Operationen an der Wirbelsäule: Neue Methode in Neustadt

Stand: 28.09.2021 17:37 Uhr

Operationen an der Wirbelsäule bedeuten meist tiefe Schnitte in Haut und Gewebe, die Heilung dauert lange. In Neustadt wird deshalb eine neue Methode angewendet, die gleich mehrere Vorteile mit sich bringen soll.

In Deutschland werden fast 800.000 Operationen an der Wirbelsäule pro Jahr durchgeführt. Für die Patientinnen und Patienten bedeutet das häufig erhebliche körperliche Belastungen, mehrere Tage Klinikaufenthalt und ein meist langwieriger Heilungsprozess. In Neustadt in Holstein gibt es seit vergangenem Jahr eine schonendere Alternative. Hier setzen die Ärztinnen und Ärzte eine Technik ein, die eigentlich nicht neu ist: das Endoskop. "Das was wir jetzt machen, ist eine relativ neue Methode, wo man mit einem optischen Instrument in die Tiefe geht, dafür keinen großen Schnitt mehr machen muss, das Auge quasi direkt in die Tiefe verlegen kann, durch die Optik", erklärt Professor Markus Quante, Chefarzt im Wirbelsäulenzentrum der Schön-Klinik. Neu daran ist, dass diese Technik jetzt beispielsweise bei Bandscheibenvorfällen zum Einsatz kommt. Bei Knie- und Tumor-Operationen ist sie hingegen Standard.

Schonenderer Eingriff und bessere Heilung

Die Optik liefert HD-Bilder in 50-facher Vergrößerung. Die Chirurgen an der Schön-Klinik Neustadt können so besonders zielgenau arbeiten. Und das aufs Rückenmark drückende Bandscheibengewebe entfernen. "Die Vorteile dieses Verfahrens sind die schonende Arbeit, das ganz geringe Gewebetrauma. Es gibt so gut wie keine Wundheilungsstörungen oder Infektionen, das ist ein Riesenvorteil. Und die Erholung der Patienten ist in den ersten drei Monaten deutlich schneller als mit den vorher bestehenden Methoden", erklärt Quante. Trotzdem operieren so in Deutschland bisher nur eine handvoll Kliniken an der Wirbelsäule. In Schleswig-Holstein sind sie bisher die einzigen, sagt Markus Quante.

Großer Fortbildungsaufwand

Das Problem ist der große Fortbildungsaufwand. "Man geht an Schulungen, man bereitet sich vor, man übt das, man macht das mit einem Profi. Die Lernphase, so nennen wir das, die zieht sich über ein halbes Jahr", erklärt der Chefarzt. In Neustadt führen deshalb aktuell nur zwei Chirurgen diese Methode durch. Doch die Klinik will noch weitere Ärztinnen und Ärzte ausbilden. Denn die Nachfrage steigt: Mit der neuen Methode wurden bereits rund 100 Operationen durchgeführt.

Weitere Informationen
Eine Frau hält sich den unteren Rücken. © colourbox

Rücken-OP: So lassen sich Komplikationen vermeiden

Eine Operation an der Wirbelsäule erfordert viel Erfahrung. Was ist bei der Auswahl des Chirurgen zu beachten? mehr

Dieses Thema im Programm:

Schleswig-Holstein Magazin | 28.09.2021 | 19:30 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Einige Bücher von Karl Müllenhoff stehen in einer Reihe. © NDR Foto: Screenshot, SHMag

Zeitreise: Der Märchensammler Karl Müllenhoff

Karl Müllenhoff sammelte Märchen, Sagen, Liedtexte, die in den Herzogtümern Schleswig, Holstein und Lauenburg erzählt und gesungen wurden. mehr

Videos