Stand: 28.06.2019 15:23 Uhr

Schilderwald: Lübeck geht auf Nummer sicher

161 Halteverbotsschilder auf einem Abschnitt von etwa 400 Metern: Lübeck geht auf Nummer sicher.

Die Arbeiter müssen sich beim Aufstellen vorgekommen sein wie im Hamsterrad: Am Heiligen-Geist-Kamp in Lübeck sind 161 Halteverbotsschilder aufgestellt worden - und das auf einem Straßenabschnitt von nur etwa 400 Metern. Für Vermessungsarbeiten im Vorfeld einer Fahrbahnsanierung dürften am Straßenrand keine Autos parken, begründete eine Sprecherin der Hansestadt die ungewöhnliche Schilderparade. Eine Beschilderung lediglich an Anfang und Ende der vierspurigen Straße könne missverständlich sein, da die einzelnen Parkbuchten durch Bäume und Grünstreifen voneinander getrennt seien, so die Sprecherin.

Sanierung beginnt am Montag

Daher ist an der Straße nun jede Parkbucht extra beschildert worden. Die absoluten Halteverbote beziehen sich jeweils auf die Zeit zwischen 20 und 6 Uhr und gelten noch bis Sonnabend. Die eigentliche Straßensanierung soll nach Angaben der Sprecherin am Montag beginnen und etwa 15 Wochen dauern. Während dieser Zeit wird je Fahrtrichtung nur eine Spur zur Verfügung stehen.

Diverse und immer gleiche Warnschilder sind nur wenige Meter auseinander an der gesamten Straße aufgestellt.

Realer Irrsinn: Der Schilderwald von Pankow

extra 3 -

Die Platanenstraße in Pankow wurde saniert, im Zuge dessen gab es neue Parkbuchten. Für jede diese Parkbuchten wurden Schilder aufgestellt. Insgesamt rekordverdächtige 46 Stück auf 600 Meter.

3,73 bei 41 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Weitere Informationen
Schleswig-Holstein Magazin

Verkehrsirrsinn in Schleswig-Holstein

Schleswig-Holstein Magazin

Unsinnige Ampeln, widersprüchliche Beschilderungen oder die ewige Baustelle? Über was ärgern Sie sich am meisten auf Schleswig-Holsteins Straßen? Unsere Reporter kommen vorbei. mehr

01:41
extra 3

Realer Irrsinn: Verkehrsschilderwald in Bremen

extra 3

Dank der neu in Kraft getretenen Straßenverkehrsordnung, die den Schilderwald lichten sollte, stehen in Bremen nun mehr Schilder als vorher. Kostenpunkt: 18.000 Euro. Irre. Video (01:41 min)

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Der Nachmittag | 28.06.2019 | 15:40 Uhr

Mehr Nachrichten aus Schleswig-Holstein

03:14
Schleswig-Holstein Magazin
04:08
Schleswig-Holstein Magazin

Wozu braucht man im Alltag Mathematik?

Schleswig-Holstein Magazin
02:13
Schleswig-Holstein Magazin