Stand: 11.05.2020 08:36 Uhr  - NDR 1 Welle Nord

Schleswig-Holstein aktuell: Nachrichten im Überblick

Polizei schickt Wild-Camper weg

In vielen Küstenorten und Stränden war es am Wochenende gut gefüllt. Mehr als 20 Menschen hat die Polizei beim Übernachten in ihren Autos an der Ostseeküste erwischt - sie kamen nicht aus Schleswig-Holstein und waren offenbar zu touristischen Zwecken an den Stränden der Lübecker Bucht. Sie wurden nach Hause geschickt. In Timmendorfer Strand und Niendorf lagen die Menschen bei sommerlichen Temperaturen dicht an dicht. Ostholsteins Landrat Reinhard Sager (CDU) mahnte zum Einhalten der Abstands- und Hygieneregeln. | NDR Schleswig-Holstein 11.05.2020 06:00

Weniger Vögel in Schleswig-Holsteins Gärten

Die Zahl der beobachteten Vögel pro Garten in Schleswig-Holstein geht leicht zurück. Bei der "Stunde der Gartenvögel" zählten Laien in ihrem Garten nur noch etwa 35 Vögel, in den vergangenen Jahren waren es noch rund 40. So gibt es aktuell etwas weniger Blaumeisen, sie kämpfen in diesem Jahr mit einer bakteriellen Lungenkrankheit. Der Grünfink-Bestand erholt sich weiterhin nicht. Aufgrund einer anderen Krankheit wurde seine Anzahl innerhalb eines Jahrzehnts um zwei Drittel dezimiert. Stabil halten sich Haussperling, Amsel, Feldsperling und Kohlmeise auf den vorderen Plätzen, teilte der NABU mit. Bei der Vogel-Zählung zeichnet sich in Schleswig-Holstein eine Rekordbeteiligung ab. Mehr als 3.300 Vogelfreunde haben bereits Tiere gezählt und ihre Beobachtungen im Internet eingereicht. | NDR Schleswig-Holstein 11.05.2020 08:00

Weitere Schlachthof-Mitarbeiter mit Corona infiziert

Die Zahl der bestätigten Corona-Fälle auf einem Schlachthof in Bad Bramstedt im Kreis Segeberg) und einer Mitarbeiter-Sammelunterkunft in Kellinghusen im Kreis Steinburg ist weiter gestiegen. Es seien neun Fälle hinzugekommen, wobei es sich in zwei Fällen um Kontaktpersonen bereits bekannter Covid-19-Infizierter handele, so der Kreis Segeberg. Zuletzt hatten die Kreisverwaltungen Segeberg und Steinburg insgesamt 119 positiv getestete Mitarbeiter gemeldet, zehn davon sind inzwischen wieder genesen. Der Schlachthof hat seine Produktion bereits eingestellt, die Unterkunft steht unter Quarantäne. | NDR Schleswig-Holstein 10.05.2020 17:00

Wetter: Nordwind bringt deutliche Abkühlung

In Schleswig-Holstein ist es zum Wochenstart deutlich kühler als noch am Wochenende. Ein Nordatlantikhoch bringt kalte Luft ins Land und die Temperaturen klettern deswegen nur auf 10 bis 12 Grad. Dennoch gibt es heute viel Sonnenschein, nur vorübergehend ziehen vereinzelt dichte Wolkenfelder durch. An der Nordsee kann es auch mal einen Regenschauer geben. Der Wind weht mäßig bis frisch aus nördlichen Richtungen. An der Westküste sind stürmische Böen und Sturmböen möglich. In der Nacht zu Dienstag gehen die Temperaturen auf 6 Grad auf Amrum und 1 Grad in Quickborn zurück. Es kann Bodenfrost geben. | NDR Schleswig-Holstein 11.05.2020 06:00

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 11.05.2020 | 10:00 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Das Bild zeigt ein Modell der Einfahrt in den geplanten Fehmarnbelttunnel. © Femern A/S

Streit über Fehmarnbelt-Querung: Was Sie wissen müssen

Der geplante Fehmarnbelttunnel bleibt hoch umstritten. Nun muss das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig entscheiden. NDR Schleswig-Holstein beantwortet wichtige Fragen zum Milliardenprojekt. mehr

Viren schweben vor einer Menschenmenge (Fotomontage) © panthermedia,photocase Foto: rclassen

40 neue Corona-Fälle in Schleswig-Holstein

Seit Beginn der Pandemie sind in Schleswig-Holstein 4.460 Coronavirus-Infektionen nachgewiesen worden. Das sind 40 Fälle mehr als am Tag zuvor. Die Zahl der Todesfälle ist seit Wochen unverändert. mehr

Auf einer Weste steht: ver.di Warnstreik © dpa Foto: Stefan Sauer

Ver.di will heute im öffentlichen Dienst streiken

Im Tarifkonflikt des öffentlichen Dienstes hat ver.di zu ersten Arbeitsniederlegungen in Schleswig-Holstein aufgerufen. In Kiel soll es heute Warnstreiks unter anderem im Städtischen Krankenhaus geben. mehr

Vier glänzende sogenannte Stolpersteine liegen neben dem Kopf eines Hammers auf dem Asphalt, daneben steht ein Eimer mit Sand. © NDR

Kiel: Sechs neue Stolpersteine erinnern an NS-Opfer

Im Kieler Stadtgebiet liegen bereits 264 Stolpersteine. Nun sind die letzten sechs Steine hinzugekommen. Damit gibt es für alle Opfer, über die es in den Akten Informationen gibt, einen Stolperstein. mehr

Mehr Nachrichten aus Schleswig-Holstein