Stand: 22.09.2020 19:48 Uhr

Dithmarschen: Kohlanschnitt wie einst 1986

Rotkohl wächst auf einem Feld im Kreis Dithmarschen. © dpa-Bildfunk Foto: Markus Scholz
Am häufigsten werden Rot- und Weißkohl in Dithmarschen angebaut.

Die Dithmarscher sind sehr traditionsbewusst und stolz auf ihre Kohltage. Am Dienstag wurde auf einem Acker nahe Heide zum 34. Mal der Kohlanschnitt gemacht - dieses Mal aber anders. Die traditionelle Großveranstaltung mit rund 3.000 Gästen gab es dieses Jahr nicht. Wegen der Corona-Pandemie durften nur 50 Teilnehmer dabei sein - wie beim ersten Anschnitt 1986. Mehr Menschen waren wegen der geltenden Hygieneregeln nicht erlaubt. Wer nicht dabei sein konnte, hatte die Möglichkeit, die Veranstaltung im Livestream zu verfolgen.

90 Millionen Kohlköpfe sollen geerntet werden

Der Kohl gilt als Markenzeichen Dithmarschens. "Der Kohlanbau ist wirtschaftlich und kulturell wichtig für die gesamte Region, die Kohlernte ist die fünfte Jahreszeit Dithmarschens", sagte Landwirtschaftsminister Jan Philipp Albrecht (Grüne).

VIDEO: Kohlerntemaschine: Schneller, aber auch ungenauer (3 Min)

Bis Mitte November wollen die rund 170 Betriebe in Europas größtem zusammenhängenden Kohlanbaugebiet rund 90 Millionen Kohlköpfe in Handarbeit von den Feldern holen. Im Jahr 2019 betrug die Kohlkopfernte in Dithmarschen nach Angaben der Landwirtschaftskammer rund 234.000 Tonnen.

Am meisten Weißkohl auf dem Feld

Dithmarscher Kohl wird in diesem Jahr auf rund 3.100 Hektar angebaut. Hauptsächlich waren es nach Angaben des Gemüseanbauerverbands Weißkohl mit einer Anbaufläche von insgesamt 1.965 Hektar (2019: 1.909 Hektar) und Rotkohl mit 470 Hektar (2019: 437 Hektar). Auch Blumenkohl, Rosenkohl, Spitzkohl und Wirsing wurden angebaut. Der Kohl wird überwiegend per Hand geerntet und in Kisten gelegt, damit die natürliche Wachsschicht des Kohls erhalten bleibt.

Landwirte bauen immer mehr Brokkoli an

Inzwischen wird auch vermehrt Brokkoli angebaut, in erster Linie für die Frischemärkte, für Babynahrung und Krankenhäuser oder als Tiefkühlprodukt. Denn Brokkoli wird gerade bei jüngeren Leuten immer beliebter. Wenn die Nachfrage steigt, muss auch das Angebot größer werden. Das ist auch in Dithmarschen so - ganz traditionell.

Weitere Informationen
Schüler helfen beim Setzen der Kohlsetzlinge. © NDR

Corona: Wenn Schüler in Dithmarschen Kohl setzen

Weil Kohlbauer Harm Feil keine Saisonarbeitskräfte aus Osteuropa bekam, startete er einen Facebook-Aufruf. Nun setzten Schüler und Kurzarbeiter seine Rosenkohlsetzlinge - und haben Spaß dabei. mehr

Rosenkohl-Pflanzen bei Dämmerung auf einem Feld in Dithmarschen. © NDR

Rosenkohl-Ernte: Endspurt fürs Festessen

Er ist besonders zu Weihnachten beliebt: Rosenkohl. Für die Anbauer und Helfer im Land bedeutet das Arbeiten bis in die Nacht. 15 Stunden stehen sie auf den Feldern und an den Sortieranlagen. mehr

Der Büsumer Leuchtturm hinterm Deich mit einem Strandkorb. © fotolis.com Foto: Katja Xenikis

Kohl und Küste: Dithmarschen

Die Region zwischen Nordsee und Nord-Ostsee-Kanal ist Deutschlands bedeutendstes Kohlanbaugebiet. An der Küste locken attraktive Urlaubsorte wie Büsum oder Friedrichskoog. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 22.09.2020 | 15:00 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Mehrere grauweiße Pommerngänse stehen in einem Freilaufgehege auf der Hallig Süderoog © Holger Spreer Foto: Holger Spreer

Vogelgrippe bei Wildvögeln in Nordfriesland nachgewiesen

Viele Geflügelhalter in dem Kreis müssen ihre Bestände nun in Ställen unterbringen. Droht eine Ausbreitung wie 2016? mehr

Ein winddicht angezogenes Paar geht am Strand spazieren. © dpa Picture Alliance Foto: Carsten Rehder

Urlauber müssen Nordsee-Inseln von SH bis 5. November verlassen

Für das Binnenland und Fehmarn gilt nach der neuen Corona-Verordnung, dass Touristen bis zum 2. November abreisen müssen. mehr

Ein Blick von der kieler Förde auf das Landeshaus in Kiel © Schleswig-Holsteinischer Landtag

Landtag in SH beschließt Rekord-Neuverschuldung

Das Paket beinhaltet eine Erhöhung der Kreditermächtigung um 1,3 Milliarden Euro, um Steuerausfälle auszugleichen. Hinzu kommt ein Notkredit von 4,5 Milliarden Euro. mehr

Windrad und Photovoltaik-Anlage auf der Insel Pellworm. © dpa Foto: Sönke Mohl

Schleswig-Holstein setzt voll auf erneuerbare Energien

Klimaschutz als Standard - das ist das Ziel der Jamaika-Koalition in Kiel. Es soll unter anderem mehr Photovoltaikanlagen geben. mehr

Videos