Stand: 13.08.2020 12:20 Uhr

Trotz Corona: Windjammerparade zur Kieler Woche

Die Windjammerparade in der Kieler Förde  Foto: Daniel Friederichs
Die Windjammerparade auf der Kieler Förde - vorweg die "Alexander von Humboldt" mit ihren markanten grünen Segeln.

Sie wurde auf September verschoben und abgespeckt - wegen der Corona-Pandemie wird die Kieler Woche in diesem Jahr deutlich anders ablaufen als sonst. Die Tradition der Windjammerparade bleibt aber erhalten. Das hat die Stadt Kiel nun mitgeteilt.

Stadt ist von Resonanz begeistert

Demnach findet sie - wie üblich - am zweiten Veranstaltungs-Sonnabend statt - dieses Jahr am 12. September. Alle Segler - egal ob privat oder geschäftlich, modern oder traditionell - konnten sich für eine Teilnahme anmelden, so die Stadt. "Von der Resonanz waren wir begeistert", sagte der Leiter des Kieler-Woche-Büros, Philipp Dornberger. Angeführt wird die Parade von der Bark "Alexander von Humboldt II", die zuletzt 2012 an der Spitze segelte. Alle Schiffe der Parade sollen die offizielle Kieler-Woche-Flagge mit dem Kreuzknoten hissen. Insgesamt werden 120 Segelschiffe an der Windjammer-Segelparade teilnehmen.

Kaum Volksfest, Fokus auf Segelwettbewerben

Weil die Corona-Pandemie es verbietet, dass sich in diesem Jahr zur Kieler Woche Millionen Menschen durch die Innenstadt drängen, steht dieses Mal das Segelprogramm allein im Mittelpunkt. Das Volksfest findet nur in kleinem Rahmen - mit wenigen Veranstaltungen - statt. Bei allen Veranstaltungsarealen gilt, dass vorab reserviert werden muss. Frei zugängliche Veranstaltungsflächen wird es nach Angaben der Stadt nicht geben.

Wegen der Corona-Pandemie war die Kieler Woche in den Spätsommer verschoben worden. Sie soll vom 5. bis 13. September stattfinden. Eigentlich findet die Veranstaltung immer im Juni statt.

Weitere Informationen
Die "Alexander von Humboldt II" bei ihrer ersten Fahrt unter grünen Segeln © dpa - picture alliance Foto: Maurizio Gambarini

"Alex II": Schulschiff unter grünen Segeln

Großsegler und Schulschiff "Alexander von Humboldt II" fährt seit April 2015 wie die Vorgängerin "Alex I" unter grünen Segeln. mehr

Boote der olympischen 49er-Klasse auf der Kieler Förde. © picture alliance / dpa

Kieler Woche: Hygienekonzept steht

Wegen der Corona-Pandemie liegt der Fokus der verschobenen Kieler Woche auf dem Segelsport. Das Volksfest soll deutlich kleiner ausfallen als sonst. Am Freitag wurde das Hygienekonzept vorgestellt. mehr

Ein von Kindern gemaltes Bild zeigt die Windjammerparade der Kieler Woche. © Sven Bohde

Virtuelle Windjammerparade für Kieler Woche-Fans

Auch wenn die traditionelle Windjammerparade ausfällt - eine Segelparade gibt es trotzdem: Aus zahlreichen Kinderbildern hat ein Kieler Autor eine digitale Parade zusammengestellt. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 13.08.2020 | 13:00 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Während einer Bombenevakuierung in Flensburg steht ein Wagen mit der Tür-Aufschrift Kampfmittelräumdienst am Straßenrand.  Foto: Peer-Axel Kroeske

Liveblog: Bombe in Flensburg - Entschärfung soll bald starten

Mehr als 16.000 Flensburger mussten ihre Wohnungen verlassen. Die aktuellen Ereignisse können Sie hier im Liveticker verfolgen. Dazu gibt es Videos, Audios, Bilder und Hintergründe. mehr

Videos