Die Segelyacht "Double Twenty" wird von den Seenotrettern abgeschleppt. © Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) Foto: Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS)

Nach einem Jahr Segelabenteuer: Panne kurz vorm Zuhause

Stand: 16.07.2021 05:00 Uhr

Nach einem Jahr auf den Weltmeeren haben drei Segler aus dem Kreis Herzogtum Lauenburg kurz vor dem Ende ihrer Reise ihre Schiffsschraube verloren. Sie mussten von Seenotrettern abgeschleppt werden.

Nördlich von Langeoog hatten die drei 20 Jahre alten Segler am Mittwoch versucht, ihren Motor zu starten - ohne Erfolg. Bei einem Tauchgang stießen sie auf das Problem: die fehlende Schiffsschraube. Das Trio aus Ratzeburg und Geesthacht segelte daraufhin weiter nach Cuxhaven und alarmierte die Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger. Die Helfer zogen das Schiff sicher in den Hafen.

"Das war zum Glück kein Problem", sagte Skipper Lukas Warnecke. "Wir waren froh, dass die Seenotretter uns helfen konnten."

Sonnabend Ankunft in Travemünde

Inzwischen ist eine Ersatzschiffsschraube angebaut. Die Reise geht weiter. Am Sonnabend gegen 17 Uhr wollen die Segler in Travemünde einlaufen.

Sie waren im vergangenen Jahr direkt nach dem Schulabschluss mit der zehn Meter langen Segelyacht "Double Twenty" aufgebrochen und segelten über Spanien und die Kanaren weiter über den Atlantik in die Karibik bis zu den Bahamas. Von dort traten sie im Mai dieses Jahres die Rückreise an. Insgesamt legten die drei jungen Männer in den vergangenen Monaten mehr als 13.000 Seemeilen - rund 24.000 Kilometer - zurück.

 

Weitere Informationen
Ein Junge freut sich darüber, dass er nun Segeln lernt.
3 Min

Segel-Kurse für Kinder und Jugendliche auf dem Wittensee

In den Sommerferien-Kursen werden die Kleinen ganz groß in ihren Optimisten. Aber: Wer segeln will, muss kentern können. 3 Min

Viele Boote liegen im Hafen in Niendorf an der Ostsee. © IMAGO / Christian Ohde Foto: IMAGO / Christian Ohde

Sportboot-Boom in Schleswig-Holstein

Die Menschen zieht es aufs Wasser: Doppelt so viele wie vor Corona wollen einen Sportboot-Führerschein machen. mehr

Der Segler Boris Herrmann © Witters
4 Min

Weltumsegler Boris Herrmann plant schon nächste Vendée Globe

Mit seinem Regatta-Abenteuer hat der 39 Jahre alte Hamburger einen Segel-Hype ausgelöst. Im Interview blickt er zurück und voraus. 4 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 15.07.2021 | 13:00 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Der alte Panzer im Seitenprofil © NDR Foto: Simon Kremer

Prozess um Panzer im Keller: Bewährungsstrafe für Heikendorfer

Bei ihm hatten Ermittler Kriegswaffen sichergestellt. Er wurde zu 14 Monaten auf Bewährung und einer Geldstrafe verurteilt und muss den Panzer verkaufen. mehr

Videos