Stand: 08.08.2023 15:52 Uhr

Nachrichten aus Flensburg, Nordfriesland, Schleswig-Flensburg

Hier geht es zu den aktuellen Nachrichten aus Nordfriesland, Schleswig-Flensburg und Flensburg. Im Folgenden sehen Sie die Nachrichten aus dem Berichtsgebiet des Studios Flensburg vom 8. August 2023.

Sanierung der Flensburger Nikolaikirche soll 2024 beginnen

Die Sanierungsarbeiten für den ersten Bauabschnitt der maroden St. Nicolaikirche in Flensburg sollen im Januar 2024 beginnen. Land und Bund haben für den Erhalt der Kirche 580.000 Euro zugesagt. Kulturministerin Karin Prien (CDU) übergab am Dienstag den entsprechenden Förderbescheid an Pastor Marcus Friedrich in Flensburg. Die Mittel werden unter anderem für eine nasse Wand benötigt, die unbedingt trocken gelegt werden müsse, so Pastor Marcus Friedrich. Außerdem müssen 3.000 Quadratmeter Farbe entfernt werden. Insgesamt kostet die Sanierung voraussichtlich 1,16 Millionen Euro. Der andere Teil wird unter anderem von dem Kirchenkreis-Schleswig-Flensburg gedeckt. Die Arbeiten werden vermutlich Jahre dauern. Die 600 Jahre alte St. Nikolaikirche bleibt trotz der Arbeiten weiterhin geöffnet. | NDR Schleswig-Holstein 08.08.2023 16:30 Uhr

Unbekannte stehlen Schafe von einer Koppel - Zeugen gesucht

Am Sonntagabend sind auf seiner Koppel in Idstedt (Kreis Schleswig-Flensburg) zwei Schafe verschwunden. Nach Angaben der Polizei geht der Schafhalter davon aus, dass die Schafe getötet wurden. Der Schafhalter entdeckte Blut im Gras der Koppel und geht davon aus, dass die Tiere auf der Koppel getötet und dann zu einem Fahrzeug gezogen wurden. Bereits am Samstagabend waren zwei Lämmer der Herde entwendet worden. Die Polizei in Schleswig bittet um Hinweise. | NDR Schleswig-Holstein 08.08.2023 16:30 Uhr

Wikinger Museum in Haithabu zeigt Verarbeitung von Leder und Pelzen

Das Wikinger Museum Haithabu lädt in den Sommerferien die Besucher ein, in das Leben der Wikinger einzutauchen. Aktuell ist es zum Beispiel möglich, das Lederhandwerk der Menschen von früher kennenzulernen. Interessierte erfahren, wie die Wikinger Leder und Pelze verarbeitet haben und zu was diese Materialien verarbeitet wurden. So wurden neben Kleidung auch unter anderem Taschen, Schmuck und andere Dinge gefertigt. Wer Lust hat, sich das anzuschauen, kann das bis zum 11. August von 9 bis 17 Uhr tun. | NDR Schleswig-Holstein 08.08.2023 16:30 Uhr

Sturm in der Nacht verlief glimpflich

Im Landesteil Schleswig hat der Sturm am Montagnachmittag und in der Nacht zu Dienstag keine größeren Schäden verursacht. Laut Rettungsleitstelle musste die Feuerwehr in Flensburg und den Kreisen Schleswig-Flensburg und Nordfriesland insgesamt 20 Mal ausrücken. Meistens ging es um umgeknickte Bäume. Menschen wurden nicht verletzt. | NDR Schleswig-Holstein 08.08.2023 08:30 Uhr

Schicksal des Freibades in Flensburg weiterhin unklar

Die Zukunft des Freibades in Flensburg-Weiche bleibt ungewiss. Nach Angaben der Stadt ist eine Sanierung unwirtschaftlich und ein Neubau würde rund sieben Millionen Euro kosten. Stadtsprecher Clemens Teschendorf verweist auf Anfrage auf die aktuell ungünstigen Förderungsbedingungen. Der Betrieb für das laufende Jahr sei aber nicht gefährdet. Ob das einzige Freibad der Stadt aber auch im kommenden Jahr wieder öffnen werde, liege am Ende in der Hand Politik, hieß es weiter. Der Sport-Ausschuss soll das Thema am 30. August erneut diskutieren. Das letzte Wort hat dann die Flensburger Ratsversammlung. | NDR Schleswig-Holstein 08.08.2023 08:30 Uhr

Warnstreik bei M. Jürgens ins Sörup

Die IG Metall hat die Mitarbeitenden des Söruper Maschinenbauunternehmens M. Jürgensen im Kreis Schleswig-Flensburg für Dienstag zu einem Warnstreik aufgerufen. Die Gewerkschaft fordert ein Gehaltsplus von 450 Euro, der Arbeitgeber bietet 3,5 Prozent über eine Laufzeit von 30 Monaten und einen Inflationsausgleich von 2.000 Euro. Der Bevollmächtigte der IG-Metall, Michael Schmidt, sagte zu den Gründen des Streiks: "Ich habe zum Streik aufgerufen, weil unsere Forderung und das Angebot zur Zeit noch sehr weit auseinander liegen. Aufgerufen sind ungefähr 300 Beschäftigte." Er sagte, er wisse, dass manche im Urlaub seien, die Beteiligung sei trotzdem gut. | NDR Schleswig-Holstein 08.08.2023 08:30 Uhr

Regionale Nachrichten aus dem Studio Flensburg

Das Studio Flensburg liefert jeden Werktag um 8.30 Uhr und 16.30 Uhr Nachrichten für die Region. Die Reporter berichten aus Flensburg und dem Kreis Schleswig-Flensburg und dem nördlichen Nordfriesland.

Mehr Nachrichten aus Schleswig-Holstein finden Sie in unserem landesweiten Überblick und in den Regionalnachrichten der vier weiteren NDR Studios: Lübeck (Ostholstein Lauenburg, Lübeck), Heide (Dithmarschen, Steinburg, Südliches Nordfriesland), Kiel (Kiel, Rendsburg-Eckernförde, Neumünster, Plön) und Norderstedt (Pinneberg, Segeberg, Stormarn).

Archiv
Grafik: Eine Sprechblase, in der die Kontur des Landes Schleswig-Holstein abgebildet ist. © NDR
3 Min

Regionalnachrichten aus dem Studio Flensburg 16:30 Uhr

Die Reporter berichten von den nordfriesischen Inseln und Halligen, der Marsch, der Geest bis über das östliche Hügelland mit seinen Fjorden - jeden Werktag um 08.30 und 16.30 Uhr. 3 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 08.08.2023 | 16:30 Uhr

Grafik: Eine Sprechblase, in der die Kontur des Landes Schleswig-Holstein abgebildet ist. © NDR

Nachrichten aus Flensburg, Nordfriesland, Schleswig-Flensburg

Die Nachrichten für Schleswig-Holstein aus dem Studio Flensburg vom 4. August 2023 im Überblick. Aktuell und kompakt. mehr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Eine Ratsversammlung in Neumünster. © NDR Foto: Christian Lang

Neumünster bekommt die erste muslimische Kita Schleswig-Holsteins

In Neumünster soll die erste Kindertagesstätte eines muslimischen Trägers in Schleswig-Holstein entstehen. Das hat die Ratsversammlung am Dienstag entschieden. mehr

Videos