Stand: 12.07.2023 09:23 Uhr

Nachrichten aus Lübeck, Lauenburg, Ostholstein

Hier geht es zu den aktuellen Nachrichten aus Ostholstein, Lauenburg und Lübeck. Im Folgenden sehen Sie die Nachrichten aus dem Berichtsgebiet des Studios Lübeck vom 11. Juli 2023.

Flächenbrände im Kreis Herzogtum Lauenburg

Am Dienstag gab es zwei Flächenbrände im Kreis Herzogtum Lauenburg. Erst brannte es am Mittag auf einem Stoppelfeld in Klein Wesenberg. Danach auf einem abgemähten Gerstenfeld in Ziehten bei Ratzeburg. Laut Rettungsleitstelle standen dort rund 1.000 Quadratmeter in Flammen. In Grabau bei Schwarzenbek brannte es auf zwei ein halb Hektar. Auch in Ostholstein standen Felder in Flammen, vier Hektar waren es in Klein Parin und zwei Hektar in Groß Parin. Die Feuerwehren dort konnten gerade noch verhindern, dass die Flammen auf ein Reetdachhaus übergreifen. Verletzt wurde bei allen Bränden niemand. | NDR Schleswig-Holstein 11.07.2023 16:30 Uhr

Schwerer Verkehrsunfall nahe Scharbeutz

Dienstagmorgen hat es einen schweren Verkehrsunfall in der Nähe von Scharbeutz (Kreis Ostholstein) gegeben. Ein 28-jähriger Autofahrer kam von der A1, fuhr anschließend auf die B432 und wollte dann links Richtung Pönitz abbiegen. Dabei kollidierte er mit einem anderen Wagen. Eine 40-jährige Frau musste schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht werden. | NDR Schleswig-Holstein 11.07.2023 16:30 Uhr

Lübeck: Wasserspiel beschädigt

Das Wasserspiel auf dem Klingenberg in der Lübecker Altstadt wurde von vier Männern zum Überschäumen gebracht. Sie hatten Spülmittel und Seife in die Anlage geschüttet. Die Polizei vermutet, dass die Männer ein Video für die Internetplattform TikTok drehen wollten. Polizeisprecher Maik Seidel sagt dazu: "Hierbei handelt es sich um eine Straftat, eine gemeinschädliche Sachbeschädigung. Denn nur mit erheblichem Aufwand konnte das System gereinigt und wieder in den Ursprungszustand zurückversetzt werden. Hierzu mussten 10.000 Liter Wasser ausgetauscht und das Wasserbecken gereinigt werden." | NDR Schleswig-Holstein 11.07.2023 16:30 Uhr

Wasserstoff am Flughafen Sylt und Lübeck

Die Flughäfen Sylt und Lübeck sowie die Fluggesellschaften Sylt Air und Lübeck Air werden von der Europäischen Union gefördert. Dabei geht es laut Europaministerium um den Einsatz von Wasserstofftechnologie in der schleswig-holsteinischen Luftfahrt. Die Fördersumme beträgt insgesamt mehr als 420.000 Euro. Mit dem Geld sollen nach Angaben des Ministeriums praktische Lösungen entwickelt werden, die den Einsatz von Wasserstoff als Treibstoff im Flugverkehr erleichtern und fördern. | NDR Schleswig-Holstein 11.07.2023 15:00 Uhr

Feuchttücher legen vermehrt Pumpen lahm

Feuchttücher, die einfach in die Toilette geworfen werden, sorgen auch in Ostholstein für Probleme. Da sie sich nicht auflösen, setzen sie sich in Pumpen fest, die dann lahmgelegt werden. Das berichtet zum Beispiel der Zweckverband Ostholstein. In Lübeck mussten Techniker im vergangenen Jahr mehr als 250 Mal ausrücken, um Pumpen von Feuchttüchern zu befreien, berichtet Johanne Bowyer von den Lübecker Entsorgungsbetrieben: "Am schlimmsten sind die Baby-Feuchttücher", erklärt sie. Diese sowie Windeln, Damenbinden, Tampons und andere Hygieneartikel, die Plastik enthalten, sollten im Abfalleimer entsorgt werden, so Bowyer weiter. | NDR Schleswig-Holstein 11.07.2023 08:30 Uhr

Feuerwehr Lübeck verschenkt Spezialcontainer an Ukraine

Die Lübecker Berufsfeuerwehr hat einen LKW mit Spezialcontainer an die Ukraine verschenkt. Der sogenannte Dekontaminationscontainer wird gebraucht, um Kleidung und Gerät nach Einsätzen mit gefährlichen Stoffen zu reinigen. Außerdem kann er Strom und heißes Wasser erzeugen. Am Montagabend ist er auf die Reise gegangen. Organisiert hat die Spende die Lübecker Flüchtlingshilfe. Leiter Stefan Schenk hofft nun auf weitere Spenden für den Wiederaufbau in der Ukraine - insbesondere auf technisches Gerät mit Akku. "Das geht beim Spaten los, über einen Hammer, bis hin zu Betonmischmaschinen. Alles her damit!", sagt Schenk. | NDR Schleswig-Holstein 11.07.2023 08:30 Uhr

A1: Ausfahrt Eutin am Mittwoch gesperrt

Auf der A1 ist die Ausfahrt Eutin (Kreis Ostholstein) am Mittwoch von 9 bis 12:30 Uhr gesperrt. Grund sind laut Autobahn GmbH Markierungsarbeiten. Umleitungen sind ausgeschildert. | NDR Schleswig-Holstein 11.07.2023 08:30 Uhr

Regionale Nachrichten aus dem Studio Lübeck

Das Studio Lübeck liefert jeden Werktag um 8.30 Uhr und 16.30 Uhr Nachrichten für die Region - rund um Lübeck sowie aus den Kreisen Ostholstein und Herzogtum Lauenburg.

Mehr Nachrichten aus Schleswig-Holstein finden Sie in unserem landesweiten Überblick und in den Regionalnachrichten der vier weiteren NDR Studios: Flensburg (Nordfriesland, Schleswig-Flensburg, Flensburg), Heide (Dithmarschen, Steinburg, Südliches Nordfriesland), Kiel (Kiel, Rendsburg-Eckernförde, Neumünster, Plön) und Norderstedt (Pinneberg, Segeberg, Stormarn).

Archiv
Grafik: Eine Sprechblase, in der die Kontur des Landes Schleswig-Holstein abgebildet ist. © NDR
3 Min

Regionalnachrichten aus dem Studio Lübeck 16:30 Uhr

Die Reporter berichten rund um Lübeck sowie aus den Kreisen Ostholstein und Herzogtum Lauenburg - jeden Werktag um 08.30 und 16.30 Uhr. 3 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 11.07.2023 | 16:30 Uhr

Grafik: Eine Sprechblase, in der die Kontur des Landes Schleswig-Holstein abgebildet ist. © NDR

Nachrichten aus Lübeck, Lauenburg, Ostholstein

Die Nachrichten für Schleswig-Holstein aus dem Studio Lübeck vom 10. Juli 2023 im Überblick. Aktuell und kompakt. mehr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Mehrere Personen demonstrieren vor einem Restaurant © Jannis Große Foto: Jannis Große

AfD-Treffen in Neumünster: Großaufgebot der Polizei im Einsatz

Vor allem die angekündigten Teilnehmer und Organisationen hatten im Voraus für Aufsehen gesorgt. mehr

Videos