Stand: 13.11.2018 09:48 Uhr

Moorbrand kostet Bundeswehr schon 103.000 Euro

Bild vergrößern
Dichte Rauch- und Rußwolken zogen während des Moorbrandes über Ortschaften und Felder im Emsland. Die Schadensersatzansprüche kommen die Bundeswehr teuer zu stehen.

Die Schadenersatzzahlungen der Bundeswehr infolge des Moorbrandes auf einem Testgelände bei Meppen im Landkreis Emsland steigen. Wie NDR 1 Niedersachsen berichtet, hat der Bund den ersten Forderungsfall eines Landwirtes abgeschlossen. Ihm werden rund 55.000 Euro erstattet. An Privatleute hat die Bundeswehr bereits rund 48.000 Euro gezahlt. Die Begutachtung der übrigen Meldungen wird fortgesetzt.

Landwirtschaftliche Schäden werden teuer

Auf die Bundeswehr kommen weitere Zahlungen zu. 40 Landwirte aus Stavern haben Meldungen über Ernteausfälle und andere landwirtschaftliche Schäden infolge des Moorbrandes beim emsländischen Landvolk abgegeben. Diese werden langwierig geprüft. Insgesamt hatten 231 Privatpersonen bis Ende der vergangenen Woche Anträge bei der vom Bundesamt für Infrastruktur, Umweltschutz und Dienstleistungen der Bundeswehr eingerichteten Schadensstelle in Meppen abgegeben, teilte eine Sprecherin mit. Das Büro werde nun am Mittwoch geschlossen.

 

Anträge laufen ab Donnerstag über das Bundesamt für Infrastruktur in Bonn

Ab Donnerstag können Schäden nur noch bei der Dienststelle des Bundesamtes in Bonn gemeldet werden. Überwiegend handele es sich bei den gemeldeten Schäden um Verschmutzung von Photovoltaik- und Solaranlagen, Fenstern, Wintergärten, Terrassenüberdachungen oder Gartenmöbeln. Vereinzelt gehe es auch um den Ausfall von Mieteinnahmen, Umsatzeinbußen und um die Beschädigung von Pflasterflächen.

Weitere Informationen

Nach Moorbrand: Gutachter ermittelt Schäden

Nach dem Moorbrand, der auf dem Bundeswehrgelände bei Meppen gewütet hat, nimmt ein Gutachter zurzeit die Schäden auf. Landwirte melden unter anderem Ernteausfälle und Flurschäden. (09.11.2018) mehr

Nach Moorbrand: Bundeswehr soll Millionen investieren

Die Grünen und der Nabu fordern nach dem wochenlangen Moorbrand auf einem Bundeswehrgelände bei Meppen im Emsland eine unabhängige Untersuchung und Millioneninvestitionen. (30.10.2018) mehr

Nach Moorbrand: 130 Anträge auf Schadenersatz

Wochenlang hat eine Moorfläche auf einem Bundeswehrgelände bei Meppen gebrannt. Mittlerweile haben rund 130 Privatpersonen einen Antrag auf Schadenersatz gestellt. (24.10.2018) mehr

Was Sie zum Moorbrand bei Meppen wissen müssen

Am 3. September ist auf einem Bundeswehrgelände bei Meppen ein Feuer ausgebrochen. Am 10. Oktober erklärt die Truppe den Brand für gelöscht. Alles Wichtige zum Brand in der Übersicht. (10.10.2018) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 13.11.2018 | 12:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

02:32
Hallo Niedersachsen
04:40
Hallo Niedersachsen
03:07
Hallo Niedersachsen