Stand: 12.05.2023 10:14 Uhr

Nachrichten aus Dithmarschen, Steinburg, Südliches Nordfriesland

Hier geht es zu den aktuellen Nachrichten aus Dithmarschen, Steinburg und dem südlichen Nordfriesland. Im Folgenden sehen Sie die Nachrichten aus dem Berichtsgebiet des Studios Heide vom 11. Mai 2023.

Urlaubsorte suchen verzweifelt nach Wohnraum für Personal

Die Tourismusorte in Schleswig-Holstein stehen vor einer Herausforderung. Laut dem aktuellen Tourismusbarometer haben 65 Prozent der Urlaubsorte das Problem, Wohnraum für ihr Personal zu finden. Das ist auch an der Westküste ein großes Thema. St.Peter-Ording (Kreis Nordfriesland) will 500 Wohnungen in einem neuen Baugebiet in St.Peter-Böhl schaffen. Und auch Dithmarschens größter Urlaubsort Büsum hat das Thema angepackt. Tourismuschef Robert Kowitz berichet von einem Bauprojekt, das Hoffnung gibt: "Da gibt es ein Baugebiet an der Heider Straße, wo man einige Jahre gebraucht hat, das rechtlich durchzusetzen. Da wird erheblich gebaut aktuell, auch sozial-verträglicher Wohnraum, sodass eben beides mitgedacht wird, sowohl für unsere Gäste, als auch für Personen, die hier arbeiten möchten." | NDR Schleswig-Holstein 11.05.2023 16:30 Uhr

Gemeinderat Friedrichskoog berät über Brückenquerung als touristisches Projekt

Am Donnerstag entscheiden die Gemeindevertreterinnen und -Vertreter ob es einen vorzeitigen Neubau der Hafenbrücke in Friedrichskoog (Kreis Dithmarschen) geben soll oder erst ein Provisorium mit späterem Neubau. Der Beschlussvorschlag empfiehlt einen vorgezogenen Neubau, weil der laut Verwaltung am Ende insgesamt mehr als 70.000 Euro günstiger ist als der planmäßige Bau. Das Problem ist die genaue Abstimmung mit dem Ausbau der touristischen Vorhaben im Ort. Hintergrund ist die touristische Entwicklung des ehemaligen Hafengebiets: Der Hafen war 2015 geschlossen worden, weil er ständig versandete und es Millionen gekostet hätte, die Rinne freizuhalten. In einem anschließenden touristischen Konzept ist unter anderem die Brückenquerung über das ehemalige Hafenbecken vorgesehen, um große Parkzonen am Hafen mit der Nordsee und dem inneren der Gemeinde zu verbinden. | NDR Schleswig-Holstein 11.05.2023 08:30 Uhr

Die Freibäder an der Westküste öffnen wieder

Auch an der Westküste hat die Freibadsaison begonnen. Derzeit sind zum Beispiel bereits die Freibäder in Hemmingstedt, Meldorf, Schwabstedt und Itzehoe geöffnet. Tönning (Kreis Nordfriesland) folgt am Sonntag - und das Freibad in Horst soll am Sonnabend nach Himmelfahrt eröffnet werden. Einige Freibäder haben trotz des kühlen Wetters bereits angenehme Wassertemperaturen - zum Beispiel Hemmingstedt und Meldorf (Kreis Dithmarschen): Sie werden mit Abwärme von Industriebetrieben geheizt. | NDR Schleswig-Holstein 11.05.2023 08:30 Uhr

Norderwöhrden stimmt für B-Plan-Entwurf des schwedischen Unternehmen Northvolt

Die Gemeindevertretung von Norderwöhrden (Kreis Dithmarschen) hat den Entwurfs-und Auslegungsbeschluss zum Bebauungsplan-Entwurf derBatteriefabrik von Northvolt mehrheitlich gefasst. Drei Gemeindevertreter waren befangen und durften nicht mit abstimmen. Donnerstagabend stimmt die Gemeindevertretung in Lohe-Rickelshof über den B-Plan Entwurf ab. Wenn auch Lohe-Rickelshof zustimmt, sollen die Pläne für den Entwurf vier Wochen lang öffentlich ausgelegt werden. Bürgerinnen und Bürger haben dann Gelegenheit, sich die Pläne anzusehen und gegebenenfalls Stellung zu beziehen. Die Beschlüsse zu den Bebauungsplänen sind eine wichtige Hürde im Rahmen des Bauleitplanverfahrens. Erst wenn in beiden Gemeinden das notwendige Baurecht vorliegt, kann der Investor eine Baugenehmigung beantragen. Das schwedische Unternehmen Northvolt möchte in Lohe-Rickelshof sowie in Norderwöhrden eine Batteriefabrik auf mehr als 100 Hektar Fläche bauen. Investitionsvolumen: rund 4,5 Milliarden Euro. Bis zu 3.000 Arbeitsplätze sollen dort entstehen. Eine endgültige Standortzusage von Northvolt steht weiter aus. | NDR Schleswig-Holstein 11.05.2023 08:30 Uhr

Regionale Nachrichten aus dem Studio Heide

Das Studio Heide liefert jeden Werktag um 8.30 Uhr und 16.30 Uhr Nachrichten für die Region. Das Team ist zuständig für die Kreise Steinburg und Dithmarschen, die Landschaft Stapelholm, die Halbinsel Eiderstedt und die Insel Helgoland.

Mehr Nachrichten aus Schleswig-Holstein finden Sie in unserem landesweiten Überblick und in den Regionalnachrichten der vier weiteren NDR Studios: Flensburg (Nordfriesland, Schleswig-Flensburg, Flensburg), Lübeck (Ostholstein Lauenburg, Lübeck), Kiel (Kiel, Rendsburg-Eckernförde, Neumünster, Plön) und Norderstedt (Pinneberg, Segeberg, Stormarn).

Archiv
Grafik: Eine Sprechblase, in der die Kontur des Landes Schleswig-Holstein abgebildet ist. © NDR
2 Min

Regionalnachrichten aus dem Studio Heide 8:30 Uhr

Die Reporter berichten aus den Kreisen Steinburg und Dithmarschen, der Landschaft Stapelholm, von der Halbinsel Eiderstedt und der Hochseeinsel Helgoland - jeden Werktag um 08.30 und 16.30 Uhr. 2 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 11.05.2023 | 08:30 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Ein Rettungswagen fährt durch Kiel. © picture alliance/dpa Foto: Carsten Rehder

Wenn Tempo zählt: Wie schnell ist der Rettungsdienst in SH vor Ort?

In den meisten Regionen gelingt es zu selten, Menschen mit einem plötzlichen Herz-Kreislauf-Stillstand innerhalb der empfohlenen Zeit zu versorgen. mehr

Videos