Ein Unfall auf der A23 bei Schenefeld. © Westküstennews

Drei Verletzte bei Unfall auf A23 bei Schenefeld

Stand: 16.12.2021 11:14 Uhr

Bei einem Auffahrunfall auf der Autobahn 23 bei Schenefeld (Kreis Steinburg) sind am Vormittag drei Menschen verletzt worden. Der Fahrer eines Kleintransporters hatte offenbar ein Stauende übersehen.

Nach ersten Angaben der Polizei war der Transporter Richtung Hamburg unterwegs. Der Fahrer fuhr so schnell auf die vor ihm stehenden Autos auf, dass sie zusammengeschoben wurden. Drei Menschen erlitten Verletzungen.

Der Transporter sowie die beiden Pkw wurden den Angaben zufolge stark beschädigt. Die Feuerwehr musste außerdem ausgelaufenes Öl auf der Autobahn beseitigen. Die A23 war deshalb wegen der Bergungsarbeiten zwischen Hanerau-Hademarschen und Schenefeld in Fahrtrichtung Hamburg zeitweise gesperrt.

Wie es aktuell auf den Straßen im Land aussieht, erfahren Sie auf den Seiten des NDR Verkehrsstudios.

Weitere Informationen
Ein Polizeiwagen fährt auf der Autobahn durch eine Rettungsgasse. © imago images / Arnulf Hettrich

Rettungsgasse im Stau richtig bilden - sonst droht Bußgeld

Wenn Helfer schnell am Unfallort eintreffen, kann das Leben retten. Dafür ist eine freie Rettungsgasse wichtig. mehr

Der Rettungsdienst hebt einen Mann auf eine Trage. viele Menschen stehen durcheinander. Einige machen Fotos und filmen mit ihrern Handys. © NDR.de Foto: Jürgen Jenauer

Hintergrund: Die Retter am Unfallort

Feuerwehr und Notärzte sind immer in Bereitschaft, falls irgendwo im Norden ein Unfall passiert. Wie gehen die Retter vor? Alle Infos in der Bildergalerie. Bildergalerie

Ein Löschfahrzug der Feuerwehr Flensburg © NDR Foto: Feuerwehr Flensburg

So ist die Feuerwehr im Land ausgerüstet

Schweres Gerät für schwere Einsätze. Die richtigen Fahrzeuge sind wichtig für eine effektive Arbeit und Brandbekämpfung der Feuerwehren im Land. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 16.12.2021 | 11:00 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Ein Gebäude des ehemaligen Landeskrankenhauses Schleswig-Stadtfeld. © NDR Foto: Berit Ladewig

Heimkinder in SH: Abschlussbericht bestätigt Misshandlungen

Der Bericht belegt, dass Kinder und Jugendliche in Heimen für Behinderte und in Psychiatrien misshandelt und vernachlässigt wurden. mehr

Videos