Ein Royal flush Poker-Blatt liegt auf grünem Hintergrund. © imago images / Panthermedia Foto: imago images / Panthermedia

Lübeck: Illegale Pokerrunde auf frischer Tat ertappt

Stand: 24.11.2020 20:06 Uhr

Fahndungserfolg für die Lübecker Polizei und Staatsanwaltschaft: Wie die Ermittler jetzt mitteilten, gelang den Beamten am Sonnabend ein Schlag gegen illegales Glücksspiel.

Die Polizei hat eine illegale Pokerrunde in Lübeck auf frischer Tat ertappt. Acht Personen spielten an einem Pokertisch in einem Bürogebäude. Unter dem Spieltisch wurde laut Polizei eine Geldbörse mit knapp 3.000 Euro gefunden, die einer der Teilnehmer offensichtlich beim Eintreffen der Beamten dorthin geworfen hatte. Die Polizei vermutet, dass es sich um die Einsätze der Spieler handelte. Bei zwei weiteren Spielern und in einem an den Spielraum angrenzenden Büroraum wurde weiteres Bargeld gefunden. Insgesamt beläuft sich die Summe des beschlagnahmten Bargelds auf knapp 20.000 Euro.

Ein Pokerspieler hält in einer Spielbank Karten. © dpa - Bildfunk Foto: Maurizio Gambarini

AUDIO: Schlag gegen illegales Glückspiel (1 Min)

Lübecker soll gewerbsmäßiges Glücksspiel angeboten haben

Unter den Spielern war auch ein 49 Jahre alter Hauptverdächtiger. Gegen den Lübecker ermittelt die Polizei schon seit Anfang des Jahres, denn die Beamten gehen davon aus, dass er gewerbsmäßig Glücksspiele anbietet. Gegen alle Pokerspieler wurden Strafverfahren eingeleitet. Außerdem ermittelt die Polizei wegen des Verdachts der Schwarzarbeit. Diese gewerbsrechtlichen Verstöße sollen von den zuständigen Behörden der Stadt Lübeck weiterverfolgt werden. Gegen alle Spieler wurden Strafverfahren wegen Beteiligung an einem nicht genehmigten Glücksspiel eingeleitet.

Weitere Informationen
Online-Glücksspiel

Online-Glücksspiel: Vom Einzelgänger zum Pionier?

Der Landtag hat die geplante Reform des Glücksspielstaatsvertrags mehrheitlich begrüßt. Tritt die in Kraft, endet Schleswig-Holsteins jahrelanger Alleingang in dem Bereich. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 24.11.2020 | 19:00 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Ein Mann in Arbeitsjacke und Hose schmeißt einen kaputten Computerbildschirm auf seine Ladefläche. © NDR

Rendsburg zieht positive Mängelmelder-Bilanz

Per App können Rendsburger Mängel wie übergelaufende Mülleimer oder Schlaglöcher an das Ordnungsamt melden. mehr

Ein Schild steht vor dem Klinikum Nordfriesland. © NDR Foto: Peer-Axel Kroeske

Positive Corona-Tests: Klinikum Nordfriesland bleibt zu

Die Sicherheitslücke ist noch nicht gefunden. Die Standorte in Husum und Niebüll nehmen für eine weitere Woche keine Patienten auf. mehr

Ein Corona-Schnelltest wird durchgeführt. © picture alliance / dpa Foto: Sven Hoppe

Kieler Virologe sieht Corona-Schnelltests für zu Hause kritisch

Bald könnte es Corona-Schnelltests für zu Hause in Apotheken geben. Der Virologe Fickenscher befürchtet falsche Ergebnisse. mehr

Westküstenklinikum Heide © dpa-Bildfunk Foto: Wolfgang Runge, dpa

Ausgleichszahlungen für Kliniken abhängig vom Inzidenzwert

Viele Kliniken bekommen kein Geld aus dem Rettungsschirm des Bundes, obwohl sie Corona-Patienten aus anderen Kreisen aufnehmen. mehr

Videos