Stand: 21.10.2020 19:59 Uhr

Schleswig-Holstein aktuell: Nachrichten im Überblick

Ersthelfer wegen Corona-Verdachts gesucht

Der Kreis Herzogtum Lauenburg sucht bis zu sieben Personen, die gestern bei einem Unfall zwischen Dassendorf und Aumühle geholfen haben. Am Dienstagmorgen war es auf der Landstraße zu einem Unfall zwischen einem Auto und einem Kran gekommen. Der Fahrer des Wagens wurde später im Krankenhaus positiv auf Corona getestet. | NDR Schleswig-Holstein 22.10.2020 08:00

Corona: Auch Stormarn überschreitet kritischen Grenzwert

In Schleswig-Holstein hat nach Neumünster und Dithmarschen nun auch der Kreis Stormarn die sogenannte Warnschwelle von 35 Corona-Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern innerhalb von 7 Tagen überschritten. Er liegt laut Kreisverwaltung nun bei 38,1. Zu den insgesamt 32 neu infizierten Menschen gehören auch insgesamt 12 Bewohner und Beschäftigte eines Pflegeheims. Nun soll es nach Angaben des Kreises neue Schutzmaßnahmen geben, etwa eine Maskenpflicht auf Marktplätzen und in Fußgängerzonen sowie eine Sperrstunde zwischen 23 und 6 Uhr. Der Inzidenzwert ist inzwischen auch in Dithmarschen und Neumünster weiter angestiegen, auf jeweils knapp 40. | NDR Schleswig-Holstein 21.10.2020 16:00

Agrar-Kompromissvorschlag: Unterschiedliche Reaktionen in SH

Die Landwirtschaft in der EU soll umweltfreundlicher werden - darauf haben sich die Landwirtschaftsminister in der vergangenen Nacht in Luxemburg geeinigt. Der Vorschlag von Landwirtschaftsministerin Julia Klöckner (CDU) sieht vor, dass 20 Prozent der Fördergelder nur dann ausgezahlt werden, wenn sich die Landwirte an bestimmte Öko-Regelungen halten. In Schleswig-Holstein stößt die Agrarreform auf unterschiedliche Reaktionen. Der Bauernverband bezeichnete den Kompromiss als großen Wurf. Der Agrar- und Umweltforscher Friedhelm Taube von der Kieler CAU und auch der NABU in SH zeigten sich dagegen enttäuscht. | NDR Schleswig-Holstein 21.10.2020 12:00

Erklärt Dänemark Deutschland zum Risikogebiet?

Deutschland könnte schon bald von Dänemark zum Risikogebiet erklärt werden. Grund sind die bundesweit steigenden Corona-Infektionszahlen. Das berichtet die Zeitung "Der Nordschleswiger" und beruft sich auf das zuständige Institut in Dänemark. Sollte das eintreten, könnten deutsche Staatsbürger nur noch aus "triftigem Grund" nach Dänemark reisen. Schleswig-Holstein soll laut dem Zeitungsbericht von dieser Regelung allerdings erst einmal ausgenommen werden. In Dänemark wird ein Land erst dann wird zum Risikogebiet erklärt, wenn 14 Tage lang im Durchschnitt mehr als 30 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner je Woche registriert wurden. | NDR Schleswig-Holstein 21.10.2020 12:00

Corona: 111 neue Infektionen gemeldet

Seit Beginn der Pandemie sind in Schleswig-Holstein 5.988 Coronavirus-Infektionen (Datenstand 20.10.) nachgewiesen worden. Damit gibt es im Vergleich zum Vortag 111 Sars-CoV-2-Infektionen mehr. Gemeldet wurden bisher 163 Todesfälle - gleich viele wie an den Tagen zuvor. 31 Menschen werden in Kliniken im Land behandelt. | NDR Schleswig-Holstein 21.10.2020 06:00

Immer mehr Weihnachtsmärkte fallen aus

Die steigenden Corona-Zahlen sorgen dafür, dass immer mehr geplante Veranstaltungen ausfallen. Viele Städte und Gemeinden in Schleswig-Holstein ziehen die Konsequenzen und sagen beispielsweise Weihnachtsmärkte ab. Dies betrifft etwa Westerland, Tönning, Rendsburg und Itzehoe. In Kiel ist das Eisfestival abgesagt worden. | NDR Schleswig-Holstein 21.10.2020 07:00

Gibt es zusätzliche Schutzmaßnahmen in Dithmarschen?

