Stand: 28.06.2019 13:39 Uhr  - NDR 1 Welle Nord

Landestheater: Ensemble verhindert Petersen als Direktor

Bild vergrößern
Rolf Petersen wird seine Stelle als Schauspieldirektor des Schleswig-Holsteinischen Landestheaters nicht antreten.

Rolf Petersen will den Posten des Schauspieldirektors am Schleswig-Holsteinischen Landestheater nicht mehr antreten. Das teilte das Landestheater am Freitag schriftlich mit. Petersen, der zurzeit die Niederdeutschen Bühnen in Flensburg und Schwerin leitet, sollte sein Amt eigentlich zur Spielzeit 2020/2021 übernehmen. Die designierte Generalintendantin des Landestheaters, Ute Lemm, hatte zuvor die Nachricht in Rendsburg vor dem versammelten Schauspielensemble verkündet.

Offener Brief der Schauspieler

Anfang der Woche hatten 24 Mitglieder des Ensembles die Personalentscheidung Lemms in einem offenen Brief als Skandal bezeichnet und an den Fähigkeiten Petersens gezweifelt. Petersen, der 1963 in Neumünster geboren wurde, erklärte darauf, dass dadurch eine erfolgreiche künstlerische Tätigkeit am Landestheater nicht mehr möglich sei. Der jetzige Schauspieldirektor Wolfram Apprich bleibt noch eine Spielzeit im Amt. So lange haben die Verantwortlichen am Schleswig-Holsteinischen Landestheater noch Zeit, einen Nachfolger zu finden.

Weitere Informationen

Landestheater SH: "Ich stehe zu dieser Wahl"

Rolf Petersen verzichtet auf sein Amt als Schauspieldirektor am Schleswig-Holsteinischen Landestheater. Die designierte Generalintendantin Ute Lemm hat die Entscheidung "schweren Herzens" akzeptiert. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 28.06.2019 | 13:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Schleswig-Holstein

07:10
Schleswig-Holstein Magazin

Bauern protestieren gegen Agrarpaket

Schleswig-Holstein Magazin
03:27
Schleswig-Holstein Magazin
03:33
Schleswig-Holstein Magazin