Stand: 06.06.2023 18:58 Uhr

Nachrichten aus Pinneberg, Segeberg, Stormarn

Hier geht es zu den aktuellen Nachrichten aus Pinneberg, Segeberg und Stormarn. Im Folgenden sehen Sie die Nachrichten aus dem Berichtsgebiet des Studios Norderstedt vom 6. Juni 2023.

Vermutlicher Vogelgrippe-Ausbruch bei Trottellummen auf Helgoland

Auf Helgoland (Kreis Pinneberg) sind im vergangenen Sommer viele Basstölpel der Vogelgrippe zum Opfer gefallen. Nun ist das H5N1-Virus scheinbar erneut auf der Nordsee-Insel ausgebrochen. Dieses Mal sind vor allem die kleineren Trottellummen betroffen. Etwa 200 Lummenküken sowie 20 Altvögel wurden seit Pfingsten tot aufgefunden, bestätigte Elmar Ballstaedt vom Verein Jordsand NDR Schleswig-Holstein. Die Kadaver sind laut Jordsand bisher nur positiv auf das Influenzavirus H5 getestet worden. Es sei jedoch wahrscheinlich, dass diese auch von H5N1 betroffen sind. Woher das Virus kommt, ist noch unklar. | NDR Schleswig-Holstein 06.06.2023 20:00 Uhr

Feuerwehren in Südholstein warnen vor Bränden durch Gartenarbeit

In Teilen Deutschlands ist die Waldbrandgefahr aktuell sehr hoch. Für Südholstein meldet der Deutsche Wetterdienst Stufe 3 von 5, das bedeutet "mittlere Gefahr". Die Feuerwehren in den Kreisen Pinneberg, Segeberg und Stormarn bestätigen: Die Lage sei entspannt, mit größeren Waldbränden sei nicht zu rechnen. Allerdings häufen sich in den Kreisen Segeberg und Stormarn derzeit durch Gartenarbeit ausgelöste Brände, sagt der Sprecher des Kreisfeuerwehrverbands Segeberg, Patrick Juschka. "Hier arbeiten die Leute auch viel mit Bunsenbrennern und vernichten so ihr Unkraut. Hier wäre unsere Bitte, dass die Bürgerinnen und Bürger Abstand halten zu Hecken." | NDR Schleswig-Holstein 06.06.2023 08:30 Uhr

Nach Verkehrsunfall in Kaltenkirchen: Polizei sucht Zeugen

Nach einem schweren Verkehrsunfall am Sonntagvormittag in Kaltenkirchen (Kreis Segeberg) sucht die Polizei nach Zeugen. Nach ersten Erkenntnissen war ein 74-jähriger Autofahrer in die Barmstedter Straße abgebogen und dabei mit dem Auto eines 26-Jährigen zusammengestoßen. Der 74-Jährige wurde im Wagen eingeklemmt und lebensgefährlich verletzt. Er musste von der Feuerwehr befreit und mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht werden. Auch der jüngere Fahrer verletzte sich schwer. Die Unfallstelle war bis in den Nachmittag gesperrt. | NDR Schleswig-Holstein 06.06.2023 08:30 Uhr

Wasserwerk Bornhöved weiterhin im Notbetrieb

17.000 Haushalte, die im Kreis Segeberg und im Kreis Plön vom Wasserwerk Bornhöved abhängig sind, sollen weiter Wasser sparen. Dazu hat der Bürgermeister der Gemeinde Bornhöved, Reinhard Wundram (CDU), aufgerufen. Am Wochenende war das Wasserwerk an seine Grenzen gekommen, da laut Wundram ungewöhnlich viel Wasser verbraucht wurde. Warum genau, ist noch nicht klar. Ein größeres Leck wurde laut Wundram bislang nicht gefunden. Mitarbeiter der Wasserwerke kontrollierten am Dienstag erneut die Zählerstände der einzelnen Gemeinden und beobachten den Verbrauch im Tagesverlauf. Die zuständige Leitstelle hatte eine Warnmeldung veröffentlicht - betroffen waren demnach die Gemeindebereiche Ascheberg, Kalübbe, Dersau, Belau, Bornhöved und Daldorf. | NDR Schleswig-Holstein 06.06.2023 08:30 Uhr

Regionale Nachrichten aus dem Studio Norderstedt

Das Studio Norderstedt liefert jeden Werktag um 8.30 Uhr und 16.30 Uhr Nachrichten für die Region. Die Reporter berichten aus den Kreisen Pinneberg, Segeberg und Stormarn.

Mehr Nachrichten aus Schleswig-Holstein finden Sie in unserem landesweiten Überblick und in den Regionalnachrichten der vier weiteren NDR Studios: Flensburg (Nordfriesland, Schleswig-Flensburg, Flensburg), Lübeck (Ostholstein Lauenburg, Lübeck), Heide (Dithmarschen, Steinburg, Südliches Nordfriesland) und Kiel (Kiel, Rendsburg-Eckernförde, Neumünster, Plön).

Archiv
Grafik: Eine Sprechblase, in der die Kontur des Landes Schleswig-Holstein abgebildet ist. © NDR
3 Min

Regionalnachrichten aus dem Studio Norderstedt 16:30 Uhr

Die Reporter berichten aus Südholstein sowie den Kreisen Pinneberg, Segeberg und Stormarn - jeden Werktag um 08.30 und 16.30 Uhr. 3 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 06.06.2023 | 20:00 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Eingangstor zur Erstaufnahmeeinrichtung in Glückstadt. © NDR Foto: Laura Albus

Land und Kommunen einigen sich auf Konzept für Geflüchtete

In dem sogenannten Standort-Konzept ist geregelt, wie und wo die Menschen künftig untergebracht - und wie die Kosten verteilt werden. mehr

Videos