Der Kreis Dithmarschen hat als erster Landkreis in Schleswig-Holstein die Warnschwelle von 35 Neuinfektionen binnen einer Woche je 100.000 Einwohner überschritten. Mit dem Gesundheitsministerium wird heute beraten, ob zusätzliche Schutzmaßnahmen ergriffen werden. Das hängt davon ab, ob die Infektionen in erster Linie lokal begrenzt aufgetreten sind oder ob sie in der Bevölkerung breit zirkulieren. Sollte das der Fall sein, könnten ein Mund-Nasen-Schutz auf Märkten, eine Sperrstunde ab 23 Uhr in der Gastronomie und eine Begrenzung von 500 Teilnehmern bei Veranstaltungen verfügt werden. | NDR Schleswig-Holstein 21.10.2020 07:30

Mordprozess Dammfleth: Tochter vor Gericht

Wegen des Vorwurfs des gemeinschaftlichen Mordes an ihrem Vater muss sich von heute aneine 17-Jährige vor dem Itzehoer Landgericht verantworten. Die Anklage wirft ihr Mittäterschaft vor. Demnach soll die damals 14-Jährige ihrer Mutter und deren neuen Partner in Dammfleth geholfen haben, ihren Vater aus dem Weg zu schaffen. Seine Leiche wurde zerstückelt und einbetoniert. | NDR Schleswig-Holstein 21.10.2020 06:00

Rendsburg will Bundesrepublik verklagen

Rendsburg will die Bundesrepublik wegen der schleppenden Infrastrukturprojekte in der Region verklagen. Die Ratsversammlung kommt morgen im Rendsburger Rathaus zusammen, um über einen entsprechenden Antrag zu entscheiden. Die Kieler Nachrichten hatten zuerst berichtet. Hintergrund sind unter anderem die Verzögerungen bei der Sanierung des Kanaltunnels oder der Rader Hochbrücke. Der gesamtwirtschaftliche Schaden für die Region geht nach Schätzungen der Unternehmensverbände in die Millionen. | NDR Schleswig-Holstein 21.10.2020 08:30

Stromleitung Mittelachse geht in Betrieb

Am neuen Umspannwerk Handewitt wird heute die sogenannte Mittelachse in Betrieb genommen. Die Strom-Überlandleitung entlang der A7 verbindet Hamburg mit Dänemark. Sie wurde verstärkt und neu gebaut. Nun sind die letzten beiden Abschnitte von Rendsburg bis zur Grenze fertig geworden. | NDR Schleswig-Holstein 21.10.2020 06:00

FDP will Aus für Beherbergungsverbot

Die FDP im Kieler Landtag fordert, dass das Beherbergungsverbot für Touristen aus Corona-Hotspots auch in Schleswig-Holstein wieder abgeschafft wird. Fraktionschef Christopher Vogt sagte NDR Schleswig-Holstein, eine bundesweite Regelung gebe es schon lange nicht mehr und auch eine norddeutsche Absprache könne es jetzt nicht mehr geben. Wolfgang Kubicki sagte, die Regelung sei juristisch nicht haltbar. Hintergrund: Am Dienstag hatte das Oberverwaltungsgerichts in Greifswald das Beherbergungsverbot für Mecklenburg-Vorpommern gekippt. | NDR Schleswig-Holstein 21.10.2020 06:00

Fußball: VfB Lübeck noch immer ohne Saisonsieg

Der VfB Lübeck bleibt in der 3. Fußball-Liga am Tabellenende. Die Schleswig-Holsteiner kassierten am Dienstagabend im Aufsteigerduell bei Türkgücü München eine 3:4 (1:2)-Niederlageund bleiben weiter ohne Saisonsieg. | NDR Schleswig-Holstein 21.10.2020 06:00

Wetter: Wolken, Regen und milde Temperaturen

Heute gibt es viele Wolken und Regen. Erst im Laufe des Tages lässt der Regen von Süden her nach. Der Wind weht frisch, zum Abend hin stürmisch. Die Temperaturen steigen auf 14 Grad in Flensburg und 17 Grad in Elmshorn (Kreis Pinneberg). | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 21.10.2020 06:00

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 21.10.2020 | 18:00 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Daniel Günther (CDU) bei den Corona-Beratungen mit Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU). © dpa Foto: Axel Heimken

Neue Corona-Regeln: Schleswig-Holstein geht Sonderweg

Die Bundeskanzlerin und die Länderchefs haben sich auf zusätzliche Einschränkungen in der Corona-Pandemie geeinigt. Schleswig-Holstein geht aber nicht bei allen Maßnahmen mit. mehr

Hinter einigen Stapeln Geld, schwebt eine unscharfe Schutzmaske. © panthermedia,  photocase Foto: Gemini13,  Helgi

Corona-Novemberhilfen können ab jetzt beantragt werden

Schleswig-Holsteins Wirtschaftsminister Buchholz will dafür sorgen, dass das Geld jetzt zügig ausgezahlt wird. mehr

Lübecks Sven Mende (l.) im Laufduell mit dem Lauterer Adam Hlousek. © picture alliance/promediafoto Foto: Michael Deines

VfB Lübeck verliert ohne Trainer Landerl beim FCK

Nach vier Siegen in Folge hat Fußball-Drittligist VfB Lübeck am Mittwochabend in Kaiserslautern mit 0:1 verloren. mehr

Nahaufnahme vom Schriftzug "Kampfmittelräumdienst" auf einem Polizeiwagen. © dpa/picture alliance/Philipp Schulze Foto: Philipp Schulze

Bombenentschärfung in Schwentinental am Freitag geplant

Mehrere Straßen werden gesperrt, darunter die viel befahrene B76. Auch Kiel-Elmschenhagen ist betroffen. mehr

Videos