Stand: 10.01.2020 19:37 Uhr

Schleswig-Holstein aktuell: Nachrichten im Überblick

Tödlicher Unfall in Reinbek: Verdächtiger sagt aus

Fast drei Wochen nach einem tödlichen Verkehrsunfall mit Fahrerflucht bei Reinbek im Kreis Stormarn hat sich der mutmaßliche Unfallfahrer erstmals zu den Vorwürfen geäußert. Laut Lübecker Staatsanwaltschaft sagte der Verdächtige aus, er sei bei dem Aufprall von einem Steinschlag ausgegangen. Nach einem lauten Knall habe er angehalten, auf der vollkommen dunklen Straße aber weder Menschen noch andere Fahrzeuge gesehen. Ein Gutachter soll den Unfallhergang jetzt rekonstruieren. | NDR Schleswig-Holstein 10.01.2020 19:30

Kohlekraftwerk Wedel: Neue Gutachten zu Partikeln

Ist das Kohlekraftwerk Wedel (Kreis Pinneberg) verantwortlich für Schäden an Autolack und Glasdächern von Anwohnern? Zwei neue Gutachten des Kieler Umweltministeriums, deren Ergebnisse von Anwohnern angezweifelt werden, verneinen das. Auch die Gesundheit der Menschen sei durch den Partikelausstoß nicht gefährdet. Der Kraftwerksbetreiber soll aus Kulanz dennoch einen Teil der Schäden bezahlen. Außerdem soll das Werk so schnell wie möglich abgeschaltet werden. | NDR Schleswig-Holstein 10.01.2020 19:30

100 Jahre Grenze: Günther besucht Margrethe II.

Ministerpräsident Daniel Günther (CDU) ist zu einem dreitägigen Besuch in Kopenhagen aufgebrochen. Die Reise bildet den Auftakt zum hundertjährigen Bestehen der deutsch-dänischen Grenze. Auf Schloss Christiansborg sprach er mit der dänischen Regierungschefin Mette Frederiksen über grenzüberschreitende Projekte, für deren Fortsetzung sich die Politiker einsetzen wollen. Anschließend wurde Günther von Königin Margrethe II. zu einer Privataudienz empfangen. | NDR Schleswig-Holstein 10.01.2020 17:00

Albrecht: Marine-Sprengungen waren "fahrlässig"

Ein Gutachten des Wissenschaftlichen Dienstes des Bundestages zeigt: Minen-Sprengungen der Marine im Fehmarnbelt waren rechtswidrig. Das Bundesnaturschutzgesetz schreibt vor, dass die Naturschutzbehörden in derartigen Fällen informiert werden müssen - was nicht geschah. Umweltminister Jan Philipp Albrecht (Grüne) kritisierte das Vorgehen am Freitag als "fahrlässig und verantwortungslos". Nach den Sprengungen waren Dutzende tote Schweinswale gefunden worden. Ob die Sprengungen für ihren Tod verantwortlich sind, steht noch nicht fest. | NDR Schleswig-Holstein 10.01.2020 17:00

Mehr Ladestationen für E-Autos im Land

Die Zahl der Ladestationen für Elektroautos hat im vergangenen Jahr in Schleswig-Holstein deutlich zugenommen. Das geht aus einer Auswertung hervor, die der Energieverband BDEW am Freitag vorlegte. Demnach stieg die Zahl von 474 Ladepunkten auf 825. Nach wie vor bestehen laut BDEW aber noch große regionale Unterschiede. Während in den Städten inzwischen vergleichsweise viele Ladestationen zu finden seien, gäbe es auf dem Land noch viele "weiße Flecken". | NDR Schleswig-Holstein 10.01.2020 19:30

Jeppsson wechselt von Flensburg nach Erlangen

Der deutsche Handballmeister SG Flensburg-Handewitt und Rückraumspieler Simon Jeppsson gehen nach der laufenden Saison getrennte Wege. Der schwedische Nationalspieler und EM-Teilnehmer wechselt innerhalb der Bundesliga zum HC Erlangen. Das gaben die Franken am Freitag bekannt. Der Skandinavier war 2017 von Lugi HF zu den Flensburgern gewechselt. | NDR Schleswig-Holstein 10.01.2020 16:20

Holstein Kiel ohne Lee und Seo ins Trainingslager

Jae-Sung Lee und Young-Jae Seo sind nicht mit ins Trainingslager von Fußball-Zweitligist Holstein Kiel im spanischen Oliva geflogen. Die Südkoreaner sind krank. Zum Reisetross um Chefcoach Ole Werner gehörten hingegen die Nachwuchsspieler Barne Pernot und Jonas Sterner. | NDR Schleswig-Holstein 10.01.2020 15:40

