Eine Spritze steckt in einem Dummy-Arm bei einer Schulung © NDR

Corona in SH: Apotheker lernen Impfen

Stand: 23.01.2022 16:31 Uhr

Ab Anfang Februar sollen neben Zahn- und Tierärzten auch die Apotheker im Land gegen das Coronavirus impfen können. Darauf hatten sich Bund und Länder verständigt. Dafür werden sie aktuell geschult.

Die Impfkampagne soll voran getrieben werden. So der Plan von Bund und Ländern. Um die Impflücke weiter zu schließen und mehr Boosterimpfungen möglich zu machen, sollen künftig auch Apothekerinnen und Apotheker impfen. Aber: Sie müssen erst einmal ausgebildet werden, damit sie die Spritze setzen dürfen. Im pharmazeutischen Institut in Kiel finden deswegen an den kommenden drei Wochenenden Schulungen statt - mit dabei: Janka Reutter und Björn Scholtz.

Ein Frau impft unter Beobachtung einen Mann. © NDR
Apothekerin Janka Reutter setzt ihrem Kollegen Björn Scholtz unter den Augen von Seminarleiter Stephan Ott eine Spritze mit Kochsalzlösung.
Probe mit Impfkissen

Auf dem Plan: Theorie, praktische Übungen zur Impfung mit Kochsalzlösung und Erste Hilfe, falls es zu einer Impfreaktion kommt. Reutter und Scholtz üben das Spitzen zunächst mit einem Impfkissen. "Sehr spannend, das mal an einem Dummy zu testen - dafür ein Gefühl zu bekommen. Ist ja schließlich das erste Mal, dass wir das machen", erklärt Björn Scholtz, der wie Janka Reutter in der Wald-Apotheke in Wahlstedt (Kreis Segeberg) arbeitet. Wichtig sei, so Seminarleiter Stephan Ott vom Kreis Rendsburg-Eckernförde: Immer im 90 Grad-Winkel in den Arm stechen. Das wird im nächsten Schritt mit harmloser Kochsalzlösung ausprobiert.

Auch Erste Hilfe wird aufgefrischt

Janka Reutter wirkt ein bisschen unsicherer - kein Wunder: Im Gegensatz zu ihrem Wahlstedter Kollegen, der schon erste Erfahrungen im Labor sammeln konnte, ist für sie die Arbeit mit der Spritze neu. Aber Björn Scholtz bescheinigt ihr ein gutes Händchen: "Das war wirklich absolut schmerzfrei!" Auch auf Notfallsituationen werden sie vorbereitet. Zum Beispiel Krampfanfälle oder allergische Reaktionen - eine wichtige Vorsichtsmaßnahme, findet Scholtz: "Ich fühl' mich doch wirklich sicherer, die neue Aufgabe, die wir übernehmen werden, mit diesem drumherum alles aufzufrischen."

Jede dritte Apotheke bietet Impfung an

Seit Beginn der Pandemie haben Apothekerinnen und Apotheker schon einige Dinge zum ersten Mal gemacht, betont Dr. Kai Christiansen von der Apothekerkammer: "Die Antigentestungen, die Maskenabgabe, die Versorgung der Arztpraxen mit Impfstoff, oder aktuell das Ausstellen der Impfzertifikate. Das Impfen kommt noch oben drauf." Trotz der Mehrarbeit hätten sich an den nächsten drei Wochenenden bereits 150 Apotheker bereit erklärt, sich schulen zu lassen. Christiansen geht davon aus, dass jede dritten Apotheke in Schleswig-Holstein ein Impfangebot machen kann.

Weitere Informationen
Prisdorf: R. Scharp (r), Gesundheits-und Krankenpfleger, verimpft in einem Impfzentrum einer Frau den Impfstoff Nuvaxovid des Pharmaunternehmens Novavax. © dpa-Bildfunk Foto: Georg Wendt/dpa

Corona-Impfung: Wer in SH Novavax bekommen kann - und wo

Und: Wem der zweite Booster - die dann vierte Impfung - angeboten wird. Fragen und Antworten zur Impfkampagne gegen Covid 19. mehr

Eine Frau mit Mundschutz steht an einem Fenster und blickt ins Licht. © imago images Foto: Action Pictures/imago

Corona in SH: Fragen und Antworten zu den Quarantäne-Regeln

Quarantäne - ja oder nein? Welche Ausnahmen gelten für Kontaktpersonen? Kann ich verkürzen? Ein Überblick für Schleswig-Holstein. mehr

Das Apotheken-Logo © dpa Foto: Maurizio Gambarini

Themenwoche: Wenige Apotheken in ländlichen Regionen

Die nächste Apotheke in Schleswig-Holstein ist im landesweiten Schnitt 2,6 Kilometer von zu Hause entfernt. Gut hat es, wer in den Städten wohnt. mehr

Dieses Thema im Programm:

Schleswig-Holstein Magazin | 22.01.2022 | 19:30 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Coronavirus

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Eine Ärztin führt eine Anamnese bei einem Kind durch (gestellte Szene). © picture alliance / Zoonar Foto: Lev Dolgachov

Kinderschutz-Kongress: Kinder vor sich selbst und anderen schützen

Das Westküstenklinikum richtet in Heide erstmals den Kongress der Deutschen Gesellschaft für Kinderschutz in der Medizin aus. mehr

Videos