Stand: 17.11.2019 06:00 Uhr

Stadt Kiel versteigert herrenlose Autos

Die Mitarbeiter des Bürger- und Ordnungsamtes Kiel sind jeden Tag in der Stadt unterwegs, um sogenannte "Schrottis" zu suchen. Das sind Schrottautos, die auf öffentlichen Parkplätzen abgestellt und nicht mehr wegbewegt werden. Zu erkennen sind sie zum Beispiel daran, dass sie ohne Kennzeichen am Straßenrand einfach "entsorgt" wurden oder wenn der Halter keine Versicherung mehr bezahlt.

Die Beschwerden nehmen zu, erzählt Anja Zeitler vom Bürger- und Ordnungsamt. Manche Autos würden von Kollegen gemeldet, andere von Anwohnern. Oft sind Parkplätze in Wohngebieten Mangelware. Jedes Auto, das dort dauerhaft abgestellt wird, ist ein Ärgernis. Man darf sein Fahrzeug zwar im Prinzip unendlich lange abstellen, es muss sich aber jemand um den Wagen kümmern - zum Beispiel wenn mobile Halteverbotszonen entstehen.

Alte Autos auf einem Autohof in Kiel

Kieler Ordnungsamt sammelt herrenlose Pkw ein

Schleswig-Holstein Magazin -

Immer mehr herrenlose Pkw stehen in Kiel am Straßenrand. Rund 250 Fahrzeuge müssen jährlich entsorgt werden - das ist teuer. Einige werden abgeschleppt und versteigert.

3,08 bei 13 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Vier Wochen Zeit nach Zwangsentstempelung

Die Mitarbeiter vom Ordnungsamt zwangsentstempeln diese Fahrzeuge dann. Das Landes- und TüV-Siegel wird abgekratzt und stattdessen wird eine neue, rote Plakette mit dem Hinweis "Entstempelt" aufgebracht. "Das ist dann, als hätte der Wagen kein Kennzeichen mehr. Er darf nicht mehr bewegt werden", erklärt Zeitler. Vier Wochen hat der Halter Zeit, um sein Auto dann zu entfernen. Tut er das nicht, rückt der Abschleppdienst an.

Die eingesammelten Autos werden versteigert. Startpreis: zehn Euro. Manche gehen für vierstellige Beträge weg. Das sei nachhaltiger als Verschrotten und senke die Kosten für die Stadt. Die liegen bei bis zu 500 Euro pro Wagen.

Dieses Thema im Programm:

Schleswig-Holstein Magazin | 13.11.2019 | 19:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Schleswig-Holstein

03:08
Schleswig-Holstein Magazin
02:07
Schleswig-Holstein Magazin
02:49
Schleswig-Holstein Magazin

Spendentelefone laufen heiß

Schleswig-Holstein Magazin