Grippewelle steht bevor

In dieser Woche sind in der laufenden Grippesaison bislang die meisten Grippefälle durch Untersuchungen in einem Labor bestätigt worden. Rund 300 Fälle waren es laut Robert-Koch-Institut in Schleswig-Holstein und Hamburg. Eine Sprecherin des Instituts betonte, dass die Zunahme zu diesem Zeitpunkt normal sei und dass die große Grippewelle erst noch bevorstehe, erfahrungsgemäß Ende Januar. Demnach ist es auch noch nicht zu spät für eine Impfung. | NDR Schleswig-Holstein 10.01.2020 14:00

Kiel: Prozess um Ex-Staatsanwältin fortgesetzt

Im Prozess gegen eine inzwischen suspendierte Kieler Staatsanwältin am Kieler Landgericht hat am Freitag die Leitende Oberstaatsanwältin Birgit Heß ausgesagt. Die Angeklagte soll hunderte Tiere beschlagnahmt und notverkauft haben, ohne dass die Besitzer sich dagegen hätten wehren können. Heß sagte, sie habe der Frau nie dazu geraten, 1.000 Tiere zu beschlagnahmen. Die Angeklagte habe zunächst aus Tierliebe gehandelt, sei dann aber zu weit gegangen, so Heß. | NDR Schleswig-Holstein 10.01.2020 12:00

Haushaltsüberschuss: Heinold will investieren

Schleswig-Holstein hat im vergangenen Jahr einen Haushaltsüberschuss von 570 Millionen Euro erwirtschaftet. Der Überschuss resultiert aus höheren Steuereinnahmen und weniger Ausgaben für Personal, Verwaltung und Zinsen. Finanzministerin Monika Heinold (Grüne) warb nun dafür, zusätzliches Geld in die Infrastruktur, die Digitalisierung und den Klimaschutz zu investieren. | NDR Schleswig-Holstein 10.01.2020 12:00

Streik der Busfahrer droht in Schleswig-Holstein

Die Gewerkschaft ver.di hat 1.500 Beschäftigte im öffentlichen Nahverkehr zu einem Warnstreik aufgerufen. Nach Angaben eines Sprechers sollen sie am Dienstag in Kiel, Neumünster, Flensburg und Lübeck den ganzen Tag die Arbeit niederlegen. Hintergrund ist der Tarifstreit mit dem kommunalen Arbeitgeberverband. Die Gewerkschaft fordert für die Busfahrer in diesem Jahr einen Festbetrag von 2,06 Euro pro Stunde mehr und eine Laufzeit von zwölf Monaten. | NDR Schleswig-Holstein 10.01.2020 12:00

Umweltministerium will kein Fahrverbot für Kiel

Schleswig-Holsteins Umweltminister Jan Philipp Albrecht (Grüne) plant kein Fahrverbot für ältere Dieselautos auf dem vielbefahrenen Theodor-Heuss-Ring in Kiel. Mit dem von ihm vorgelegten Luftreinhalteplan könnten Schadstoffgrenzwerte eingehalten und ein Fahrverbot vermieden werden, erklärte er am Freitag. Der Plan solle zum 21. Januar in Kraft treten, sofern die Stadt ihr Einvernehmen erteilt. Das Ministerium setzt nun auf sogenannte Absauganlagen, die Ende des Jahres am Straßenrand aufgebaut werden und die Luft reinigen sollen. Je nach Hersteller werden bis zu acht Anlagen benötigt. | NDR Schleswig-Holstein 10.01.2020 14:00

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 10.01.2020 | 06:00 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Viele alte Handys. © NDR Foto: Elin Halvorsen

Das Gold alter Handys

Bis zu 200 Millionen alte Handys lagern in deutschen Schubladen. Dabei sind die darin enthaltenen Rohstoffe wertvoll. mehr

Eine Fahne der Grünen weht vor blauem Himmel. © dpa picture alliance Foto: Sachelle Babbar

Digitaler Parteitag von Schleswig-Holsteins Grünen

Die Delegierten wollen am Wochenende auch diskutieren, wie man mit Corona-Verschwörungserzählungen umgehen soll. mehr

Eine Person steckt einen Tupfer mit einem Rachenabstrich in ein Teströhrchen. © picture alliance Foto: Hendrik Schmidt

Höchststand: 313 neue Corona-Infektionen in SH gemeldet

Seit Beginn der Pandemie sind in Schleswig-Holstein 8.027 Coronavirus-Infektionen nachgewiesen worden. mehr

Mehrere grauweiße Pommerngänse stehen in einem Freilaufgehege auf der Hallig Süderoog © Holger Spreer Foto: Holger Spreer

Vogelgrippe bei Wildvögeln in Nordfriesland nachgewiesen

Viele Geflügelhalter in dem Kreis müssen ihre Bestände nun in Ställen unterbringen. Droht eine Ausbreitung wie 2016? mehr

Videos