Stand: 24.01.2020 14:45 Uhr  - NDR 1 Niedersachsen

Löningen: Erneut Schafe von Wölfen gerissen

In der Deichschäferei Löningen sind in der Nacht zu Freitag offenbar erneut Schafe von Wölfen gerissen worden. Das bestätigte heute der Wolfsberater für den Kreis Cloppenburg, Heinz Künnen NDR Niedersachsen. Obwohl der Schäfer den Elektrozaun gerade von einem Meter auf 1,20 Meter erhöht hatte, seien kurz darauf vier Schafe getötet und sechs weitere so schwer verletzt worden, dass sie eingeschläfert werden mussten. Die Deichschäferei betreut rund 750 Schafe entlang der Hase zwischen Löningen und Essen im Landkreis Cloppenburg. Erst am Wochenende waren hier 20 Schafe gerissen worden. Wolfsberater Künnen hat in beiden Fällen Proben mit Erbgut entnommen, das nun untersucht wird. Anhand des Rissbildes und ähnlicher Fälle in den vergangenen Monaten geht Künnen aber davon aus, dass es sich um zwei oder mehr Wölfe handelt.

Suche nach Rodewalder Wolf: "Nicht noch ein Jahr"

NDR 1 Niedersachsen -

Seit einem Jahr ist der Rodewalder Wolf von Umweltminister Lies zum Abschuss freigegeben - ohne Erfolg. Noch ein Jahr sollte er sich und uns nicht zumuten, kommentiert Michael Orth.

2,75 bei 8 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Jederzeit zum Nachhören
09:54
NDR 1 Niedersachsen

Nachrichten aus dem Studio Osnabrück

21.02.2020 17:00 Uhr
NDR 1 Niedersachsen

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in den Regional-Nachrichten bei NDR 1 Niedersachsen. Hier ist der Mitschnitt der 17.00-Uhr-Sendung. Audio (09:54 min)

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Osnabrück | 24.01.2020 | 14:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

04:34
Hallo Niedersachsen
02:22
Hallo Niedersachsen
04:00
Hallo Niedersachsen