Vogelperspektive des geplanten Bauwerks der B5 und K40. © LBV SH

B5 bei Husum: Bauarbeiten und Umleitung starten

Stand: 01.08.2021 15:38 Uhr

Der Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr bereitet auf dem Teilstück zwischen den Ausfahrten Husum-Rödemis und Husum-Süd den Ausbau der Bundesstraße und den Bau einer neuen Anschlussstelle vor.

Autofahrer müssen sich auf der B5 bei Husum ab Montagmorgen auf Umwege einstellen. Wegen Bauarbeiten wird ein zwei Kilometer langer Abschnitt südlich von Husum in Richtung Hamburg bis zum 22. November gesperrt. Ursprünglich sollte die Strecke schon am vergangenen Mittwoch gesperrt werden. Nach Angaben eines Sprechers gab es aber kurzfristig noch Probleme mit der Umleitungsstrecke. Umleitungen sind in dem Bereich schwierig, weil es kaum vergleichbare Strecken gibt, die derartig viele Fahrzeuge aufnehmen können. Deshalb gibt es eine offizielle Umleitungsstrecke - die ist allerdings 36 Kilometer lang.

Ordnungsamt: Autofahrer gewöhnen sich an Umleitung

Autofahrer werden über Ostenfeld, Oldersbek, Schwabstedt und Seeth nach Friedrichstadt umgeleitet, wo sie dann wieder auf die B5 kommen - die Umleitung für Lkw ist noch länger. Anwohner befürchten nun, dass kaum jemand diese lange Strecke nutzen wird und Autofahrer stattdessen den viel kürzeren Weg mitten durch Husum nehmen. Das Ordnungsamt der Stadt wiegelt ab. Ein Sprecher sagte, von früheren Sperrungen der B5 wisse man, dass es immer ein bis zwei Tage Chaos gebe, bevor sich alle an die Umleitung gewöhnt hätten.

An der Bundesstraße werden zunächst Bäume gefällt, damit die Fahrbahn an der Stelle verbreitert werden kann. Das soll bis Ende November abgeschlossen sein, im kommenden Jahr beginnen dann die Arbeiten an der neuen Anschlussstelle Husum-Süd.

Weitere Informationen
Visualisierung des geplanten Bauwerks entlang der B5. © LBV SH

Was Sie zum Ausbau der B5 südlich von Husum wissen müssen

Die Strecke von Tönning bis Husum soll als dreispurige Kraftfahrstraße ausgebaut werden. Wie die Pläne genau aussehen, erklären wir hier. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 02.08.2021 | 06:00 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Junger Mann sitzt an einer Mauer gelehnt auf dem Boden und verschränkt die Hände vor sein Gesicht. © Dawna Stafford / iStockphoto Foto: Dawna Stafford

Therapie-App: Mit Virtual Reality gegen die Panik

Die digitale Therapie "Invirto" hilft Betroffenen, ihre Angststörungen in den Griff zu bekommen - ohne lange Wartezeit. mehr

Videos