Stand: 01.01.2020 17:29 Uhr

Flensburg: Tödlicher Streit in der Silvesternacht

In Flensburg ist es in der Silvesternacht zu einem tödlichen Streit vor einer Diskothek in der Marienkirchhofstraße gekommen. Nach Polizeiangaben wurde gegen 2.30 Uhr mehrfach auf einen Mann eingestochen. Die Verletzungen waren so schwer, dass der 24-Jährige später im Krankenhaus starb.

Polizei sucht Zeugen

Die Beamten vermuten, dass das Opfer zuvor mit mehreren anderen Männern aneinandergeraten ist. Im Verlauf des Abends soll dann ein weiterer Streit zu dem tödlichen Angriff geführt haben. Fünf bis sechs Männer im Alter von 20 bis 30 Jahren sollen nach der Tat weggelaufen sein. Die Polizei sucht jetzt dringend Zeugen der Streitigkeiten vor und in der Diskothek M1 und der Tat. Hinweise nimmt jede Dienststelle entgegen.

Weitere Informationen
Eine Massenkarambolage mit zwölf Fahrzeugen hat in der Neujahrsnacht für einen Großeinsatz der Rettungskräfte auf der A23 in Schleswig-Holstein geführt.  Foto: Westküstennews/Karsten Schröder

Unruhige Silvesternacht in Schleswig-Holstein

Viele Brände und einige schwere Unfälle sorgten für zahlreiche Einsätze der Rettungskräfte. Die Leitstellen sprechen von einer unruhigen Silvesternacht. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 01.01.2020 | 17:00 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Eine Bewohnerin des "Hauses zum Steertpogg" genießt in einem Sessel die Sonne, die durch die Terassentür hereinfällt. © NDR

Corona im Pflegeheim: Eine Heimleiterin berichtet

Im "Haus zum Steertpogg" in Norderstedt hatten sich innerhalb eines Monats 40 Bewohner und 16 Mitarbeiter mit Corona infiziert. mehr

Ein Feuerwerk erstrahlt den Himmel. © Fotolia.com Foto: DeVice

Silvester in SH: Feuerwerk erlauben oder verbieten?

Ein Thema bei den heutigen Bund-Länder-Gesprächen wird auch Silvester sein - und die Frage: Soll Böllern erlaubt sein? mehr

Ein Mann pipettiert in einem Labor des biopharmazeutischen Unternehmens Curevac eine blaue Flüssigkeit. © dpa Foto: Sebastian Gollnow

Corona in SH: 251 neue Infektionen gemeldet

Seit Beginn der Pandemie sind in Schleswig-Holstein 13.304 Coronavirus-Infektionen nachgewiesen worden. mehr

Lübecks Spieler bejubeln einen Treffer. © imago images / Agentur 54 Grad

VfB Lübeck: Mit breiter Brust den "Betze" stürmen

Die Schleswig-Holsteiner wollen heute Abend ihre Erfolgsserie in Kaiserslautern fortsetzen. mehr

Videos