Stand: 24.03.2021 10:25 Uhr

Landkreis Diepholz will Menschen am Wohnort impfen lassen

Ein Mensch sticht mit einer Spritze einem anderen Menschen in den Oberbarm. © dpa Foto: Friso Gentsch
Den weg zum Impfzentrum können sich Über-70-Jährige im Landkreis Diepholz künftig sparen.

Der Landkreis Diepholz will seine über 70-jährigen Bewohner weitgehend dezentral gegen Corona impfen lassen. Demnach würden die Bürger nach und nach von ihren Wohnorten informiert und eingeladen. Die ersten sollen dann schon kurz nach Ostern geimpft werden. Insgesamt seien 21.000 Menschen betroffen. Im Landkreis Diepholz waren zuvor schon nach dem Vorbild des Landkreises Cloppenburg viele über 80-Jährige in ihren jeweiligen Wohnorten geimpft worden, um ihnen Bürokratie und weite Anfahrtswege zu einem entfernten Impfzentrum zu ersparen. Das Impfzentrum soll trotzdem weiterarbeiten. Zwei Wochen nach Ostern sollen dann auch die Hausärzten im Kreis mit dem Impfen beginnen.

Jederzeit zum Nachhören
Das historische Rathaus von Osnabrück. © Stadt Osnabrück, Referat Medien und Öffentlichkeitsarbeit Foto: Dr. Sven Jürgensen
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Osnabrück

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Osnabrück | 24.03.2021 | 07:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Blaulicht auf dem Dach eines Einsatzwagens ist vor einer Natirkulisse zu sehen. © picture alliance / Ostalb Network | Reporterteam Foto: Ostalb Network

Lingen: Kleinflugzeug abgestürzt

Zeugen haben gegen Mittag den Absturz beobachtet. Die Hintergründe und auch die Zahl der Opfer ist noch unklar. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen