Stand: 25.04.2020 18:31 Uhr

Schleswig-Holstein aktuell: Nachrichten im Überblick

Fehmarnbeltquerung: Kritik an Dänemark

Der Nabu und der Verein Beltretter kritisieren die dänischen Pläne, am 1. Januar 2021 mit dem Bau der Fehmarnbeltquerung zu beginnen. Solange das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig noch nicht über die Klagen gegen den Tunnel entschieden habe, dürfe Dänemark den deutschen Vertragspartner nicht vor vollendete Tatsachen stellen. Geklagt hatten Umweltorganisationen und die Reedereien Scandlines und Stena Line. Das Gericht will in der Sache im Herbst entscheiden. Die Ankündigung der Dänischen Regierung sei eine Missachtung der deutschen Souveränität, sagten ein Nabu-Sprecher und eine Sprecherin des Vereins Beltretter. Das schleswig-holsteinische Verkehrsministerium sagt, dass belastbare Termine noch nicht genannt werden könnten. Das sehen Tunnelbefürworter wie Vertreter regionaler Wirtschaftverbände anders. Und auch das Unternehmen Baltic FS, das beim Tunnelprojekt mitarbeiten will, zeigte sich erfreut, dass jetzt endgültig Planungssicherheit bestehe.

Coronavirus: 2.612 gemeldete Infektionen in SH

Die gemeldeten Corona-Fälle in Schleswig-Holstein sind laut Landesregierung auf 2.612 (+55) angestiegen. 99 Menschen sind aktuell in klinischer Behandlung, das sind 4 weniger als am Vortag. Dem Land wurden bislang 95 Todesfälle im Zusammenhang mit der Viruserkrankung gemeldet, eine Steigerung um 7 Fälle im Vergleich zum Vortag. Das Robert Koch-Institut schätzt, dass etwa 1.900 Erkrankte in Schleswig-Holstein wieder genesen sind. | NDR Schleswig-Holstein 25.04.2020 12:00

Quadfahrer in Geesthacht verunglückt

Ein Quadfahrer ist in Geesthacht im Kreis Herzogtum Lauenburg tödlich verunglückt. Laut Polizei fanden Spaziergänger die Leiche gestern Abend in einem Wald im Ortsteil Grünhof-Tesperhude. Ein Notarzt, der per Hubschrauber eingeflogen wurde, konnte nur noch den Tod des Mannes feststellen. Nach Angaben der Polizei gab es keine Zeugen. Die Unfallursache ist also noch unklar. | NDR Schleswig-Holstein 25.04.2020 12:00

Outlet-Center Neumünster darf wieder öffnen

Das Oberverwaltungsgericht in Schleswig hat entschieden, dass die Geschäfte im Outlet-Center in Neumünster auch wieder öffnen dürfen. Die Richter begründeten ihre unanfechtbare Entscheidung damit, dass die Läden sich nicht von Geschäften in Fußgängerzonen oder Einkaufszentren unterscheiden würden. Mit einer Ausnahme sind alle Läden in Neumünster kleiner als 800 Quadratmeter, die besonderen Hygiene-und Zugangsmaßnahmen könne man auch dort gewährleisten, so die Richter. Die Einzelhändler, die bereits geöffnet haben, verzeichneten in der ersten Woche laut Handelsverband Nord etwa 50 Prozent des Umsatzes einer normalen Aprilwoche. | NDR Schleswig-Holstein 25.04.2020 10:00

Polizei: Corona sorgt für Ruhe im Land

Seit Inkrafttreten der Corona-Beschränkungen hat die Landespolizei einen deutlichen Straftaten-Rückgang verzeichnet. So gab es in den vergangenen vier Wochen rund 30 Prozent weniger Straftaten in Schleswig-Holstein – und zwar in allen Bereichen, von Einbrüchen bis hin zu Verkehrsdelikten. Außerdem kam es laut Polizei zu deutlich weniger Verkehrsunfällen - in der vergangenen Woche etwa waren es im Vergleich zum Vorjahreszeitraum knapp 80 Prozent weniger. Allerdings wollten vermehrt Betrüger die Corona-Krise für sich nutzen – zum Beispiel mit sogenannten Fake-Shops im Internet, wo nicht vorhandene Schutzkleidung zum Kauf angeboten wurde. | NDR Schleswig-Holstein 25.04.2020 09:00

Feuer in Klein Offenseth-Sparrieshoop nach 12 Stunden gelöscht

Nach einem fast zwölf-stündigen Einsatz hat die Feuerwehr in Klein Offenseth-Sparrieshoop im Kreis Pinneberg den Brand auf einem Bauernhof gelöscht. Der Kampf gegen die Flammen begann am Freitagabend gegen 18:30 Uhr. Eine Halle, in der unter anderem Stroh gelagert war und ein Stall brannten komplett ab. Die rund 260 Einsatzkräfte konnten aber das angrenzende Wohngebäude retten. Etwa 20 der 200 Kühe des Bauernhofes starben. Die Brandursache ermittelt jetzt die Kriminalpolizei. Auch in Quarnstedt im Kreis Steinburg war die Feuerwehr in der Nacht im Großeinsatz. Dort brannte ebenfalls eine Lagerhalle auf einem Bauernhof. | NDR Schleswig-Holstein 25.04.2020 10:00

Corona: Französischer Staatspräsident dankt Schleswig-Holstein

Der französische Staatspräsident Emmanuel Macron hat Schleswig-Holstein für die Behandlung französischer Covid 19-Patienten gedankt. Das Land habe in den vergangenen Wochen großes solidarisches Engagement bewiesen, so Macron in einem Brief an Ministerpräsident Daniel Günther (CDU). Ende März hatte das Universitätsklinikum Schleswig-Holstein (UKSH) sechs beatmungspflichtige Patienten aus Frankreich übernommen und in Kiel und in Lübeck behandelt. Die ersten Patienten konnten in den vergangenen Tagen entlassen und in ihre Heimat zurückgebracht werden. | NDR Schleswig-Holstein 24.04.2020 19:30

Wetter: Erst Sonne, dann Wolken

Der Tag beginnt im ganzen Land sonnig, dann ziehen aber teils dichtere Wolkenfelder durch. Vereinzelt sind Schauer möglich. Die Temperaturen legen bei 12 Grad in Westerland auf Sylt und 16 Grad in Bad Segeberg. Der Wind weht schwach bis mäßig aus Nordwest bis West. In der Nacht ist es zunächst gering bewölkt, von der Nordsee ziehen im Verlauf aber Wolken auf. Die Temperaturen fallen auf 6 Grad auf Amrum und 2 Grad in Mölln. | NDR Schleswig-Holstein 25.04.2020 10:00

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 25.04.2020 | 08:00 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Eine Tischgarnitur vor einem geschlossenen Restaurant mit Laub auf dem Tisch. © imago images / Seeliger

Neue Corona-Einschränkungen: Gastronomen in SH enttäuscht

Viele Restaurant-Betreiber stellen die Schließungen von Gastronomie-Betrieben in Frage. Sie fordern ein Überdenken. mehr

Beamte kontrollieren Reisende am Grenzübergang Krusau in Richtung Dänemark. © NDR Foto: Carsten Rehder/dpa

Einreise in Dänemark: Keine Sonderregelung mehr für SH

Dänemark verschärft seine Einreisebestimmungen nun auch für Schleswig-Holsteiner. Sie dürfen nur noch mit triftigem Grund einreisen. mehr

Der Politiker Wolfgang Kubicki steht vor einer Hafenkulisse. © Kirche im NDR/ Christine Leibold Foto: Christine Leibold

Corona-Maßnahmen und Schließungen: Kubicki rät zur Klage

Der stellvertretende FDP-Bundesvorsitzende hält die neuen Regelungen teilweise für rechtswidrig. Auch von anderen gibt es Kritik. mehr

Blick auf den Weihnachtsmarkt in Kiel. © dpa - Bildfunk Foto: Frank Molter/dpa

Corona: Weihnachtsmärkte in Kiel und Flensburg abgesagt

Die Liste der Absagen wird immer länger. Auch in Kiel und Flensburg wird es dieses Jahr keine Weihnachtsmärkte geben. mehr

Videos