeln Sinn? Stefan Böhnke kommentiert. mehr

Daniel Günther und Ralf Stegner stehen sich im Landtag gegenüber. © dpa Foto: Frank Molter/dpa

Regierungserklärung von Günther: "Das sind vier harte Wochen"

Der Ministerpräsident sagte, das Land müsse kompromissbereit sein. Oppositionsführer Stegner kritisiert eine "Kehrtwende". mehr

Blick in die leere Basketball-Arena von Rasta Vechta © imago images/Nordphoto

Keine Zuschauer: Proficlubs kritisieren Politik scharf

Im Handball, Basketball oder Eishockey geht es ohne Zuschauereinnahmen um die Existenz. Die Clubs verweisen auf ihre Hygienekonzepte. mehr

Videos