Stand: 31.03.2020 17:53 Uhr

UKSH nimmt schwer kranke Patienten aus Frankreich auf

Das Universitätsklinikum Schleswig-Holstein (UKSH) wird an seinen beiden Standorten schwer kranke Covid19-Patienten aus Frankreich behandeln. Das hat das UKSH mitgeteilt. Demnach sind die sechs beatmeten Patienten am Dienstagnachmittag (31.3.) mit einer französischen Militärmaschine in Hamburg gelandet. Von dort aus wurden sie nach Kiel und Lübeck transportiert.

"Helfen ist ein Gebot der Menschlichkeit"

"Gegenseitige Unterstützung erfüllt gerade jetzt die Idee von Europa: Helfen ist ein Gebot der Menschlichkeit, Patienten aus den Ländern aufzunehmen, die über keine Kapazitäten zur Versorgung mehr verfügen", sagte UKSH-Vorstandschef Jens Scholz. Aktuell arbeiten am UKSH 14.500 Menschen - darunter 1.000 Mitarbeiter aus 120 Nationen. Der französische Generalkonsul in Hamburg, Laurent Toulouse, habe sich laut Klinikum inzwischen in einer Grußbotschaft bedankt.

Intensivbetten werden verdoppelt

Am UKSH werden nach eigenen Angaben derzeit 18 Covid-19-Patienten behandelt, sieben von ihnen auf den Intensivstationen. Bis Mitte April will das Klinikum seine Intensivkapazitäten von 172 auf 362 Betten mehr als verdoppeln.

Weitere Informationen
Betten stehen auf einem Krankenhaus-Flur © dpa Foto: Rainer Jensen

Coronavirus: Krankenhäuser in SH rüsten auf

Um die steigende Zahl an Corona-Patienten versorgen zu können, rüsten die Krankenhäuser im Land mit gesonderten Stationen auf. Reha-Kliniken sollen zusätzliche Entlastung schaffen. mehr

Ein Virus schwebt vor einer Menschenmenge (Fotomontage) © panthermedia, fotolia Foto: Christian Müller

Coronavirus in SH: Videos, Infos, Hintergründe

Hier finden Sie Videos, Informationen und Hintergründe zum Coronavirus Sars-CoV-2 in Schleswig-Holstein. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 31.03.2020 | 13:00 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Das Landeshaus Kiel in Großaufnahme im Frühling. Durch die Glasscheiben ist der Aufbau zu sehen. © NDR Foto: Jörg Jacobsen

Corona in SH: Neue Verordnung beschlossen

Ab Montag gelten neue Lockerungen der Corona-Beschränkungen. So dürfen sich wieder mehr Menschen treffen. Der Einzelhandel öffnet. mehr

Videos