Eine junge Frau mit einer Einkaufstasche steht in einer Einkaufsstraße. © picture alliance Foto: Christin Klose

Kommentar: Öffnungsschritte für SH richtig und wichtig

Stand: 26.02.2021 16:56 Uhr

Perspektiven können für die notwendige Bereitschaft sorgen, im Kampf gegen Corona weiter vorsichtig zu bleiben, sagt NDR Schleswig-Holstein Redakteur Stefan Böhnke in seinem Kommentar.

von Stefan Böhnke

Wochenlang ging die Zahl der Neuinfektionen zurück - auch in Schleswig-Holstein. Doch dieser Trend ist vorbei. Der Sieben-Tage-Inzidenzwert pendelt nun seit Tagen um die 50. Es dürfte auch an der Pandemiemüdigkeit liegen, die sich nach einem Jahr zunehmend ausbreitet. Zusammen mit den teilweise nur schwer nachvollziehbaren Beschränkungen sorgt dies für die größte Gefahr im Kampf gegen das Virus: Die schwindende Akzeptanz in der Bevölkerung.

Wissenschaftler: Kein erhöhtes Infektionsrisiko im Einzelhandel

NDR 1 Welle Nord Redakteur Stefan Böhnke. © NDR Foto: Janis Röhlig
Stefan Böhnke ist Landeshaus-Korrespondent von NDR Schleswig-Holstein.

Je länger diese Pandemie andauert, desto mehr erwartet die Bevölkerung, dass man ihr mit intelligenten Lösungen und mit Wissen über das Virus begegnet. Im Landtag gab es in der vergangenen Woche zum zweiten Mal eine Expertenanhörung. Und die Wissenschaftler hoben hervor, vom Einzelhandel gehe kein erhöhtes Infektionsrisiko aus. Und deshalb ist es richtig, hier zu öffnen. Mit der fest geplanten Terminierung am 8. März setzt Daniel Günther zugleich ein klares Signal vor der nächsten Ministerpräsidentenkonferenz am kommenden Mittwoch: Notfalls auch ohne Euch.

Frust in der Politik, Frust in der Bevölkerung

Die klaren Ankündigungen Günthers sind auch Ausdruck einer zunehmenden Enttäuschung in Kiel über die Politik in Berlin. Beschlüsse und Ankündigungen werden nicht umgesetzt. Versprochene Wirtschaftshilfen kommen immer noch nicht an. Versagen überall. Das sorgt für Frust nicht nur in der Politik, sondern auch in der Bevölkerung. Perspektiven hingegen könnten für die notwendige Bereitschaft sorgen, im Kampf gegen Corona weiter vorsichtig zu bleiben. Und deswegen sind die für Schleswig-Holstein angekündigten Öffnungsschritte wichtig und richtig.

Anmerkung der Redaktion: Liebe Leserin, lieber Leser, die Trennung von Meinung und Information ist uns besonders wichtig. Meinungsbeiträge wie dieser Kommentar geben die persönliche Sicht der Autorin/des Autors wieder. Kommentare können und sollen eine klare Position beziehen. Sie können Zustimmung oder Widerspruch auslösen und auf diese Weise zur Diskussion anregen. Damit unterscheiden sich Kommentare bewusst von Berichten, die über einen Sachverhalt informieren und unterschiedliche Blickwinkel möglichst ausgewogen darstellen sollen.

Weitere Informationen
Daniel Günther (CDU) spricht im Plenarsaal des Landtags zu den Abgeordneten.

Vor Corona-Gipfel: Günther plant weitere Öffnungsschritte

Der Ministerpräsident hat im Landtag erklärt, welche Ziele für Schleswig-Holstein er mit in das nächste Bund-Länder-Treffen nimmt. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 26.02.2021 | 13:00 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Gisela B. in einem schwarz-weiß Portrait © LKA SH

Cold Case Lübeck: Wer ermordete vor 40 Jahren Gisela B.?

Die Cold Case Unit des LKA ermittelt 40 Jahre nach der Tat wieder - unter anderem mithilfe einer verbesserten DNA-Spur. mehr

Videos