Die Friseurin Dorothee Kuhnke sortiert Sachspenden. © NDR Foto: Hedwig Ahrens

Sögeler Friseurin hilft Kollegin aus Flutkatastrophengebiet

Stand: 29.10.2021 19:36 Uhr

Nach der Flutkatastrophe im Sommer in NRW und Rheinland-Pfalz hat es eine Welle der Hilfsbereitschaft gegeben - auch in Niedersachsen. Eine Friseurin aus dem Emsland engagiert sich ganz gezielt.

Dorothea Kuhnke aus Sögel wollte nicht einfach nur Geld für betroffene Friseursalons spenden - sie ließ sich über die Kreishandwerkerschaft im Kreis Ahrweiler in Rheinland-Pfalz gezielt eine Kollegin vor Ort vermitteln, die ihr Geschäft durch das Hochwasser verloren hat. Sie habe sich absichtlich nur eine Kollegin rausgesucht, sagte Kuhnke dem NDR in Niedersachsen. Diese soll so von ihrer Hilfe profitieren, "weil ich nicht möchte, dass viele Friseure nur 10 oder 100 Euro bekommen."

Friseure und Kunden helfen gemeinsam

Die Friseurinnen Dorothee Kuhnke und Simone Mannhillen in einem Salon. © NDR Foto: Hedwig Ahrens
Die Friseurinnen Dorothea Kuhnke (li.) und Simone Manhillen in Kuhnkes Salon in Sögel.

Aus dem Kontakt ist nun sogar eine Freundschaft entstanden. Und: Kuhnke hilft ihrer Kollegin Simone Manhillen aus dem besonders vom Hochwasser betroffenen Ort Bad Neuenahr-Ahrweiler beim Aufbau eines neuen Geschäfts. Nicht nur mit Ideen - die Friseurin, ihre Mitarbeiter und ihre Kunden engagieren sich zusammen.

Spendenbox neben der Kasse

Kuhnke hat einen Teil ihres eigenen Gehalts für Kollegin Manhillen gespendet. Auch ihre Kunden machen mit: In einer Spendenbox neben der Kasse kamen bislang rund 800 Euro für Simone Manhillen zusammen. Dazu kommen Sachspenden für den neuen Friseurladen. Kuhnke hat dafür Scheren, Handtücher, Haarfärbemittel und Friseurmobiliar zusammengestellt.

Videos
Spuren der Verwüstung im Katastrophengebiet: Ein zerbeultes Auto wird abgeschleppt.
4 Min

Hochwasserkatastrophe: Helfer aus Niedersachsen im Einsatz

Helferinnen und Helfer der Johanniter haben eine mobile Krankenstation in Bad Neuenahr-Ahrweiler errichtet. (19.07.2021) 4 Min

"Das gibt auch Kraft und Mut"

Manhillen, die ihre Kollegin derzeit in Sögel besucht, ist dankbar für die Hilfe. Eine so persönliche Unterstützung sei viel wichtiger als alles andere, sagte sie dem NDR in Niedersachsen. "Das gibt auch Kraft und Mut", sagte Manhillen. Menschen von außerhalb könnten sich nicht vorstellen, wie es tatsächlich in dem betroffenen Gebiet sei. Für Kuhnke geht die Hilfe weiter. Mit ihrem Team will sie bald ins Hochwassergebiet fahren und Simone Manhillen beim Einräumen des neuen Geschäfts helfen. "Simone habe ich adoptiert. Das ist jetzt mein Patenkind", sagt Dorothea Kuhnke.

Weitere Informationen
Heuballen auf einer grünen Wiese © NDR Foto: Günter Kamp aus Greifswald

Landwirte aus Niedersachsen bringen Futterspenden ins Ahrtal

Mit Heu und Stroh unterstützen sie bis zu 20 Pferdebetriebe, die ihre Vorräte in der Flutkatastrophe verloren haben. (03.09.2021) mehr

Notfallarzt Lutz Bernsen und Pilot Bernd Süring bei einer Luftrettungsübung des ADAC auf dem Flugplatz in Mariensiel. © NDR Foto: Jutta Przygoda

Mariensiel: ADAC bilanziert Luftrettung in Flutgebieten

Bei der Hochwasserkatastrophe im Juli waren auch Helikopter des ADAC im Einsatz. 111 Menschen wurden per Winde gerettet. (31.08.2021) mehr

Wasser läuft aus einem Feuerwerhrschlauch auf die Straße. © picture alliance/dpa Themendienst Foto: Florian Schuh

Hagen hilft Hagen: Gemeinde sammelt Spenden für Flutopfer

Die Niedersachsen wollen der vom Hochwasser betroffenen Stadt in NRW mit Geld- und Sachspenden helfen. (10.08.2021) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Osnabrück | 29.10.2021 | 15:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein Airbus A310 MedEvac der Luftwaffe ist im Landeanflug. © picture alliance/dpa Foto: Caroline Seidel

Luftwaffe fliegt Intensivpatienten nach Münster-Osnabrück

Sechs schwer an Covid Erkrankte sind am Freitagabend auf Kliniken in Nordrhein-Westfalen verteilt werden. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen