Blaues Warnlicht eines Polizeiautos © panthermedia Foto: Chalabala

Unfall auf A7: Offenbar Alkohol und Drogen im Spiel

Stand: 07.01.2022 11:10 Uhr

Stundenlang standen Autofahrer am Abend auf der A7 bei Neumünster Richtung Süden im Stau. Es gab einen Unfall mit drei Schwerverletzten. Die Polizei weiß nun mehr über den Unfallhergang.

Nach Angaben der Polizei saßen in einem Auto zwei 32 und 41 Jahre alte Männer. Wer von ihnen gefahren ist, müssen die Ermittlungen noch ergeben. Der Fahrer überholte andere Autos teilweise über den Standstreifen und es kam mehrfach zu gefährlichen Situationen. Andere Autofahrer meldeten die Vorfälle bereits bei der Polizei. Zwischen den Anschlussstellen Neumünster-Nord und Neumünster-Mitte fuhr der Wagen dann ungebremst auf dem linken Fahrstreifen in das Heck eines Landrovers. Beide Fahrzeuge überschlugen sich. Die 55 Jahre alte Fahrerin des Rovers und die beiden Männer kamen schwer verletzt in Krankenhäuser.

Vermutlich Drogen und Alkohol im Spiel

Ein Sachverständiger untersuchte am Abend den Unfallhergang - die Autobahn war noch bis ein Uhr nachts gesperrt. Der Verkehr staute sich. Inzwischen gab die Polizei bekannt: Die Männer standen vermutlich unter dem Einfluss von Drogen und Alkohol. Ihnen wurde eine Blutprobe entnommen. Es entstand ein Sachschaden von etwa 60.000 Euro.


Wie es aktuell auf den Straßen im Land aussieht, erfahren Sie auf den Seiten des NDR Verkehrsstudios.

Hintergrund
Ein Polizeiwagen fährt auf der Autobahn durch eine Rettungsgasse. © imago images / Arnulf Hettrich

Rettungsgasse im Stau richtig bilden - sonst droht Bußgeld

Wenn Helfer schnell am Unfallort eintreffen, kann das Leben retten. Dafür ist eine freie Rettungsgasse wichtig. mehr

Der Rettungsdienst hebt einen Mann auf eine Trage. viele Menschen stehen durcheinander. Einige machen Fotos und filmen mit ihrern Handys. © NDR.de Foto: Jürgen Jenauer

Die Retter am Unfallort

Feuerwehr und Notärzte sind immer in Bereitschaft, falls irgendwo im Norden ein Unfall passiert. Wie gehen die Retter vor? Alle Infos in der Bildergalerie. Bildergalerie

Ein Löschfahrzug der Feuerwehr Flensburg © NDR Foto: Feuerwehr Flensburg

So ist die Feuerwehr im Land ausgerüstet

Schweres Gerät für schwere Einsätze. Die richtigen Fahrzeuge sind wichtig für eine effektive Arbeit und Brandbekämpfung der Feuerwehren im Land. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 07.01.2022 | 08:00 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Aufgestapelte Stühle und zugeklappte Tische stehen vor einem wegen Corona geschlossenen Restaurant. © dpa-Bildfunk Foto: Hauke-Christian Dittrich

Gastronomie-Schließung durch Corona: Versicherung muss nicht zahlen

Die Corona-Lockdowns trafen die Gastronomie hart. Nun ist klar: Selbst mit einer speziellen Versicherung gehen Gastronomen oft leer aus. mehr

Videos